EU-Bürgerinititive "End the Cage Age" 1,4 Millionen Unterschriften gegen Käfighaltung

Die EU-Kommission muss sich mit der Käfighaltung von Nutztieren befassen. Die europaweite Bürgerinitiative "End the Cage Age" sammelte dafür die nötige Anzahl von Unterschriften. Insgesamt beteiligten sich 1,4 Millionen Menschen, davon mehr als ein Drittel aus Deutschland.

Die EU-Bürgerinitiative "End the Cage Age" fordert das Ende der Käfighaltung von Nutztieren.
Die EU-Bürgerinitiative "End the Cage Age" fordert das Ende der Käfighaltung von Nutztieren. Bildrechte: dpa

Eine europäische Bürgerinitiative gegen die Käfighaltung von Nutztieren hat die nötige Anzahl an Unterschriften erreicht. Die Initiative "End the Cage Age" (Beendet das Käfig-Zeitalter) wurde von knapp 1,4 Millionen europäischen Bürgern unterzeichnet. Die EU-Kommission kündigte an, sich mit den Organisatoren zu treffen, um die Initiative im Detail zu besprechen.

Die Initiatoren beklagen, dass in der EU hunderte Millionen von Nutztieren den größten Teil ihres Lebens in Käfigen verbringen müssen. Sie fordern die Kommission auf, die qualvolle Käfighaltung von Geflügel, die Abferkelbuchten für Sauen und die Einzelboxen für Kälber EU-weit zu verbieten. "Tiergerechtere Haltung ohne Käfige" sei rentabel möglich.

Thema gesetzt – Auswirkungen unklar

Tierschützer protestieren
Protestaktion von Tierschützern Bildrechte: dpa

Die Initiative ist die insgesamt sechste europäische Bürgerinitiative, die über eine Million Unterschriften aus mindestens sieben Mitgliedstaaten gesammelt hat. Die Kommission muss sich daraufhin mit dem Thema befassen. Sie kann ein Gesetz vorschlagen, andere Maßnahmen ergreifen oder auch überhaupt nicht handeln. In jedem Fall wird eine Anhörung im EU-Parlament organisiert.

Fast eine halbe Million Unterschriften für die Initiative gegen Käfighaltung kamen nach Angaben der Kommission aus Deutschland. Mit 150.000 Unterzeichnern beteiligten sich zudem sehr viele Niederländer.

Dieses Thema im Programm: MDR AKTUELL RADIO | 02. Oktober 2020 | 15:30 Uhr

3 Kommentare

Peter vor 3 Wochen

Kurzkommentar, können Sie gern versuchen, wird allerdings wohl wenig Resonanz finden.
Die Mehrheit der Deutschen ist gegen Käfighaltung von Hühnern und für Abstand und Maske in Corona-Zeiten.
Wussten Sie das nicht?

Kelte vom Oechsenberg vor 3 Wochen

Also mal ehrlich. Ob all die Deutschen, die eine Unterschrift hier geleistet haben auch wirklich dahinterstehen. Das bezweifle ich sehr stark. Man muß nur das Verhalten des "Teutschen" beim Kauf von Geflügel beobachten. Hauptsache Billigfleisch.. Ansonsten könnte man sich nicht den SUV leisten, der zum Einkauf gefahren wird. Da investiere ich doch lieber in meine 17 Hühner und die 14 Karnickel, die kommen ja geschlachtet sonst auch nur aus Chinesien. Leider fällt die Futterversorgung immer schwerer. Zusehr werden die Wiesen und Ränder am Rande der Oechse, der Mosa oder der Ulster verschmutzt. Trotz Allem, wünsche ich einen entspannten "Einheitsfeiertag".

Kurzkommentator vor 3 Wochen

Na, da sollte man doch glatt mal eine Initiative gegen Maskenhaltung starten ...