Roundup
In den USA klagen tausende Krebskranke wegen des Unkrautvernichters Glyphosat gegen die Bayer-Tochter Monsanto. Bildrechte: imago/Reporters

Verdacht auf illegale Datensammlung Französische Justiz ermittelt gegen Monsanto

Wegen des umstrittenen Pflanzengifts Glyphosat steht der Saatguthersteller Monsanto schon länger in der Kritik. In Frankreich droht dem Konzern nun neuer juristischer Ärger. Der Vorwurf: illegale Erfassung privater Daten.

Roundup
In den USA klagen tausende Krebskranke wegen des Unkrautvernichters Glyphosat gegen die Bayer-Tochter Monsanto. Bildrechte: imago/Reporters

Dem Pharma- und Agrarchemiekonzern Bayer droht wegen seiner US-Tochter Monsanto juristischer Ärger in Frankreich. Die Pariser Staatsanwaltschaft leitete ein Ermittlungsverfahren wegen illegaler Erfassung privater Daten ein. Medienberichten zufolge soll der Saatgut- und Pestizidhersteller eine Liste mit rund 200 Namen in Frankreich angelegt haben, darunter Journalisten, Wissenschaftler und Abgeordnete.

Dem Sender France 2 zufolge wurden die Personen auf der Liste je nach Einfluss und Grad der Unterstützung für Monsanto bewertet. Neben Namen, Privatadressen und Telefonnummern seien auch ihre Hobbys gelistet. Ziel soll gewesen sein, Kritiker zu beeinflussen und besonders hartnäckige Gegner zu überwachen.

Bayer bestreitet Kenntnis von den Vorgängen

Die Zeitung "Le Monde" und ein Journalist, dessen Name auf der Liste gestanden haben soll, hatten geklagt. Ebenso bereiten die Organisationen Foodwatch und Générations Futures nach eigenen Angaben Klagen vor. Andere Betroffene wollen die Datenschutzbehörde CNIL anrufen.

Ein Sprecher von Bayer erklärte, man wisse derzeit nicht, auf welche Dokumente sich die Vorwürfe bezögen. Man nehme das Thema aber sehr ernst.

Der Leverkusener Konzern steht wegen der Monsanto-Übernahme im vergangenen Jahr massiv unter Druck. Die Aktionäre von Bayer hatten dem Vorstand Ende April die Entlastung verweigert. Zuvor war der Aktienkurs eingebrochen. Wegen einer mutmaßlich krebserregenden Wirkung von Glyphosat wird Bayer in den USA mit tausenden Klagen überzogen.

Dieses Thema im Programm: MDR AKTUELL RADIO | 11. Mai 2019 | 01:00 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 11. Mai 2019, 11:31 Uhr