Raumfahrt "Crew Dragon" an ISS angedockt

Das private US-Unternehmen SpaceX hat eine Raumkapsel zur ISS geschickt, mit der künftig auch Raumfahrer ins All kommen können. Noch ist an Bord kein Astronaut, sondern eine verkabelte Puppe. Für die US-Raumfahrtbehörde Nasa ist der Testflug sehr wichtig, um künftig beim Flug ins All nicht mehr auf Russland angewiesen zu sein.

Die ISS, fotografiert beim Rundumflug der Space-Shuttle-Mission STS-119 im Jahr 2009
Ein Bild von 2009 von der Internationalen Raumstation. Sie ist seit dem Jahr 2000 dauerhaft bewohnt. Bildrechte: NASA

Die Raumkapsel des privaten US-Unternehmens SpaceX hat die Internationale Raumstation erreicht. Live-Bilder der US-Raumfahrtbehörde Nasa zeigten, wie das Raumschiff um 11:51 Uhr an der ISS andockte. Das Manöver sei planmäßig verlaufen, teilte die Nasa im Anschluss mit. US-Präsident Donald Trump gratulierte und twitterte, dies sei ein großer Erfolg.

Puppe an Bord

Die Kapsel war am Samstag mit einer Falcon-9-Rakete vom US-Weltraumbahnhof in Cape Canaveral in Florida gestartet. Am Freitag soll sie wieder auf die Erde zurückkehren. Da es sich um einen Testflug handelt, ist noch kein Astronaut an Bord, sondern eine verkabelte Puppe in einem Bordanzug.

Die SpaceX Falcon 9-Rakete mit der kommerziellen Dragon-Crewkapsel hebt vom Launch Pad 39A im Kennedy Space Center in Cape Canaveral, Florida ab
Die Kapsel war am Samstag mit einer Falcon-9-Rakete vom US-Weltraumbahnhof in Florida gestartet. Bildrechte: images / ZUMA Press

Testflug für bemannten Flug

Fällt der Testflug erfolgreich aus, will die US-Raumfahrtbehörde Nasa mit "Crew Dragon" noch in diesem Jahr Raumfahrer ins All bringen. Ihr eigenes Shuttle-Programm "Atlantis" hatte die Nasa aus Sicherheitsgründen vor acht Jahren beendet.

Um Astronauten ins All zu bringen, sind die USA derzeit auf russische Sojus-Kapseln angewiesen, doch der Vertrag mit Russland läuft im November aber aus.

Dieses Thema im Programm: MDR AKTUELL RADIO | 03. März 2019 | 13:15 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 03. März 2019, 14:27 Uhr

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.