Wegen steigender Preise Indonesien stoppt Export von Palmöl

Indonesien, der weltweite größte Produzent, wird ab kommender Woche kein Palmöl mehr exportieren. Wegen hoher Weltmarktpreise waren die Exporte seit November stark gestiegen. Das hatte dazu geführt, dass Palmöl in Indonesien knapp wurde und die Preise im Land ebenfalls stark stiegen. Mit Palmöl werden in Indonesien Speisen zubereitet.

Ein indonesischer Palmölbauer zeigt einen Teil der Palmölernte in Tamiang.
Wegen stark gestiegener Preise stoppt Indonesien die Ausfuhr von Palmöl. Der weltgrößte Produzent von Palmöl will damit die Versorgung der eigenen Leute sichern, die damit Speisen zubereiten. Bildrechte: dpa

Indonesien verbietet ab kommenden Donnerstag den Export von Palmöl. Präsident Joko Widodo erklärte, der Export-Stopp gelte für unbestimmte Zeit. Er begründete den Schritt mit der Knappheit des Rohstoffs im Land, obwohl Indonesien weltgrößter Produzent und Exporteur von Palmöl ist. Angesichts knapper Bestände waren die Preise für Palmöl in den vergangenen Monaten stark gestiegen.

Preise seit November stark gestiegen

Mit Palmöl werden in Indonesien Speisen zubereitet. Seit November ist es allerdings knapp. Damals waren die Exporte wegen gestiegener Weltmarktpreise stark gestiegen. Wegen des Ukraine-Kriegs sind sie noch weiter geklettert. Präsident Widodo sagte am Freitag, die Regierung werde die Entwicklung aufmerksam beobachten, bis es wieder genügend Öl zu erschwinglichen Preisen gebe.

Regierung reagierte mit Hilfszahlungen und Preisgrenzen

Die Knappheit und die gestiegenen Preise des Rohstoffs hatten zu Protesten in dem südostasiatischen Land geführt. Die Regierung in Jakarta fürchtet soziale Unruhen. Im Januar war deshalb der Export von Palmöl begrenzt und eine Preisgrenze im Land festgesetzt worden. Im April hatte Widodo zudem Hilfszahlungen für die Ärmsten angekündigt, um Öl kaufen zu können.

Jetzt erklärte er, wenn sich der Markt im Land stabilisiert habe und Speiseöl wieder zu erschwinglichen Preisen verfügbar sei, werde er die Entscheidung für einen Exportstopp neu bewerten.

Palmöl wird in vielen Nahrungsmitteln verwendet

Das rot-bräunliche Palmöl wird aus dem Fruchtfleisch der Ölpalme gewonnen. Außerdem gibt es Palmkernöl aus dem Samen der Frucht. Palmöl wird in Asien vor allem zum Frittieren und Braten verwendet. Mit dem Öl werden aber auch zahlreiche Nahrungsmittel hergestellt. Darunter sind Margarine, Schokolade und kakaohaltigen Brotaufstriche.

Außerdem wird Palmöl in Tierfutter gemischt. Waschmittel, Seifen, Kosmetika, Kerzen und Schmierstoffe haben einen hohen Palmöl-Anteil. Palmöl wird zudem wird für Biosprit mitverwendet.

Indonesien steht wegen der Zerstörung seines Regenwaldes für den Anbau von Palmöl in der Kritik.

Dieses Thema im Programm: MDR AKTUELL RADIO | 23. April 2022 | 14:30 Uhr

Mehr aus Wirtschaft

Mehrere Körbe Erdbeeren liegen auf einem Tresen. 4 min
Bildrechte: MDR/Carolin Büscher

Mehr aus Deutschland