Die schwedische Umweltaktivistin Greta Thunberg erhält den Sonderpreis Klimaschutz im Rahmen der jährlichen deutschen Film- und Fernsehpreise «Goldene Kamera».
Die schwedische Umweltaktivistin Greta Thunberg hat einen eindringlichen Appell an die Stars gerichtet. Bildrechte: dpa

Goldene-Kamera-Gala Greta Thunberg: "Ihr habt Einfluss auf Milliarden"

Die schwedische Umweltaktivistin Greta Thunberg hat am Samstag einen Sonderpreis der Goldenen Kamera erhalten. Die Schülerin nutzte die Gala, um die Schauspieler und Sänger auf der Gala für den Umweltschutz zu gewinnen. Allerdings sparte sie auch nicht mit Kritik.

Die schwedische Umweltaktivistin Greta Thunberg erhält den Sonderpreis Klimaschutz im Rahmen der jährlichen deutschen Film- und Fernsehpreise «Goldene Kamera».
Die schwedische Umweltaktivistin Greta Thunberg hat einen eindringlichen Appell an die Stars gerichtet. Bildrechte: dpa

Die schwedische Umweltaktivistin Greta Thunberg hat auf der Gala zur Verleihung der "Goldenen Kamera" eindringlich für mehr Klimaschutz geworben. "Ihr habt Einfluss auf Milliarden Menschen", sagte die 16-Jährige bei der Festveranstaltung am Samstagabend in Berlin. "Wir schaffen das nicht ohne euch Prominente. Nutzt eure Stimmen, um der Welt zu vermitteln, dass unser Haus in Flammen steht", sagte Thunberg. Sie könnten die Leute wach rütteln. "Wir stehen jetzt an einem Scheideweg unserer Geschichte."

Schülerin kritisiert Stars

Allerdings sparte sie auch nicht mit Kritik. Prominente würden auf Vieles aufmerksam machen, aber nicht auf die globale Klimaerwärmung. Es sei eine komische Welt, in der Kinder ihre Ausbildung opfern müssten, um gegen die Zerstörung ihrer Zukunft zu protestieren. Und in der sich Stars nicht für Umwelt- und Klimaschutz engagierten, weil sie dann nicht mehr um die Welt fliegen könnten, um ihre Lieblingsrestaurants, Strände und Yogaseminare zu besuchen.

Sonderpreis der Goldenen Kamera für "Fridays for Future"

Thunberg hatte zuvor den Sonderpreis der Goldenen Kamera erhalten. Sie wurde mit stehenden Ovationen gefeiert. In der Laudatio sagte der Komiker Michael "Bully" Herbig, Thunberg sei ein echtes Phänomen. Sie habe aufgerüttelt. Mit Hass und Häme werde man sie nicht aufhalten. Den Preis widmete sie den Aktivisten, die im Hambacher Forst gegen das Abholzen des Waldes für den Braunkohleabbau protestieren.

Erst am Freitag hatte Thunberg der älteren Generation auf der "Fridays for Future"-Demo in Berlin Versagen vorgeworfen.

Alle Preise im Überblick

  • Lebenswerk international: Vanessa Redgrave
  • Sonderpreis Klimaschutz: Greta Thunberg
  • Beste internationale Schauspielerin: Jessica Chastain
  • Beste Musik national: Pur
  • Beste Musik international: George Ezra
  • Beste deutsche Schauspielerin: Anna Schudt  
  • Bester deutscher Schauspieler: Albrecht Schucht
  • Bester Fernsehfilm: "Aufbruch in die Freiheit" (ZDF)  
  • Beste Serie: "Der Pass" (Sky)
  • Bester TV-Journalismus: Stephan Lamby ("Im Labyrinth der Macht -Protokoll einer Regierungsbildung")  
  • Beste TV-Dokumentation Natur & Umwelt: Dirk Steffens ("Terra X")
  • Nachwuchspreis: Milena Tscharntke
  • Beste Doku-Reihe: "Zeig mir deine Welt" (Das Erste) mit Kai Pflaume
  • Publikumswahl - Beliebteste Heimatserie: "Der Bergdoktor" (ZDF)

Dieses Thema im Programm: MDR AKTUELL RADIO | 31. März 2019 | 10:00 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 31. März 2019, 10:21 Uhr