US-Urlauberparadies Fünf Tote nach Teileinsturz von Wohnhaus nahe Miami Beach

Bei einem Hauseinsturz im US-Bundesstaat Florida sind mindestens fünf Menschen getötet worden, nach fast 160 wird noch gefahndet. Sie sollen sich zum Unglückszeitpunkt im Haus aufgehalten haben. Die Rettungskräfte suchen mit Spürhunden in den Trümmern nach weiteren Opfern.

Ein teilweise eingestürztes Gebäude nahe Miami Beach im US-Bundesstaat Florida
Aufnahme von oben des teils zerstörten Wohnhauses nahe Miami Beach. Bildrechte: dpa

Nach dem teilweisen Einsturz eines mehrstöckigen Wohnhauses nahe Miami Beach im US-Bundesstaat Florida ist das Schicksal von mehr als 150 Menschen weiter unklar. Die Behörden erklärten, es handele sich um Bewohner, die sich vermutlich zum Zeitpunkt des Unglücks im Haus aufhielten. Weitere 120 Betroffene, die man zunächst vermisst hatte, seien inzwischen ausfindig gemacht worden, hieß es von den Behörden.

Fünf Tote in Trümmern gefunden

Bislang wurde den Angaben zufolge fünf Tote in Trümmern gefunden. Die Rettungskräfte konnten zudem 37 Überlebende bergen. Einige Bewohner hatten sich noch über die Treppen in Sicherheit bringen können oder wurden von Balkonen gerettet. Die Verwaltungschefin des Bezirks Miami Dade County, Daniella Levine Cava, lobte die Rettungskräfte für ihren unermüdlichen Einsatz.

Champlain Towers in Surfside betroffen

Zu den möglichen Ursachen für den Einsturz machten die Behörden bislang keine Angaben. Bei dem Gebäude handelt es sich um ein zwölfstöckiges Wohnhaus in der Stadt Surfside, rund fünf Kilometer von Miami Beach entfernt. Das als Champlain Towers bekannte Gebäude wurde 1981 gebaut und umfasst mehr als 130 Wohnungen. Viele Appartements waren Ferienwohnungen.

Miami Beach mit seiner berühmten Promenade, dem "Ocean Drive", sowie den weißen Sandstränden und Palmen ist auch bei Touristen sehr beliebt.

Skyline des Stadtzentrums von Miami
Berühmte Skyline von US-Urlauberparadies Miami Beach. Wenige Kilometer entfernt ist ein mehrstöckiges Wohnhaus teilweise eingestürzt. Bildrechte: dpa

Quelle: dpa

Dieses Thema im Programm: MDR AKTUELL RADIO | 25. Juni 2021 | 16:30 Uhr

Mehr aus der Welt

Flammeninferno nahe der türkischen Urlaubsmetropole Antalya 1 min
Flammeninferno nahe der türkischen Urlaubsmetropole Antalya Bildrechte: Eurovision