Prinz Henrik
Prinz Henrik ging es zuletzt gesundheitlich immer schlechter. Bildrechte: IMAGO

Dänemark Prinz Henrik im Alter von 83 Jahren gestorben

Prinz Henrik, der Mann der dänischen Königin Margrethe II., ist tot. Er starb im Alter von 83 Jahren im Beisein seiner Frau und seiner beiden Söhne. Im vergangenen Jahr hatten er und seine Frau Goldene Hochzeit gefeiert.

Prinz Henrik
Prinz Henrik ging es zuletzt gesundheitlich immer schlechter. Bildrechte: IMAGO

Prinz Henrik ist im Alter von 83 Jahren in Dänemark gestorben. Wie das dänische Königshaus mitteilte, starb er am Dienstagabend friedlich im Beisein seiner Frau Margrethe II., Königin von Dänemark, und seiner beiden Söhne auf Schloss Fredensborg nördlich von Kopenhagen.

Der gebürtige Franzose war seit 1967 mit Margrethe verheiratet – fünf Jahre, bevor sie zur Königin in Dänemark gekrönt wurde. Immer wieder besuchten sie gemeinsam Veranstaltungen in der Öffentlichkeit. Erst im vergangenen Jahr hatten sie ihre Goldene Hochzeit gefeiert.

Die dänische Königin Margrethe kommt mit Ehemann Prinz Henrik gut gelaunt zur Taufe ihrer Enkel
Prinz Henrik mit Ehefrau Margrethe, der Königin von Dänemark. Bildrechte: dpa

Rückzug aus der Öffentlichkeit

Zuletzt ging es Prinz Henrik gesundheitlich immer schlechter. Im September des vergangenen Jahres gab das Königshaus bekannt, dass Henrik an Demenz leide. Er zog sich danach weitgehend aus der Öffentlichkeit zurück. Später entdeckten die Ärzte einen gutartigen Tumor in der Lunge. Anfang Februar verschlechterte sich sein Zustand dann zunehmend. Kronprinz Frederik brach seinen Besuch bei den Olympischen Spielen in Südkorea ab und flog nach Dänemark zurück, um bei seinem Vater zu sein. Nur wenig später wurde Prinz Henrik aus dem Krankenhaus nach Hause verlegt.

Kein dänischer Königs-Titel für Henrik

Prinz Henrik wurde am 11. Juni 1934 als Graf Henri Marie Jean André de Laborde de Monpezat im französischen Talence geboren. Später studierte er Chinesisch und Vietnamesisch. Nach der Hochzeit mit Margrethe, die er in London kennengelernt hatte, änderte er seinen Vornamen ins dänische Henrik. Die beiden verbanden unter anderem zahlreiche kulturelle Interessen.

Bis zum Schluss haderte Henrik damit, dass er als Gemahl einer Königin nicht den Königs-Titel bekam. Weil er sich in Dänemark nicht respektiert fühlte, zog er sich immer wieder auf sein Weingut in Frankreich zurück. 2016 gab Henrik die meisten öffentlichen Aufgaben ab. Im vergangenen Jahr erklärte er, er wolle ohne den entsprechenden Titel auch nicht neben seiner Frau begraben werden. Bei dieser Entscheidung blieb es nach Angaben des Palastes auch nach der Demenz-Diagnose.

Dieses Thema im Programm: MDR AKTUELL RADIO | 14. Februar 2018 | 05:00 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 14. Februar 2018, 07:26 Uhr

Trauer

Diese Prominenten starben in diesem Jahr

Von diesen Politikern, Künstlern, Sportlern und anderen Prominenten hieß es in diesem Jahr bereits Abschied nehmen.

Der damalige Parlamentspräsident Philipp Jenniger hält am 08.09.1986 den originellen Schlüssel in Form eines Wasserabsperrrades, den der Bundesbauminister ihm als dem «Hausherrn im Wasserwerksplenum» überreicht hatte
Philipp Jenninger: 10. Juni 1932 - 4. Januar 2018 Deutscher Politiker (CDU), ehemaliger Bundestagspräsident. Bildrechte: dpa
Der damalige Parlamentspräsident Philipp Jenniger hält am 08.09.1986 den originellen Schlüssel in Form eines Wasserabsperrrades, den der Bundesbauminister ihm als dem «Hausherrn im Wasserwerksplenum» überreicht hatte
Philipp Jenninger: 10. Juni 1932 - 4. Januar 2018 Deutscher Politiker (CDU), ehemaliger Bundestagspräsident. Bildrechte: dpa
Der Brandenburger Künstler Herbert Sander
Herbert Sander: 28. Oktober 1938 - 4. Januar 2018 Deutscher Künstler, er war der Schöpfer des Emblems "Schwerter zu Pflugscharen", welches das Symbol der Friedensbewegung in der DDR war. Bildrechte: dpa
Johannes K. Engel
Johannes K. Engel : 29. April 1927 - 4. Januar 2018 Deutscher Journalist, er war von 1962 bis 1987 Chefredakteur des "Spiegel". Bildrechte: IMAGO
Aharon Appelfeld
Aharon Appelfeld: 16. Februar 1932 - 4. Januar 2018 Israelischer Autor und Holocaust-Überlebender. Bildrechte: IMAGO
US-Astronaut John Young
John Young: 24. September 1930 - 5. Januar 2018 Ehemaliger US-Astronaut, war sechs Mal im All und landete 1972 auf dem Mond. 1981 kommandierte er die erste Mission eines US-Space-Shuttle. Bildrechte: dpa
France Gall
France Gall : 9. Oktober 1947 - 7. Januar 2018 Französische Sängerin, bekannt für ihren Song "Ella, elle l’a". Sie war Eurovision-Siegerin von 1965. Bildrechte: dpa
Der ehemalige Motörhead-Gitarrist "Fast" Eddie Clarke steht mit seiner Band Fastway am 09.06.2007 beim Sweden Rock Festival in Sölvesborg (Schweden) auf der Bühne.
Eddie Clarke: 5. Oktober 1950 - 10. Januar 2018 Ehemaliger "Motörhead"-Gitarrist, letztes noch  lebendes Mitglied der als klassisch geltenden Besetzung, die auf allen Motörhead-Alben von 1976 bis 1982 zusammenspielte. Bildrechte: dpa
Edgar Ray Killen, aufgenommen am 20.06.2005 in Philadelphia (USA).
Edgar Ray Killen: 17. Januar 1925 - 11. Januar 2018 Berüchtigter Ku-Klux-Klan-Anführer, Drahtzieher der Ermordung von drei US-Bürgerrechtlern im Jahr 1964. Der Fall wurde in "Mississippi Burning" verfilmt. Bildrechte: dpa
US-Autorennfahrer Dan Gurney (1962)
Dan Gurney: 13. April 1931 - 14. Januar 2018 US-Automobilrennfahrer, u.a. Formel 1 und Nascar, gilt als Erfinder der "Champagnerdusche", nachdem er 1967 auf diese Weise seinen Sieg beim 24-Stunden-Rennen von Le Mans gefeiert hatte. Bildrechte: dpa
Die Sängerin Dolores O'Riordan (The Cranberries)
Dolores O'Riordan: 6. September 1971 - 15. Januar 2018 Die irische Sängerin und Songwriterin war Leadsängerin der Cranberries. Bekannt wurde die Gruppe mit ihrem Hit "Zombie". Bildrechte: IMAGO
Edwin Hawkins
Edwin Hawkins: 18. August 1943 - 15. Januar 2018 US-Sänger, Mitbegründer der neuen Gospelmusik, landete 1969 den Welthit "Oh Happy Day". Bildrechte: dpa
Peter Groeger im Hörspielstudio
Peter Groeger: 1. Juni 1933 - 16. Januar 2018 Deutscher Schauspieler, Regisseur und Synchronsprecher. Bildrechte: MDR/Marco Prosch
Der französische Spitzenkoch Paul Bocuse probiert am 29.01.2013 in Lyon beim Welt-Kochwettbewerb "Bocuse d'Or" ein Gericht.
Paul Bocuse: 11. Februar 1926 - 20. Januar 2018 Französischer Starkoch, Vater der Nouvelle Cuisine. Bildrechte: dpa
Der südafrikanische Musiker Hugh Masekela spielt am 23.05.2014 beim Elbjazz Festival in Hamburg.
Hugh Masekela: 4. April 1939 - 23. Januar 2018 Südafrikanische Jazzlegende, gilt als Vater des Jazz in Südafrika. Bildrechte: dpa
MDR Garten-Moderatorin Claudia Look-Hirnschal
Claudia Look-Hirnschal: 27. Januar 1962 - 28. Januar 2018 MDR-Moderatorin, moderierte 16 Jahre lang den "MDR Garten". Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Der Ikea-Gründer Ingvar Kamprad spricht anläßlich der Verleihung des Weltwirtschaftlichen Preises 2007 im Institut für Weltwirschaft (IfW) in Kiel.
Ikea-Grüner Ingvar Kamprad: 30. März 1926 - 28. Januar 2018 Der Schwede gründete das berühmte Möbelhaus und gehörte zu den reichsten Menschen der Welt. Bildrechte: dpa
Alle (41) Bilder anzeigen