Machtwechsel Donald Trump verlässt Weißes Haus

Donald Trump ist aus dem Weißen Haus ausgezogen. Der scheidende US-Präsident machte zum Abschied aus dem Amt klar, dass er nicht von der Bildfläche verschwinden will.

Donald Trump (2.v.l), Präsident der USA, und seine Frau Melania Trump, First Lady der USA, verlassen auf dem Weg zur Marine One das Weiße Haus.
"Ich werde immer für euch kämpfen", sagte Trump zum Abschied
an die Adresse seiner Anhänger.
Bildrechte: dpa

Der abgewählte US-Präsident Trump hat wenige Stunden vor dem Ende seiner Amtszeit das Weiße Haus verlassen. Zusammen mit seiner Frau Melania flog er in einem Hubschrauber zu einem Luftwaffenstützpunkt.

Bei einer kurzen Abschiedszeremonie machte er deutlich, dass er nicht von der Bildfläche verschwinden will. Wörtlich sagte er: "Wir werden in irgendeiner Form zurückkehren." Zugleich lobte er erneut seine Amtszeit. Mit der Präsidentenmaschine Air Force One begab sich das Paar anschließend zu seinem Wohnsitz nach Florida.

Trump hatte schon zuvor mitgeteilt, dass er an der Amtseinführung seines Nachfolgers Joe Biden nicht teilnehmen wird. Die Feier zur Vereidigung beginnt am Mittwochabend unter strengsten Sicherheitsvorkehrungen in Washington.

Dieses Thema im Programm: MDR AKTUELL RADIO | 20. Januar 2021 | 15:30 Uhr

Mehr aus Politik

Mehr aus der Welt