Mumien liegen in einer neu entdeckten Grabkammer in der Wüstenprovinz Minya
Die Grabkammern gehörten einer Mittelschicht-Familie. Bildrechte: dpa

Archäologie 40 Mumien in ägyptischen Grabkammern entdeckt

Südlich von Kairo haben Forscher einen archäologischen Sensationsfund gemacht. Sie legten in mehreren Grabkammern die Mumien einer Großfamilie frei. Unter den einbalsamierten 40 Körpern waren auch die von zehn Kindern.

Mumien liegen in einer neu entdeckten Grabkammer in der Wüstenprovinz Minya
Die Grabkammern gehörten einer Mittelschicht-Familie. Bildrechte: dpa

In Ägypten haben Forscher mehrere Grabkammern mit rund 40 gut erhaltenen Mumien entdeckt. Der Fund sei in der Nil-Provinz Minya gemacht worden, rund 200 Kilometer südlich von Kairo, teilten ägyptische Behörden mit.

Mumien liegen in einer neu entdeckten Grabkammer in der Wüstenprovinz Minya
Die Mumien wurden in Grabkammern in der Wüstenprovinz Minya entdeckt. Bildrechte: dpa

Die Grabkammern seien in einen Felsen gehauen worden, hieß es weiter. Sie enthielten demnach die Mumien von Frauen, Männern und mindestens zehn Kindern einer Familie, die vermutlich der gehobenen Mittelschicht angehört habe. Die Gräber stammten entweder aus römischer oder byzantinischer Zeit und sind demnach ungefähr zwischen 1.700 und 2.300 Jahre alt.

Ägypten hofft auf mehr Touristen

Der Zustand der Mumien sei " gut", sagte Antikenminister Khaled al-Anani. Einige waren demnach mit "dämonischen Bemalungen" dekoriert. Auch verzierte Stein- und Holz-Sarkophage, Papyrusrollen sowie Keramik seien in den Kammern gefunden worden.

Ägypten steckt seit der Revolution im Jahr 2011 in einer wirtschaftlichen Krise. Hinzu kommt, dass es immer wieder zu Terroranschlägen kommt, weshalb die Tourismuszahlen einbrachen. Die Behörden hoffen nun, mit archäologischen Funden Gäste aus dem Ausland anzulocken. Zuletzt hatten die Behörden daher eine Reihe neuer archäologischer Entdeckungen bekannt gegeben.

Dieses Thema im Programm: MDR AKTUELL RADIO | 16. Februar 2019 | 16:15 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 02. Februar 2019, 16:00 Uhr

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.

1 Kommentar

03.02.2019 20:56 H.E. 1

Obwohl mich die alte ägyptische Kultur sehr interessieren würde, fahre ich garantiert nicht nach Ägypten, besonders nach den immer wiederkehrenden Anschlägen besonders auf die dort lebenden Christen. Und Touristen bleiben auch nicht verschont!