Silhouetten von Personen mit Binärzahlencode
Wohin gehen unsere Daten, wer nutzt sie? Der Europäische Gerichtshof hat dazu eine Entscheidung getroffen. Bildrechte: IMAGO / Ralph Peters

Datenschutz EuGH: Jeder hat Recht auf Auskunft über Empfänger seiner Daten

12. Januar 2023, 18:09 Uhr

An wen wurden meine persönlichen Daten weitergegeben? Und kann ich von einem Unternehmen Auskunft darüber verlangen? Dem Europäischen Gerichtshof lag ein Fall aus Österreich dazu vor. Die Entscheidung ist für die Wirtschaft von großer Tragweite.

Jeder hat das Recht zu erfahren, an wen seine personenbezogenen Daten weitergegeben wurden. Das hat der Europäische Gerichtshof in Luxemburg entschieden. Allerdings haben die Richter in Luxemburg Ausnahmen zugelassen. Wenn etwa die Empfänger nicht identifiziert werden könnten, dürften auch nur die Kategorien von Empfängern mitgeteilt werden. Gleiches gelte, wenn der Auskunftsantrag nachweislich unbegründet sei.

Österreichische Post mauert

In dem Streitfall ging es um die österreichische Post. Der Kläger will wissen, ob und an wen die Post personenbezogene Daten über ihn weitergab. Die Post erklärte bislang nur, dass sie Daten an Geschäftskunden weitergegeben habe, nannte aber keine Empfänger. Später konkretisierte sie ihre Angabe und erklärte, dass diese Geschäftskunden unter anderem Handelsunternehmen, Adressverlage und politische Parteien seien.

Die europäischen Richter gaben den Fall zur Entscheidung zurück an den obersten Gerichtshof Österreichs. Ein Gericht in Wien hatte den EuGH um Auslegung der Datenschutzverordnung gebeten.

AFP (luz)

Weitere Verbraucher-Urteile

Dieses Thema im Programm: MDR AKTUELL RADIO | 12. Januar 2023 | 13:00 Uhr

Mehr aus der Welt

Nachrichten

Ein Sarg wird in ein Grab gehoben. 1 min
Während einer Gedenkfeier wurden 14 Opfer beigesetzt. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Joe Biden und Wolodymyr Selenskyj 5 min
US-Präsident Joe Biden spricht während einer Veranstaltung zum Ukraine Compact auf dem Nato-Gipfel in Washington, während der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyj zusieht. Bildrechte: picture alliance/dpa/AP/Matt Rourke
Blick auf einen Block des Kernkraftwerks Saporischschja. 4 min
Bildrechte: picture alliance/dpa/XinHua | Victor