2017 - Das Jahr im Spiegel der Nachrichten

Das Jahr im Spiegel der Nachrichten

Collage Jahresrückblick 2017
Bildrechte: dpa, IMAGO, MDR, Colourbox.de


Viele erschütternde Meldungen beherrschten in diesem Jahr die Schlagzeilen der Medien und bewegten die Menschen. Blicken Sie mit unserem Nachrichtenrückblick auf das zu Ende gehende Jahr zurück.

Politik

Terror

Kultur & Religion

Kurioses

Sturm auf den deutschen Reichstag in einer Nachstellung der Schlacht um Berlin in einem Freizeitpark bei Moskau.
Bildrechte: dpa

Jahresrückblick 2017 Kuriose und merkwürdige Meldungen des Jahres

Kuriose und merkwürdige Meldungen des Jahres

Russische Soldaten stürmen den Berliner Reichstag in einem Freizeitpark bei Moskau, in Spanien retten 70.000 Menschen eine Kuh, ein rasender Rentner überholt die Polizei, Körperlotion sorgt für Eis-Probleme bei der Eishockey-WM, ein Fettberg verstopft in London die Kanalisation oder ein Bratentopf hilft bei der Schiffsbergung - auch 2017 liefen wieder seltsame Meldungen über die Nachrichtenticker. Hier einige Highlights.

Comedy Wildlife Photography Awards 2017 Das sind die lustigsten Wildtiere des Jahres

So lustig kann Natur sein: Bei den Comedy Wildlife Photography Awards wird jedes Jahr das witzigste Wildtierfoto gekürt. Diese 40 Fotos haben es ins Finale geschafft.

Großaufnahme einer gold-braunen Haselmaus, die aussieht, als würde sie lachen, während sie auf den Blütenstand einer Pflanze klettert.
Titel: The Laughing Dormouse
Tierart: Haselmaus
Ort: Italien
Bildrechte: Andrea Zampatti/The Comedy Wildlife Photography Awards 2017
Großaufnahme einer gold-braunen Haselmaus, die aussieht, als würde sie lachen, während sie auf den Blütenstand einer Pflanze klettert.
Titel: The Laughing Dormouse
Tierart: Haselmaus
Ort: Italien
Bildrechte: Andrea Zampatti/The Comedy Wildlife Photography Awards 2017
Ein rotes Riesenkanguru steht auf seinen Hinterbeinen allein in einer weiten Steppe und führt mit seinen Armen offenbar eine Turnübung aus.
Titel: Kung-Fu Training
Tierart: Rotes Riesenkänguru
Ort: Fowlers Gap Research Station, Australien
Bildrechte: Andrey Giljov/The Comedy Wildlife Photography Awards 2017
Großaufnahme einer Roten Reitkrabbe, deren Augen merkwürdig verdreht sind und die dadurch an Figuren in einem Cartoon erinnert.
Titel: Let Me Clear My Vision
Tierart: Rote Reitkrabbe
Ort: Frazergunj Beach, Indien
Bildrechte: Arkaprava Ghosh/The Comedy Wildlife Photography Awards 2017
Großaufnahme einer Raupe, die ihre beiden vordersten Beinchen in entgegengesetzte Richtungen ausstreckt und so aussieht, als wüsste sie nicht, wo sie weiter hingehen soll.
Titel: Which Way?
Tierart: keine Angabe
Ort: Hong Kong
Bildrechte: Aster Leung/The Comedy Wildlife Photography Awards 2017
Drei kleine Prärieeulen scheinen sich bei einer vierten ganz links im Bild zu beschweren. Die vierte Eule hat einen genervten Gesichtsausdruck.
Titel: MOM, MOM, MOM, MOM
Tierart: Prärieeule
Ort: Florida, USA
Bildrechte: Barb D’Arpino/The Comedy Wildlife Photography Awards 2017
Nächtliche Silhouette zweier Braunbären, wobei das vordere Tier auf allen vieren kauert, während es vom hinteren Tier bestiegen wird.
Titel: Caught in the Act
Tierart: Europäischer Braunbär
Ort: Harghita, Rumänien
Bildrechte: Bence Mate/The Comedy Wildlife Photography Awards 2017
Ein weißer Seehund liegt im Watt und sieht aus, als würde er sich vor lachen den Bauch halten.
Titel: Laughing Seal
Tierart: Gemeiner Seehund
Ort: San Diego, USA
Bildrechte: Brian Valente/The Comedy Wildlife Photography Awards 2017
Aufrecht stehender Braunbär in seichtem Wasser, der mit seiner vorderen Tatze eine Geste macht, die sagen könnte: Nur die Ruhe.
Titel: Do Not Worry
Tierart: Braunbär
Ort: Kamtschatka, Russland
Bildrechte: Budkov Denis/The Comedy Wildlife Photography Awards 2017
Drei Pinguine haben sich hintereinander vor einer kleinen Kirche aufgestellt.
Titel: All Dressed And Ready For Church
Tierart: Königspinguin
Ort: Grytviken, Südgeorgien und die Südlichen Sandwichinseln
Bildrechte: Carl Henry/The Comedy Wildlife Photography Awards 2017
Ein Bär der Spezies Baribal steht auf seinen Hinterbeinen. Seine linke Tatze hält er vor sich nach unten, die rechte neben seinem Kopf in die Luft. Die Pose erinnert an ein berühmtes Bild von John Travolta aus dem Film Saturday Night Fever.
Titel: Disco Dancer
Tierart: Baribal
Ort: Jasper Nationalpark, Kanada
Bildrechte: Andrea Zampatti/The Comedy Wildlife Photography Awards 2017
Ein kleiner Eisbär hängt am Hinterteil eines großen Eisbären.
Titel: Hitching A Ride N.4
Tierart: Eisbär
Ort: Wapusk Nationalpark, Kanada
Bildrechte: Daisy Gilardini/The Comedy Wildlife Photography Awards 2017
Zwei Kröten der Spezies Glotzauge sehen aus, als hätten sie ihre Münder beim Gesang weit geöffnet.
Titel: Mudskipper’s Got Talent
Tierart: Glotzauge
Ort: : Krabi, Thailand
Bildrechte: Daniel Trim/The Comedy Wildlife Photography Awards 2017
Ein Fuchs kackt auf einem Golfplatz in eines der Golflöcher.
Titel: Must Have Three-Putted …
Tierart: Rotfuchs
Ort: San Jose, Kalifornien
Bildrechte: Douglas Croft/The Comedy Wildlife Photography Awards 2017
Ein Bär stapft durch den tiefen Schnee. Hinter ihm sind die Flügelfedern eines schwarzen Vogels zu sehen. Das Bild wirkt, als habe der Bär selbst schwarze Flügel.
Titel: Tease
Tierart: keine Angabe
Ort: Kuhmo, Finnland
Bildrechte: Esa Ringbom/The Comedy Wildlife Photography Awards 2017
Ein Hai ist so fotografiert, dass er scheinbar breit grinst.
Titel: Smile!
Tierart: Zitronenhai
Ort: Bimini, Bahamas
Bildrechte: Eugene Kitsios/The Comedy Wildlife Photography Awards 2017
Zwei See-Elefanten scheinen sich zu unterhalten, eine der beiden Robben sieht dabei sehr verwundert aus.
Titel: WTF?
Tierart: Nördlicher See-Elefant
Ort: Piedras Blancas Elephant Seal Rookery, San Simeon
Bildrechte: George Cathcart/The Comedy Wildlife Photography Awards 2017
Alle (40) Bilder anzeigen

Dieses Thema im Programm: MDR JUMP | Radio | 12. November 2017 | 06:10 Uhr

Sport

2017 in Bildern

Bilder des Jahres

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU, l) und US-Präsident Donald Trump sitzen im Oval Office des Weißen Hauses in Washington (USA).
Erstes Treffen: Trump verpasst Handschlag mit Merkel Es war lang erwartet worden, das erste Treffen zwischen dem neuen US-Präsidenten Donald Trump und Angela Merkel. Im März kam es dazu – und es lief nicht ohne Irritationen ab. Als die beiden im Oval Office für die Fotografen posierten, warteten sowohl die Fotografen als auch Merkel auf einen Handschlag. Merkel sprach Trump sogar leise darauf an. Und Trump tat: nichts. Er schaute weg und sagte "Sendet ein gutes Foto nach Deutschland." Im Nachhinein sagte Trump, er habe das Drängen der Fotografen und die Nachfrage Merkels überhört. Bildrechte: dpa
Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU, l) und US-Präsident Donald Trump sitzen im Oval Office des Weißen Hauses in Washington (USA).
Erstes Treffen: Trump verpasst Handschlag mit Merkel Es war lang erwartet worden, das erste Treffen zwischen dem neuen US-Präsidenten Donald Trump und Angela Merkel. Im März kam es dazu – und es lief nicht ohne Irritationen ab. Als die beiden im Oval Office für die Fotografen posierten, warteten sowohl die Fotografen als auch Merkel auf einen Handschlag. Merkel sprach Trump sogar leise darauf an. Und Trump tat: nichts. Er schaute weg und sagte "Sendet ein gutes Foto nach Deutschland." Im Nachhinein sagte Trump, er habe das Drängen der Fotografen und die Nachfrage Merkels überhört. Bildrechte: dpa
Richard Branson und Barack Obama
Währenddessen in der Karibik: Obama entspannt auf Einladung Richard Bransons Etwa zur gleichen Zeit gingen Bilder von Trumps Amtsvorgänger Barack Obama um die Welt, die ihn beim Reisen und Entspannen zeigen. Vor allem dieses: Barack Obama verbringt auf Einladung durch den Multimillionär Richard Branson auf den Britischen Jungferninseln Zeit mit Kitesurfen – sichtlich gut gelaunt. Bildrechte: dpa
Das Foto von ICTY zeigt den Angeklagte Slobodan Praljak am 29.11.2017 während des UN-Kriegsverbrechertribunals zum früheren Jugoslawien, in Den Haag, wie er eine Flüssigkeit zu sich nimmt.
Tribunal in Den Haag: Kriegsverbrecher Praljak trinkt Gift Ein Bild – untrennbar verbunden mit seiner Nachricht. Der Livestream des "Internationalen Strafgerichtshofs für das ehemalige Jugoslawien" – auch Kriegsverbrecher-Tribunal – zeigte Ende November, wie der letzte Angeklagte, Slobodan Praljak, nach der Verkündung seines Urteils Gift schluckt. Der Moment, in dem der verurteilte Kriegsverbrecher Gift trank, sollte als Bild um die Welt gehen. Bildrechte: dpa
Das Buswrack wird am 03.07.2017 an der Unglücksstelle des verunglückten Reisebusses auf der Autobahn 9 bei Münchberg (Bayern) von Feuerwehrleuten nachgelöscht.
18 Tote bei Busunglück auf A9 Die Bilder des vollständig ausgebrannten Reisebusses auf der A9 bei Münchberg bestimmten die Nachrichten Anfang Juli. Bei dem Inferno in Oberfranken kamen 18 Menschen ums Leben, darunter auch der Fahrer. 30 Menschen wurden verletzt. Die Reisegruppe, überwiegend Senioren aus Sachsen, war unterwegs nach Italien. Bildrechte: dpa
Mit Konfetti bejubeln die Fraktionsmitglieder von Bündnis 90/Die Grüne am 30.06.2017 im Bundestag in Berlin das Ergebnis nach der Abstimmung zu Eheschließung für Personen gleichen Geschlechts.
Bundestag beschließt "Ehe für alle" Vor allem bei politischen Themen ist die Bildersuche oftmals ein wenig eintönig: Politiker stehen an Rednerpulten und sprechen in Säle hinein. Diese Säle sind dazu immer die gleichen. Den Bundestag erkennt man schon am Blau seiner Sitze. Anders war es Ende Juni: Da ließen Abgeordnete Konfetti-Kanonen knallen. Der Tag, als es bunt durch das Reichstagsgebäude rieselte – es war der Tag, an dem in Deutschland die "Ehe für alle" beschlossen wurde. Bildrechte: dpa
Linda W.
Deutsches IS-Mädchen im Irak aufgegriffen Das Bild von Linda W. aus Sachsen gelangte über Twitter in die Öffentlichkeit. Es zeigt das lange vermisste deutsche Mädchen, über das vorher bereits gemutmaßt worden war, dass es sich zum IS abgesetzt haben könnte. Bei der Befreiung Mossuls wurde die Minderjährige von irakischen Truppen festgenommen. Nun sitzt sie in Jugendhaft nahe der irakischen Hauptstadt Bagdad. Ihr Wunsch: in ihre Heimat zurückkehren zu können. Bildrechte: MDR/Twitter
Ein Beamter des Landeskriminalamtes (LKA) untersucht, in der Nacht nach dem Vorfall, in Dortmund (Nordrhein-Westfalen) den Mannschaftsbus der Fußballmannschaft von Borussia Dortmund, bei dem es drei Explosionen gegeben hatte.
Aus Geldgier: Anschlag auf BVB-Mannschaft Diese Nachricht schockte Fußball-Deutschland: Auf den Mannschaftsbus von Borussia Dortmund wurde ein Sprengstoff-Anschlag verübt. Bei der Explosion von drei Sprengsätzen wurden ein BVB-Spieler und ein Polizist verletzt. Der mutmaßliche Täter wurde wenige Tage später festgenommen. Sein Motiv ist aus Sicht der Anklage Habgier. Demnach wollte der Angeklagte bei Wertpapier-Spekulationen abkassieren. Bildrechte: dpa
Polizisten stehen auf der Landstraße zwischen Castanheira de Pera und Figueiro dos Vinhos (Portugal) neben ausgebrannten Autos.
Portugal: Flammen holen Flüchtende ein Im Jahr 2017 berichteten wir über viele Waldbrände – in Südeuropa, Australien, Kalifornien ... Die Bilder ähneln sich stets: Brennende Wälder aus der Luft gefilmt, Löschhubschrauber und -flugzeuge, die ihre Wasserbehälter entleeren, Menschen, die ihre Häuser gegen das drohende Unheil mit Wasser bespritzen.

Doch im Juni in Portugal war etwas anders. Dort holte eine Feuerwalze Menschen auf der Flucht ein: Viele der über 60 Todesopfer dieser Waldbrandperiode verloren ihr Leben im Auto auf der Staatsstraße N236, die in Portugal dadurch als "Straße des Todes" traurige Berühmtheit erlangte. So richtig verstehen kann das nur, wer das Bild ausgebrannter Autos inmitten abgebrannter Wälder gesehen hat.
Bildrechte: dpa
 Polizisten laufen am 06.07.2017 in Hamburg im Schanzenviertel an einer brennenden Barrikade vor der Roten Flora entlang.
G20-Gipfel in Hamburg: Protest, Polizei, Gewalt Gewaltfreier Protest hier, Aggression und Gewaltbereitschaft dort – und dazwischen: die Polizei. Es sind Bilder wie dieses, das die Vorkommnisse während des G20-Gipfels in Hamburg Anfang Juli auf den Punkt bringt. Bildrechte: dpa
Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) steht am 18.10.2017 in der Parlamentarischen Gesellschaft in Berlin mit Katrin Göring-Eckardt, Fraktionsvorsitzende der Grünen im Bundestag und mit Grünen-Chef Cem Özdemir (3.v.r)) vor den Sondierungsgesprächen zwischen der Union und den Grünen auf dem Balkon.
Deutschland sondiert: ein Balkon, der Berühmtheit erlangt Und natürlich: der Balkon der guten Stimmung. Als Union, FDP und Grüne sich im Oktober zu den ersten Sondierungsrunden für eine "Jamaika"-Koalition trafen, posierten die beteiligten Politiker mehrfach auf dem Balkon der Parlamentarischen Gesellschaft. Der Balkon stand für Annäherung und Aufbruch, für die Stimmung in der Politik, die für einen kurzen Augenblick von Hoffnung geprägt war. Als FDP-Chef Lindner Wochen später die Sondierungen für "Jamaika" platzen ließ, lag der Balkon leer und verwaist im Dunkeln abseits der Kameras und der Mikrofone. Bildrechte: dpa
Alle (10) Bilder anzeigen