Nachrichten & Themen
Mediathek & TV
Audio & Radio
SachsenSachsen-AnhaltThüringenDeutschlandWeltLeben
Wolf in einem Gehege: Die Rückkehr der streng geschützten Tiere in freier Wildbahn ist in Thüringen umstritten. (Foto: Archiv) Bildrechte: MDR/Estha Taddigs

UmweltWölfe in Thüringen: Bauernverband will Jagderlaubnis für einzelne Tiere

von MDR THÜRINGEN

Stand: 12. März 2022, 14:01 Uhr

Der Thüringer Bauernverband drängt die Landesregierung, die Wolfsbestände zu regulieren. Eine Forderung: Problemtiere jagen zu dürfen. Doch die Grünen widersprechen: Weidetierhalter würden bereits unterstützt.

Der Thüringer Bauernverband fordert, die Wolfsbestände im Freistaat zu regulieren. Präsident Klaus Wagner sagte MDR AKTUELL, derzeit fühlten sich die Weidetierhalter allein gelassen. In Thüringen gebe es nicht einmal einen eigenen Riss-Gutachter, um Schäden durch die Raubtiere zu bewerten.

Wagner forderte eine unabhängige Ansprechstelle für geschädigte Tierhalter. Zudem müssten der Schutzstatus des Wolfs angepasst werden, um wenigstens Problemtiere jagen zu können.

Für die Begutachtung vermeintlicher Schäden durch Wolf und Luchs ist derzeit das Kompetenzzentrum Wolf/Biber/Luchs zuständig, das beim Thüringer Umweltministerium angesiedelt ist.

Grüne: Überleben der Wölfe nicht sicher

Die Grünen lehnten den Vorstoß umgehend ab. Wölfe sind zudem streng geschützt und dürfen nur in Ausnahmen geschossen werden. Die Naturschutz-Expertin der Grünen-Landtagsfraktion, Laura Wahl, sagte, in Thüringen gebe es so wenig Wölfe, dass ihr Überleben gar nicht gesichert sei.

Außerdem würden Weidetier-Halter bereits unterstützt, indem beispielsweise die Kosten für einen Herdenschutzhund oder für Schutzzäune ersetzt würden.

Wie viele Wölfe gibt es in Thüringen?

In Thüringen leben laut Umweltministerium sieben standorttreue Wölfe. 2015 siedelte sich eine einzelne Wölfin am Truppenübungsplatz Ohrdruf an. Sie paarte sich 2017 mit einem Hund und 2019 mit einem ihrer Hydrid-Söhne. 2019 gesellte sich ein Wolfsrüde zur Ohrdrufer Wölfin. Experten gehen davon aus, dass bereits Jungtiere zur Welt kamen. Diese gelten als erster bekannter Wolfsnachwuchs in Thüringen seit 150 Jahren.

Derzeit sind sieben Wölfe in Thüringen bekannt. (Foto: Archiv) Bildrechte: Colourbox.de

Im April 2020 wurde eine Wölfin nahe des Bad Salzunger Ortsteils Hämbach nachgewiesen. Ihr Territorium erhält die Bezeichnung "Tiefenort". Anfang 2021 teilte das Umweltministerium mit, dass eine weitere Wölfin im Gebiet Zella/Rhön sesshaft sei.

Das neueste Wolfspaar gibt es nördlich von Nordhausen im Südharz.

Lama bei Ohrdruf wahrscheinlich von Wolf gerissen

Nach Angaben des Thüringer Umweltministeriums wurde zuletzt bei Ohrdruf ein Lama gerissen. Der Vorfall ereignete sich Anfang März. Das amtliche Ergebnis steht zwar noch aus, doch die Experten gehen von einem Wolf als Verursacher aus. Darüber hinaus führt das Ministerium bislang keine weiteren toten Weidetiere in diesem Jahr auf, die nachweislich von Wölfen gerissen wurden.

Wer Hinweise zu Wölfen hat, etwa ein Tier gesehen hat, kann diese an das Kompetenzzentrum Wolf/Biber/Luchs unter der Telefonnummer 0361 - 573941941 weitergeben.

Alles anzeigen

MDR (dvs)

Mehr zum Wolf in Thüringen

Dieses Thema im Programm:MDR AKTUELL | Nachrichten | 12. März 2022 | 10:00 Uhr

Kommentare

Laden ...
Alles anzeigen
Alles anzeigen