Das Duo Sisters
Das Duo S!sters vertritt Deutschland beim ESC-Finale in Tel Aviv. Bildrechte: dpa

Deutscher Vorausscheid S!sters singen für Deutschland beim ESC

Das Duo S!sters fährt für Deutschland zum Eurovision Song Contest nach Tel Aviv. Die Sängerinnen bekamen von Zuschauern, einer Experten-Jury und den Publikums-Juroren die meisten Stimmen.

Das Duo Sisters
Das Duo S!sters vertritt Deutschland beim ESC-Finale in Tel Aviv. Bildrechte: dpa

Das Duo S!sters hat den deutschen Vorentscheid zum Eurovision Song Contest (ESC) gewonnen. Die beiden Sängerinnen Carlotta Truman und Laurita Spinelli setzten sich am Freitagabend in der Show "Unser Lied für Israel" gegen sechs andere Wettbewerber durch. Mit ihrem Lied "Sister" vertreten sie nun am 18. Mai Deutschland im Finale des weltweit beachteten Musikwettbewerbs in der israelischen Metropole Tel Aviv.

Deutschland hofft wieder auf Platz in Top Ten

Makeda, Teilnehmerin für den deutschen ESC-Vorentscheid unser Lied für Israel€œ im Februar 2019.
Die Sängerin Makeda landete auf Platz zwei. Bildrechte: dpa

Die beiden jungen Sängerinnen aus Hannover und Wiesbaden gewannen gegen die Mitbewerber Aly Ryan, BB Thomaz, Lilly Among Clouds, Makeda sowie Linus Bruhn und Gregor Hägele. Damit ging erstmals beim deutschen Vorausscheid auch ein in anderen Ländern übliches Verfahren auf: Der Siegersong wurde von internationalen Komponisten geschrieben und das passende Gesangsduo dazu zusammengestellt.

Die Show "Unser Lied für Israel" wurde live in der ARD übertragen und von Barbara Schöneberger und Linda Zervakis moderiert. Alle Teilnehmer waren bislang eher unbekannt. Über die Teilnahme am Finale entschieden zu je einem Drittel eine Expertenjury, eine internationale Eurovisionjury und das Fernsehpublikum per Telefonabstimmung.

Im vergangenen Jahr hatte Michael Schulte beim ESC-Finale in Portugal für Deutschland den vierten Platz geholt. Er beendete damit eine jahrelange Durststrecke mit enttäuschenden Plätzen am Ende des Teilnehmerfelds.

Dieses Thema im Programm: MDR AKTUELL RADIO | 22. Februar 2019 | 23:00 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 22. Februar 2019, 22:44 Uhr