Bananen in der Obstabteilung eines Supermarktes.
Bananen sind gesund, preiswert und überall zu haben. Das könnte sich demnächst ändern. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Pilzerkrankung Fruchthandel warnt vor Bananen-Krise

Die Banane, wie sie derzeit in den Supermärkten gekauft werden kann, scheint vom Aussterben bedroht. Grund ist eine Pilzkrankheit, die gerade die großen Monokulturen heimsucht. Sie macht die gelben Köstlichkeiten wohl künftig auch deutlich teurer, warnt der Deutsche Fruchthandelsverband.

Bananen in der Obstabteilung eines Supermarktes.
Bananen sind gesund, preiswert und überall zu haben. Das könnte sich demnächst ändern. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Der Deutsche Fruchthandelsverband hat vor einer Bananen-Krise gewarnt. Künftig könnten Plantagen in ganz Lateinamerika - und damit auch Bananen in deutschen Supermärkten - Geschichte sein, sagte ein Verbandssprecher gegenüber der "Bild"-Zeitung vom Dienstag.

Experten: Bananen werden teurer und selten

Andere Experten prognostizierten, dass sich die Verbraucher dann von Billig-Bananenpreisen verabschieden müssten. Der Deutschland-Chef einer bekannten Bananenmarke sagte dem Blatt, die Gefahr sei extrem hoch, dass es die Bananen, die wir kennen, in ein paar Jahren nicht mehr gebe.

Pilz ist offenbar nicht zu stoppen

Grund ist demnach die Pilzkrankheit "Tropical Race 4". Diese hat dem Bericht zufolge bereits die Bananen-Plantagen in Kolumbien befallen und sei nicht aufzuhalten. Das habe bereits die Vergangenheit gezeigt.

90 Prozent der Bananen aus Lateinamerika

So hatte in den 60er-Jahren dieselbe Pilzkrankheit die damals marktbeherrschende Sorte "Big Mike" vernichtet. Daraufhin wurde auf "Giant Cavendish" umgestellt, die jetzt in Kolumbien befallen ist. Derzeit stammen der Zeitung zufolge mehr als 90 Prozent der Bananen hierzulande aus Lateinamerika. Für den Menschen ist der Pilz harmlos, die Bananenpflanze hingegen zerstört er.

Dieses Thema im Programm: MDR AKTUELL RADIO | 13. August 2019 | 14:30 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 13. August 2019, 13:53 Uhr