Nah dran | 28.03.2019 | In der Mediathek Doppelleben: Meine andere Seite

Manch einer hat es, die meisten halten es geheim ... "Nah dran" stellt Menschen vor, die über ihr Doppelleben reden, weil sie sich nicht mehr schämen möchten für das, was sie sind oder für das, was sie getan haben. Für die meisten war das Geheimhalten ein Schutz. Doch das Verschweigen kann auch eine Last sein, weil es bedeutet, Sorgen oder Fragen mit niemandem teilen zu können.

"Ohne Lesen und Schreiben geht man blind durch die Welt"

Ex-Analphabetin Manuela mit Buchstabenkarten 6 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Manuela ist Analphabetin. Fünf Kinder hat sie groß gezogen, merken durften weder sie noch Manuelas Umfeld etwas. Das Versteckspiel zieht sich durch ihr ganzes Leben. Doch damit will sie aufhören. Seit letztem Jahr geht die 46-Jährige zur Schule. Lesen und Schreiben zu können ist ihr großes Ziel, sie will sich nicht mehr schämen vor ihren Kindern. Doch inzwischen hat sie eine Arbeitsstelle, die nötige Zeit zum Üben fehlt – eine schwere Situation für Manuela. Sie muss dran bleiben, damit sie nicht alles wieder verlernt.

In der Welt von Batman

Batman - Christian mit Maske 6 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Für Christian aus Dessau gibt es eine andere Welt, die Welt der Superhelden. Superman, Batman, Spiderman sind für ihn Figuren, die bewundernswerte Eigenschaften haben. Bereits seit seiner Kindheit ist Christian jemand, der sich nicht wohl in seiner Haut fühlt. Er wird im Kinderheim groß, sucht nach Anerkennung. Das, was sich Superhelden trauen, beeindruckt Christian.

Christian
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Christian
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Person mit rotem Regenshirm
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Alle (2) Bilder anzeigen

Bis heute dauert diese Leidenschaft an. Inzwischen auch deshalb, weil er an einer schweren Krankheit leidet, die ihn isoliert. Trost und Zuversicht bringen ihm die Superhelden-Geschichten, in die er eintaucht, um seine eigenen Sorgen zu vergessen. Christian erzählt, was er in dieser anderen Welt findet.

Manuel ist auch Donna de Luxe

Manuel Neumann ist verheiratet und arbeitet als Altenpfleger in Zeitz. Er und sein Mann haben eine Tochter. Jens Neumann ist ehrenamtlicher Lokalpolitiker, Manuel unterstützt ihn bei Wahlkämpfen und seiner Arbeit. Da, wo sie leben, fühlen sie sich akzeptiert als Familie.

Donna de Luxe
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Donna de Luxe
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Ein Mann sitzt an einem Tisch
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Alle (2) Bilder anzeigen

In seinem anderen Leben tingelt Manuel über die Showbühnen der Provinz. Im Glitzerkleid und auf High Heels steht er als Donna de Luxe vor dem Publikum. Er zeigt sein zweites weibliches Ich in einer Travestie-Show und meint zugleich, er wolle trotzdem ein Mann bleiben. Mit seinen beiden Leben ist er glücklich und nur so fühle er sich "vollständig".

Jura-Studentin und Escort-Girl

Jana studiert Jura. Lebt in einer WG, genießt das Studentenleben. In Jeans und T-Shirt schlendert sie durch den Tag. Am Wochenende ist das kleine Schwarze ihr Outfit – Jana arbeitet als Escort-Girl. Sie sagt, ihre Dienstleistungen gehen oft über die reine Begleitung hinaus. Für sie sei das okay, sie entscheidet selbst, mit wem sie auch Sex haben möchte und mit wem nicht. Ob das in der Realität immer so einfach ist, wie es klingt?

Zuletzt aktualisiert: 29. März 2019, 09:28 Uhr

Mehr aus Nah dran

Religion

Logo
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Nah dran | MDR FERNSEHEN | donnerstags | 22:35 Uhr

Nah dran

mehr

Religion

Religion & Gesellschaft
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Religion & Gesellschaft

mehr