Würdigung Die Ehrendoktortitel von Kanzlerin Merkel

Bundeskanzlerin Angela Merkel bekommt am 31. August den Ehrendoktortitel der Handelshochschule Leipzig verliehen. Es ist die nunmehr 17. Ehrendoktorwürde für die Kanzlerin seit 2007. Den ersten Titel bekam sie von der Hebräischen Universität Jerusalem.

Bundeskanzlerin Angela Merkel (M, CDU) legt bei der Verleihung der Ehrendoktorwürde der Rechtswissenschaften während der Graduierungsfeierlichkeiten der Harvard Universität ihre Hände zusammen.
Der letzte Ehrendoktortitel für Angela Merkel, verliehen am 30. Mai 2019 in Havard. Bildrechte: dpa

Wenn Bundeskanzlerin Merkel am 31. August 2019 den Ehrendoktortitel der Handelshochschule Leipzig (HHL) verliehen bekommt, wird das ihr 17. Titel insgesamt und in diesem Jahr der zweite sein.

Der Rektor der HHL, Stephan Stubner, begründete die Würdigung damit, dass Merkels Art der politischen Führung wesentlichen Kerngedanken des an der Leipziger HHL entwickelten Leipziger Führungsmodells entspreche. Es handele sich um eine Art Kompass für Führungskräfte, um werteorientiert und ganzheitlich Menschen zu leiten.

Handelshochschule Leipzig (HHL)
Handelshochschule Leipzig (HHL) Bildrechte: dpa

Die Leipziger Einrichtung zählt nach eigenen Angaben zu den führenden internationalen Business Schools. Die 1898 gegründete Handelshochschule war zu DDR-Zeiten verstaatlicht. Heute ist sie eine Privathochschule, an der knapp 500 Studenten aus mehr als 20 Ländern studieren.

Zweite Ehrung in Leipzig

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) mit dem Rektor der Universität Leipzig, Franz Häuser und dem sächsischen Ministerpräsidenten Stanislaw Tillich (CDU) am 03.06.2008 nach der Verleihung der Ehrendoktorwürde durch die Fakultät für Physik und Geowissentschaften der Universität Leipzig.
Bundeskanzlerin Merkel nach der Verleihung mit dem damaligen Rektor der Uni Leipzig, Franz Häuser, und dem damaligen sächsischen Ministerpräsidenten Stanislaw Tillich. Bildrechte: dpa

Es ist allerdings nicht der erste Titel, den Merkel von einer Leipziger Hochschule erhält: Im Juni 2008 hatte bereits die Universität Leipzig ihrer ehemaligen Absolventin diese Auszeichnung gewidmet.

Die Kanzlerin war von 1973 bis 1978 an der damaligen Karl-Marx-Universität Leipzig Studentin der Physik und hatte 1986 an der Leipziger Uni zum Dr. rer. nat. promoviert.

In der Begründung der Uni Leipzig hieß es 2008, durch ihre naturwissenschaftliche Arbeitsweise habe sich die Kanzlerin bei ihrem Einsatz für den Schutz der Umwelt, Demokratie und Menschenrechte bei Freund und Feind gleichermaßen hohe Achtung erworben.

Erster Titel in Jerusalem

Merkel wird Ehrendoktor
Der erste Ehrendoktortitel für Angela Merkel, verliehen in Jerusalem Bildrechte: dpa

Die erste Einrichtung, die die deutsche Bundeskanzlerin mit dem Ehrendoktortitel auszeichnete, war am 1. April 2007 die Hebräische Universität Jerusalem. In der Laudatio war insbesondere ihre "unerschütterliche Freundschaft mit dem jüdischen Volk" hervorgehoben worden.

Der ersten Ehrung schlossen sich zahlreiche weitere an, im Jahr nach der ersten Auszeichnung in Jerusalem folgten Leipzig und Breslau.

Uni Havard lobt "Wir schaffen das"

Den letzten Titel erhielt Bundeskanzlerin Merkel im Mai dieses Jahres von der US-Eliteuniversität Havard. Die Hochschule würdigte unter anderem, dass Merkels bisherige Zeit im Amt von Pragmatismus und kluger Entschlossenheit geprägt gewesen sei.

Explizit lobte die Universität Merkels Slogan "Wir schaffen das" in der Flüchtlingskrise, der ihr in Deutschland viel Kritik eingebracht hatte. Merkels Entscheidung, in großer Zahl Migranten und Flüchtlinge ins Land zu lassen, habe ihren Willen gezeigt, für das einzustehen, was sie für richtig halte, hieß es in der Begründung.

In ihrer Dankesrede vor 20.000 Zuschauern grenzte sich Merkel deutlich von US-Präsident Donald Trump ab und erntete dafür Ovationen.

Titel für Merkels Einsatz für Europa

Bereits mehrfach war zudem der Einsatz der deutschen Bundeskanzlerin für Europa mit dem Ehrendoktortitel gewürdigt worden - so unter anderem auch im Mai 2013 an der Universität in Nimwegen.

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) wird am 23.05.2013 in Nimwegen die Ehrendoktorwürde der Radboud Universität für ihren Einsatz in Europa verliehen.
Freude bei der Kanzlerin am 23. Mai 2013 in Nimwegen nach der Verleihung der Ehrendoktorwürde der Radboud Universität für ihren Einsatz in Europa. Bildrechte: dpa
Datum Auszeichnung Ort
01.04.2007 Ehrendoktorwürde der Hebräischen Universität Jerusalem Jerusalem/Israel
03.06.2008 Ehrendoktorwürde der Fakultät für Physik und Geowissenschaften der Universität Leipzig Leipzig/Deutschland
24.09.2008 Ehrendoktorwürde der Polytechnischen Univesität Breslau Breslau/Polen
03.02.2009 Ehrendoktorwürde der Universität Russe Russe/Bulgarien
19.02.3009 Ehrendoktorwürde der University of Exile, New School für Social Research Berlin/American Academy
07.12.2009 Ehrendoktorwürde der Universität Bern Bern/Schweiz
12.10.2010 Ehrendoktorwürde der Babeş-Bolyai-Universität Cluj-Napoca/Klausenburg Cluj-Napoca/Rumänien
10.11.2010 Ehrendoktorin EWHA Frauenuniversität Seoul Seoul/Südkorea
01.02.2011 Ehrendoktorwürde der Universität Tel Aviv Tel Aviv/Israel
23.05.2013 Ehrendoktorwürde der Universität Nimwegen Kleve/Niederlande
20.10.2014 Ehrendoktorwürde der Fakultät für Mathematik, Physik und Informatik,Comenius-Universität Bratislava Bratislava/Slowakei
02.02.2015 Ehrendoktorwürde der Universität Szeged Budapest/Ungarn
12.06.2016 Ehrendoktorwürde der Universität Nanjing, verliehen in Peking Peking/China
12.01.2017 Ehrendoktorwürde der Katholische Universität Löwen und der Universität Gent Brüssel/Belgien
04.10.2018 Ehrendoktorwürde der Universität Haifa Jerusalem/Israel
20.05.2019 Ehrendoktorwürde der Universität Harvard Cambridge/USA
31.08.2019 Ehrendoktorwürde der Handelshochschule Leipzig Leipzig/Deutschland

Dieses Thema im Programm: MDR AKTUELL RADIO | 31. August 2019 | 06:00 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 31. August 2019, 05:30 Uhr