Nachrichten & Themen
Mediathek & TV
Audio & Radio
SachsenSachsen-AnhaltThüringenDeutschlandWeltLeben
Ein Krankenwagen und bewaffnete Polizisten vor dem Einkaufszentrum Field's im Stadtteil Orestad, Kopenhagen. Bildrechte: dpa

DänemarkDrei Tote bei Schüssen in Kopenhagener Einkaufszentrum

von MDR AKTUELL

Stand: 04. Juli 2022, 15:13 Uhr

Bei Schüssen in einem Kopenhagener Einkaufszentrum sind nach Polizeiangaben drei Menschen getötet und drei weitere schwer verletzt worden. Ein 22-jähriger Tatverdächtiger wurde gefasst. Das Tatmotiv ist noch unklar.

In einem Einkaufszentrum in Kopenhagen sind drei Menschen durch Schüsse getötet worden. Es gebe zudem drei Schwerverletzte in kritischem Zustand, sagte Polizeichefinspektor Søren Thomassen bei einer Pressekonferenz in der dänischen Hauptstadt.

Tatverdächtiger gefasst – unklares Tatmotiv

Thomassen zufolge wurde ein Tatverdächtiger gefasst. Dabei handele es sich um einen 22-jährigen dänischen Staatsbürger. Er sei der Polizei "grundsätzlich bekannt". Bei der Festnahme habe der Mann ein Gewehr und Munition dabei gehabt. Zum möglichen Tatmotiv wollte Thomassen keine Angaben machen.

Augenzeugen berichten von mehreren Schüssen

Die Polizei war den Angaben zufolge um 17.30 Uhr zu dem Einsatz gerufen worden. Augenzeugen hatten von mehreren Schüssen berichtet. Auf Bildern und Amateurvideos war zu sehen, wie Menschen in Panik von dem Gebäude wegrannten.

Ministerpräsidentin ruft zum Zusammenhalt auf

Die Kopenhagener Oberbürgermeisterin Sophie H. Andersen zeigte sich entsetzt über des Zwischenfall. Es sei "furchtbar", twitterte sie. Die dänische Ministerpräsidentin Mette Frederiksen verurteilte die Tat als "grausamen Angriff". Sie forderte die Menschen im Land auf, zusammenzuhalten und sich gegenseitig zu unterstützen. Kopenhagen, die "schöne und sonst so sichere Hauptstadt", sei "im Bruchteil einer Sekunde verändert" worden.

Polizei mit Großaufgebot vor Ort

Die Polizei war mit einem Großaufgebot im Einsatz. Einsatzkräfte riegelten die gesamte Insel Seeland ab, auf der die dänische Hauptstadt liegt. Mehrere Straßen und Autobahnausfahrten wurden gesperrt.

Der Ort des Zwischenfalls ist das Field's, ein großes Einkaufszentrum im relativ neuen Viertel Ørestad im Süden von Kopenhagen. In der Nähe befindet sich auch die große Mehrzweckhalle Royal Arena.

AFP/dpa (dni)

Dieses Thema im Programm:MDR AKTUELL RADIO | 03. Juli 2022 | 20:30 Uhr