Mexiko-Stadt Tote und Verletzte bei Brückeneinsturz

In der mexikanischen Hauptstadt ist eine Brücke eingestürzt, eine darüber fahrende U-Bahn stürzte teilweise in die Tiefe. Es gab viele Tote und Verletzte. Schäden an der Brücke waren offenbar schon lange bekannt.

Mexico City - Bahnunglück
Rettungskräfte versuchen, Überlebende aus den Trümmern zu bergen. Bildrechte: imago images/Agencia EFE

In Mexiko-Stadt ist eine U-Bahn-Brücke zusammengebrochen, als gerade ein Zug darüber fuhr. Nach Angaben der Behörden kamen mindestens 24 Menschen ums Leben, etwa 80 Menschen seien verletzt worden.

Bürgermeisterin Claudia Sheinbaum sagte, Waggons und Trümmer seien auf die darunter liegende Straße gestürzt. Unter den Trümmern sei ein Auto begraben worden. Rettungskräfte suchten nach Überlebenden. Zum Teil wurden Passagiere mit einer Leiter aus den herabhängenden Waggons geholt.

Anwohner hatten Brücken-Schäden gemeldet

Das Unglück ereignete sich am späten Montagabend Ortszeit im Südosten der mexikanischen Hauptstadt am Bahnhof Olivos. Die Unglücksursache ist noch unklar. Anwohner sollen bereits vor Jahren Schäden an den Brücken-Pfeilern entlang der Strecke der U-Bahnlinie 12 gemeldet haben.

Quelle: MDR AKTUELL, dpa, AFP

Dieses Thema im Programm: MDR AKTUELL RADIO | 04. Mai 2021 | 08:00 Uhr

Mehr aus der Welt

Persketive aus der Luft auf einen entgleisten Zug. Mehrere Waggons brennen. 1 min
Unglück in Iowa / USA: Güterzug der Union Pacific entgleist Bildrechte: Reuters/Nathan Minten