Ukraine-Krise US-Soldaten in Deutschland und Polen eingetroffen

Die USA haben erste militärische Hilfen gesendet, um die Ukraine im Konflikt mit Russland zu unterstützen. Am Samstag kamen US-Soldaten in Polen an. Bereits am Vortag waren US-Militärs in Wiesbaden eingetroffen.

Soldaten der US-Armee laden auf dem Flughafen Jasionka Ausrüstung aus einem Transportflugzeug.
US-Verstärkung für die Ukraine am polnischen Flughafen Jesionka. Bildrechte: dpa

Die ersten US-Verstärkungstruppen, die Präsident Joe Biden wegen der Ukraine-Krise nach Polen schickt, sind nach Angaben des polnischen Militärs eingetroffen. Wie ein Armeesprecher erklärte, sind die ersten Soldaten gut am Flughafen Jesionka gelandet. 1.700 der angekündigten 2.000 US-Soldaten sollen im Nachbarland der Ukraine stationiert werden, die restlichen 300 in Deutschland.

Unterstützung von Fallschirmjägern von Deutschland aus

In Wiesbaden waren am Freitag ebenfalls die ersten der versprochenen US-Truppen angekommen. Bei der Verlegung der Soldaten von Fort Bragg im US-Bundesstaat North Carolina in die hessische Landeshauptstadt habe die US-Armee "eng mit den deutschen Verbündeten zusammengearbeitet", erklärte ein Sprecher des US-Verteidigungsministeriums. Sie sollen in Deutschland ihr Hauptquartier einrichten und von hier aus Fallschirmjäger unterstützen, die ihrerseits nach Polen entsandt werden, wie das Militär mitteilte.

Das Pentagon hatte die Truppenverlegung am Mittwoch inmitten der massiven Spannungen mit Russland angekündigt. Demnach sollen außerdem 1.000 derzeit in Bayern stationierte US-Soldaten nach Rumänien entsandt werden.

Die derzeitige Lage macht es erforderlich, dass wir die Abschreckungs- und Verteidigungshaltung an der Ostflanke der Nato stärken.

Pentagon-Sprecher John Kirby

Mehr als 100.000 russische Soldaten an Grenze?

Westlichen Angaben zufolge hat Russland mehr als 100.000 Soldaten samt schwerem Gerät an der ukrainischen Grenze zusammengezogen. Der Westen befürchtet deshalb einen russischen Angriff auf das Nachbarland. Russland weist die Vorwürfe zurück und gibt zugleich an, sich von der Nato bedroht zu fühlen.

AFP/Reuters(kkö)

Dieses Thema im Programm: MDR AKTUELL RADIO | 04. Februar 2022 | 21:00 Uhr

Mehr aus Politik

Südkoreanisches Militär feuert Rakete ab 1 min
Südkoreanisches Militär feuert Rakete ab Bildrechte: Reuters
1 min 05.10.2022 | 11:10 Uhr

Nachdem Nordkorea eine Mittelstreckenrakete über Japan getestet hat, haben Südkorea und die USA mit eigenen Raketenstarts reagiert.

Mi 05.10.2022 10:50Uhr 01:26 min

https://www.mdr.de/nachrichten/welt/politik/raketen-starts-suedkorea-japan-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

Mehr aus der Welt

Dutzende Tote nach Amoklauf in thailändischer Kita 1 min
Dutzende Tote nach Amoklauf in thailändischer Kita Bildrechte: Reuters
1 min 06.10.2022 | 14:38 Uhr

Ein ehemaliger Polizeibeamter hat in einer Kita in Thailand ein Massaker angerichtet. Die Polizei sprach von 36 Toten. Unter den Opfern sind viele Kinder.

Do 06.10.2022 14:21Uhr 00:59 min

https://www.mdr.de/nachrichten/welt/panorama/video-661710.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

Nachrichten

Bijan Djir-Sarai, FDP-Generalsekretär 4 min
Bildrechte: dpa