Russland-Ukraine-Krieg Newsblog: Gaslieferungen über Nord Stream werden erneut unterbrochen

Ende August werden die Gaslieferungen über die Pipeline Nord Stream 1 erneut unterbrochen. Der russische Energieriese Gazprom nannte als Grund Wartungsarbeiten. Aktuelle Nachrichten zum Ukraine-Krieg und den Folgen im Newsblog.

Blick auf Rohrsysteme und Absperrvorrichtungen in der Gasempfangsstation der Ostseepipeline Nord Stream 1 und der ܜbernahmestation der Ferngasleitung OPAL
Seit Monaten hat Russland seine Gaslieferungen nach Europa stark gedrosselt. Bildrechte: dpa

Die Berichterstattung aus der Ukraine ist schwierig, da wegen der Kämpfe nur wenige unabhängige Medienvertreter im Land sind. Informationen kommen vor allem von der ukrainischen Regierung und dem Verteidigungsministerium aus Russland, die allerdings kaum unabhängig verifiziert werden können.

22:06 Uhr | Wieder Flugabwehr-Feuer auf der Krim

Auf der annektierten Halbinsel Krim ist am Abend wieder die russische Luftabwehr aktiv gewesen. Nach Angaben der örtlichen Behörden waren über der Gebietshauptstadt Sewastopol und dem Badeort heftige Explosionen zu hören. Vermutlich seien ukrainische Drohnen abgeschossen worden.

Russische Funktionäre erklärten, alle Ziele seien vernichtet worden. Die Krim stehe unter verlässlichem Schutz. Schon am Abend zuvor war der Abschuss von Drohnen über der Krim gemeldet worden. Die Angaben lassen sich nicht unabhängig überprüfen.

Der frühere NATO-General und Generalleutnant a.D. Erhard Bühler 44 min
Bildrechte: MDR / Erhard Bühler

21:32 Uhr | Russland will Schwarzmeerflotte aufrüsten

Russland will seine Schwarzmeerflotte mit neuen Schiffen und Flugzeugen verstärken. Nach mehreren Explosionen auf der Krim scheint die Flotte unter Druck. Erst diese Woche wurde ihr Kommandeur abgelöst. Der britische Geheimdienst sieht die Flotte in einer schwachen Position.

20:59 Uhr | Finnland, Schweden und Türkei wollen über Nato-Norderweiterung beraten

Vertreter Finnlands, Schwedens und der Türkei haben angekündigt, weiter über die Nato-Norderweiterung zu sprechen. Wie der finnische Außenminister Haavisto mitteilte, soll ein entsprechendes Treffen noch in diesem Monat stattfinden. Dabei sollen Diskussionen rund um den Nato-Beitritt Schwedens und Finnlands weitergeführt werden.

19:00 Uhr | Weiter angespannte Lage am Akw Saporischschja

Die Auseinandersetzungen um das Atomkraftwerk Saporischschja spitzen sich offenbar weiter zu. Russlands Präsident Wladimir Putin warnte in einem Telefonat mit seinem französischen Kollegen Emmanuel MAcron, der Beschuss der Nuklearanlage könne in einer Katastrophe münden.

Die Ukraine und Russland werfen sich gegenseitig vor, das Akw unter Feuer zu nehmen. Zuletzt gab es zunehmend Befürchtungen, Russland könne das Kraftwerk vom ukrainischen Stromnetz trennen. Das wäre auch technisch ein riskantes Unterfangen. Werden die Reaktoren nicht ständig gekühlt, droht eine Kernschmelze.

18:44 Uhr | Russische Behörde geht gegen ausländische Internet-Firmen vor

Die russische Medienaufsicht Roskomnadsor verhängt Strafen gegen die ausländischen Internet-Unternehmen Tiktok, Telegram, Zoom, Discord und Pinterest. Grund dafür sei, dass die Firmen illegale Inhalte nicht gelöscht hätten, teilte die Behörde mit. Konkrete Details nannte Roskomnadsor nicht.

In Russland wurden nach der Invasion der Ukraine Gesetze erlassen, die Inhalte unter Strafe stellen, die als Fehlinformationen über die Armee bewertet werden. Verboten ist unter anderem, vom Krieg mit der Ukraine zu sprechen.

18:19 Uhr | Gazprom kündigt Unterbrechung von Nord Stream 1 an

Der russische Gasexporteur Gazprom hat erneut eine Unterbrechung der Lieferungen über die Pipeline Nord Stream 1 angekündigt. Vom 31. August bis zum 2. September werde der einzige funktionierende Kompressor gemeinsam mit Siemens gewartet, erklärte der Konzern. In dieser Zeit werde kein Gas nach Europa fließen. Sollten sich dabei keine technischen Fehler zeigen, könne der Gastransport danach mit einer Kapazität von 33 Millionen Kubikmetern pro Tag wieder aufgenommen werden. Das entspricht den rund 20 Prozent der täglichen Maximalleistung, auf die Russland die Lieferung schon vor einigen Wochen verringert hat.

00:00 Uhr | Newsblog am Freitag, 19. August 2022

Guten Morgen, in unserem Newsblog halten wir Sie über die aktuellen Entwicklungen im Krieg in der Ukraine auf dem aktuellen Stand. Alle wichtigen Nachrichten erscheinen im Laufe des Tages hier.

Quellen: u.a. AFP, dpa, Reuters, MDR

Dieses Thema im Programm: MDR AKTUELL | Das Nachrichtenradio | 19. August 2022 | 06:00 Uhr

Mehr Politik in Osteuropa

Mehr aus Osteuropa

Moskwitsch 13 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK