Dieter Thomas Heck
"Mister Hitparade" Dieter Thomas Heck (29.12 1937 - 23.8.2018) Bildrechte: dpa

"Mister Hitparade" Showmaster Dieter Thomas Heck gestorben

Er war als langjähriger Moderator Gesicht und Stimme der "ZDF-Hitparade" und über die Schlagersendung hinaus einer der großen Showmaster des deutschen Fernsehens: Dieter Thomas Heck ist nach Angaben des Anwalts seiner Familie am Donnerstag im Alter von 80 Jahren gestorben.

Dieter Thomas Heck
"Mister Hitparade" Dieter Thomas Heck (29.12 1937 - 23.8.2018) Bildrechte: dpa

Dieter Thomas Heck war eines der letzten Showmaster-Urgesteine im deutschen Fernsehen. Er war "Mister Hitparade" und "Schnellsprecher der Nation". Mit seinen Sendungen unterhielt er ein Millionenpublikum und erreichte Kultstatus. Mehr als 50 Jahre lang stand er vor Mikrofon und Kamera. Nun ist Dieter Thomas Heck, der eigentlich Carl-Dieter Heckscher hieß, im Alter von 80 Jahren gestorben.

Heck war mehr als 50 Jahre im Fernsehen und Radio unterwegs. Er fand als Moderator von Unterhaltungsshows und Musiksendungen ein Millionenpublikum. Nach seinem 70. Geburtstag zog sich der Entertainer dann aus Show und Fernsehen zurück.

Mein Leben war es, Menschen zu unterhalten. Dass mir dies gelungen ist, macht mich glücklich.

Dieter Thomas Heck bei seinem TV-Abschied 2007

Vom Autoverkäufer zum Showgiganten

Geboren wurde Heck am 29. Dezember 1937 in Flensburg. Sein Berufsleben startete er 1957 in Hamburg als Autoverkäufer, was er im Rückblick als gute Schule für seine spätere Showmaster-Tätigkeit bezeichnete. 1961 wurde er in der TV-Nachwuchssendung "Toi-toi-toi" von Peter Frankenfeld als Sänger entdeckt und trat im Vorausscheid des Grand Prix de Eurovision an. Daneben begann er beim Südwestfunk in Baden-Baden als Sprecher und arbeitete bei Radio Luxemburg als Disc-Jockey - zusammen mit Frank Elstner.

15 Jahre "Mister Hitparade"

Einem großen Fernsehpublikum wurde Heck als Moderator der "ZDF-Hitparade" bekannt. Er moderierte die populäre Musiksendung live aus Berlin 183 Mal, von Anfang 1969 bis Ende 1984.

Dieter Thomas Heck
Zur ZDF-Schlagershow Hitparade gab es auch eine Zeitschrift. Bildrechte: dpa

Aber er prägte als Gastgeber auch zahlreiche Samstagabendshows wie "Melodien für Millionen", "Musik liegt in der Luft", "Die Super-Hitparade" (alle ZDF) und stand für die "Deutschen Schlagerfestspiele" oder "Die Schlagerparade der Volksmusik" (ARD) vor der Kamera.

Daneben präsentierte er viele Jahre erfolgreiche Unterhaltungssendungen wie "Die Pyramide" (1978 bis 1994) und "Ihr Einsatz bitte" (1987-1990). Dem Schlager hielt er stets die Treue - auch als Produzent, Texter und Sänger. In Wolfgang Menges legendärem medien- und gesellschaftskritischen Fernsehklassiker "Das Millionenspiel" mimte Heck 1970 den Spielshowmoderator: In dessen Sendung gewinnt ein Kandidat eine Million Mark und entrinnt seinen bewaffneten Häschern.

Letzter TV-Auftritt in Erfurt

Zusätzlich zum Fernsehen arbeitete Heck als Radiomoderator. Er präsentierte die Südwestfunk-Sendungen und moderierte beim Mitteldeutschen Rundfunk.

Dieter Thomas Heck
Entertainer Dieter Thomas Heck verabschiedet sich am 18. 11.2007 in der Messehalle Erfurt nach seiner letzten ZDF-Gala "Melodien für Millionen" vom Publikum. Bildrechte: dpa

Als Schauspieler hatte er Auftritte im "Tatort", bei "Praxis Bülowbogen", "Soko Stuttgart", "Die Rosenheim-Cops" und "Manta - Der Film". 2007 moderierte Heck nach einem halben Jahrhundert im Showgeschäft seine letzten Sendungen. Und er brachte seine Biografie auf den Markt. Als Gast trat er danach gelegentlich in TV-Shows auf und stand dabei auch als Sänger auf der Bühne. Im Februar 2017 erhielt er die Goldene Kamera für sein Lebenswerk.

Lebensabend in Spanien

Der leidenschaftliche Hundebesitzer und bekennende CDU-Anhänger lebte 23 Jahre lang im Schwarzwald, im barocken Schloss Aubach in Lauf, südlich von Baden-Baden. Dann zog er nach Spanien. Mit seiner zweiten Ehefrau Ragnhild, mit der er seit 1976 verheiratet war, lebte Heck, Vater von drei Kindern, in Berlin sowie in der spanischen Hafenstadt Águilas. Bis zuletzt warb er für die Deutsche Welthungerhilfe.

Dieses Thema im Programm: MDR AKTUELL RADIO | 24. August 2018 | 21:00 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 24. August 2018, 21:07 Uhr

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.

10 Kommentare

25.08.2018 15:13 Benefattore 10

Dieter Thomas Heck war Suuuper!
Ich hoffe das der MDR eine Sondersendung plant.
Von Dieters Hitparade bis Melodien für Millionen.
Für alle die Dieter auch sehr mochten, ich empfinde mit euch allen. Jetzt ist er leider fort! R.I.P!

25.08.2018 13:02 Brennabor 9

Erinnerung habe ich an "Tour de Heck", als er mit dem
Fahrrad von der BRD nach Westberlin gefahren ist.
Leider nur auf einem LKW, anders war es wohl
damals nicht möglich.

25.08.2018 13:00 Krause - "lieber nackt als rechtsextremistisch!" 8

Zitat Dieter-Thomas Heck:
"Mein Leben war es, Menschen zu unterhalten. Dass mir dies gelungen ist, macht mich glücklich."

Ja, eindeutig, das hat er geschafft!
Ich bin erst Mitte der 70er in das 'ZDF-Hitparaden-Publikum' hereingewachsen: die 'Stunde Fernsehen' war noch hart mit 'Müll raustragen' und 'Geschirr abtrocken' und 'gut betragen' erarbeitet worden.
'Der Schlager' hat mich dann nicht mehr erreicht, aber da hatte er sich bereits als 'Urgestein' in die Herzen unterhalten.

25.08.2018 12:05 lummox 7

wieso denn trauer, das steht uns doch jedem bevor. und der ossi der seine dff-schlagersendung gut fand, war auch von jeder west-schlagersendung begeistert. gut-bürgerlichkeit im geteilten de-ländle. fies was? aber das unverständliche waken-rocker-getöse ist nicht anders, nur lauter. mach's gut Dieter Thomas Heck, hoffentlich triffst du nun im schlagerhimmel den Elvis :)

25.08.2018 09:36 MD 6

Oh Mann, Damals die Hitparade mit Dieter Thomas Heck, eine der wichtigsten Sendungen im Abendfernsehen, auch in der DDR. Wenn die Sendung zu Ende war, hat sich meine Mutter schon auf die nächste Sendung gefreut, und auch ich als Kind habe da gerne Zugeschaut. Am besten an der ganzen Sendung hat mir aber Dieter Thomas Heck gefallen, und nachdem er dann die Hitparade nicht mehr Moderiert hat, war die Hitparade nicht mehr die gleiche. Ruhe in Frieden Lieber Dieter Thomas Heck.

25.08.2018 08:47 sb 5

Wieder ein Stück meiner Kindheit gestorben.Mein Beileid den Freunden und Angehörigen.
Samstag 19.30 das war Pflicht.Danke Dieter.Ruhe in Frieden.

25.08.2018 08:19 optinator 4

Was haben wir im Osten diesen Showmaster geliebt.
Es war so manches Mal nichts auf der Matschscheibe zu sehen durch den sehr schlechten Fernsehempfang. Aber der Ton war vorhanden.
Machs gut Dieter !

25.08.2018 06:49 Karl Sommer 3

Habe ihn sehr gerne als Kind auf den vier fröhlichen Wellen frühmorgens und tagtäglich gehört.
Außer Sonntags, da hatten wir keine Schule. Einige kennen das noch, Sonnabend gab es immer Eintopf, zwölfter Rundschlag....
Meine Mutter hat mich immer mit dem Radio zusammen geweckt.
Sehr leise, da musste man aufstehen um hören zu können, Trick 17. Ruhe er in Frieden. 80 Jahre alt, noch sehr jung, da ist er von uns gegangen. Unsereins spricht noch schneller...

24.08.2018 22:35 Joe 2

Adieu lieber Didi!

24.08.2018 21:24 zeitzeichen 1

Leider ist das Leben nicht unendlich. Mit Dieter Thomas Heck verliert Deutschland einen seiner besten Entertainer. Schade. Ruhe in Frieden.