Fracht aus China Inzwischen Schutzausrüstung am Flughafen Leipzig/Halle eingetroffen

Der Flughafen Leipzig/Halle gilt mit seinem jährlichen Frachtaufkommen als gewichtiger Cargo-Hub in Europa für Waren aus China. Am Samstag kam dort ein Flieger mit Schutzausrüstung an.

Ein Airbus A330 von DHL startet vom Flughafen Leipzig-Halle.
Ein Airbus A330 von DHL startet vom Flughafen Leipzig-Halle. Bildrechte: imago images / Christian Grube

Auf dem Flughafen Leipzig/Halle ist am Samstag ein Flieger aus dem chinesischen Hangzhou mit Schutzausrüstung für die Region Leipig/Halle eingetroffen. Das schrieb der Airport bei Twitter. "Unsere Kollegen/-innen der PortGround nahmen die eilige Luftfracht in Empfang und gewährleisteten den Weitertransport", hieß es weiter.

Zuvor hatte der Sprecher des Flughafens, Uwe Schuhart, auf Anfrage von MDR AKTUELL noch gesagt, es seien bislang keine Sonderflüge mit Atemschutzmasken aus China eingetroffen. Ob sich unter der nun eingetroffenen Schutzausrüstung auch Atemschutzmasken befinden, blieb unklar.

Flughafen Leipzig-Halle wichtiges Drehkreuz nach China

Der Flughafen Leipzig/Halle ist mit seinen wöchentlichen Flügen nach China einer der wichtigsten Logistikstandorte für den Warenaustausch zwischen China und Europa.

Vom Hauptzollamt in Dresden hieß es auf MDR-Anfrage, ob auf dem Flughafen Atemschutzmasken aus China eingetroffen seien, würde nicht statistisch erfasst.

China wichtiger Lieferant

90 Prozent der Welt-Produktion von Mundschutz stammt aus China. Deutsche Großhändler erwarten Medienberichten zufolge derzeit zahlreiche Ladungen aus dem Land. Krankenhäuser, Rettungsdienste, Ärzte sowie Altenheime in Deutschland benötigen dringend Nachschub. 

Der Luftfahrtkonzern Airbus hatte am Samstag berichtet, man habe per Flieger rund vier Millionen Schutzmasken aus China nach Spanien transportiert. Das Material solle auch in Deutschland, Frankreich und Großbritannien gehen. Bereits in den vergangenen Tagen habe man Flüge zwischen Europa und China organisiert, um zahlreiche europäische Krankenhäuser mit Masken auszurüsten.

Frachtverkehr läuft uneingeschränkt

Luftaufnahme Flughafen Leipzig Halle
Luftaufnahme vom Flughafen Bildrechte: IMAGO

Der Frachtverkehr auf dem Flughafen Leipzig/Halle läuft laut Sprecher Schuhart derzeit uneingeschränkt weiter. Der gesamte Passagierverkehr wurde dagegen ausgesetzt.

Mit einem Frachtaufkommen von mehr als 1,2 Million Tonnen im Jahr 2018 zählt der Flughafen Leipzig/Halle nach eigenen Angaben zu den fünf wichtigsten Cargo-Hubs in Europa und ist die Nummer Zwei in Deutschland.

Dieses Thema im Programm: MDR AKTUELL RADIO | 22. März 2020 | 06:00 Uhr