Nah dran | 01.11.2018 | Jetzt in der Mediathek Die Geister, die ich rief - Von Wunderglauben und Seelenwanderung

Im Zeitalter der Wissenschaft sind wir uns sicher: Jedes Rätsel kann gelöst werden. Doch ist das wirklich so einfach? Zwischen Glauben und Wissenschaft versuchen wir Erklärungen zu finden für wundersame Phänomene: Spontanheilung, Nahtoderfahrung, Seelenwanderung - gibt es das vielleicht doch? Anja Koebel begibt sich für "Nah dran" auf eine geheimnisvolle Expedition und stellt Menschen vor, die scheinbar Unerklärliches erlebt haben.

Gibt es wirklich Wunder? - Zu Besuch in Etzelsbach

Auf ein Wunder hofft so mancher - gelegentlich soll es auch welche geben -  vor allem bei der Überwindung von schweren Krankheiten. Immer wieder hört man, jemand sei wie durch ein Wunder genesen. Auch Christel Kinzel aus Thüringen erzählt davon. Sie und ihre Zwillingsschwester zogen sich als Kleinkinder eine schwere Vergiftung zu. Ihre Zwillingsschwester überlebte nicht, auch Christel hatten die Ärzte aufgegeben. Da fuhr ihr Vater zur Wallfahrtskapelle nach Etzelsbach und wischte dort mit einem Tuch über das Gnadenbild der Mutter Gottes. Das Tuch brachte er zu seinem kranken Kind und bat den Arzt, es der Tochter, so sie die Operation überstünde, auf die Brust zu legen.

Warum Christel überlebt hat und ihre Schwester sterben musste - die Ärzte konnten sich das nicht erklären. Wir trafen Christel Kinzel in Etzelsbach und sprachen mit einem Mediziner. Und wir fragten die katholische Amtskirche, was sie Wundern sagt?    

Mit dem Wort Wunder tun wir uns schwer, aber wir spüren das, erkennen das und nehmen das als Gebetserhörung.

Christel Kinzel über das Gnadenbild von Etzelsbach


Autorin: Elke Thiele

Parawissenschaft: Gibt es übersinnliche Phänomene?

Biologe Rainer Wolf im Interview über seine parawissenschaftlichen Forschungen
Biologe Rainer Wolf Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Es gibt Menschen, die sind sich sicher, übersinnliche Kräfte zu haben. Sie finden Wasseradern, verborgene Kabel oder vergrabenes Metall - nur mit der Kraft ihres Geistes. Kann das sein? Eine Frage, der der Biologe Rainer Wolf seit langen nachgeht. Dazu hat er die Gesellschaft zur wissenschaftlichen Überprüfung von Parawissenschaften gegründet. Hier kann jemand, der glaubt, über solche Kräfte zu verfügen, diese testen lassen.

Es gab und gibt viele Bewerber für den Test an der Universität Würzburg. Rainer Wolf zeigt uns, wie dieser Test funktioniert und erzählt, ob er jemals Menschen mit übersinnlichen Fähigkeiten zu entdecken meinte.

Die Rutengänger sind keine Scharlatane. Das sind meist ehrliche Leute, die sind fest überzeugt, dass sie die Fähigkeit haben, aber sie täuschen nicht nur ihre zahlungswilligen Kunden, sondern vor allem auch sich selbst.

Rainer Wolf, Biologe und Forscher

Autor: Nils Werner

Das magische Licht im Tunnel - Vision oder Ekstase?

Eines der größten Rätsel in unserem Leben ist die Frage: Was kommt nach dem Tod? Gläubige hoffen auf die Auferstehung, das Paradies oder eine Wiedergeburt. Für andere ist der Tod "einfach" das Ende. Und dann es gibt es Menschen, die eine so genannten Nahtod-Erfahrung gemacht haben. Für sie ist es, als hätten sie die Schwelle zur Ewigkeit schon mal überschritten. Peter Setzmann aus Dresden war Zeit seines Lebens ein erfolgreicher Musiker, stand mit großen Namen auf der Bühne.

Vor einigen Jahren warf ihn ein persönliches Ereignis aus der Bahn. Das Leben erschien ihm sinnlos, er war lebensmüde. So etwas wie eine Vision scheint ihn damals gerettet zu haben. Erklären kann er sich das Erlebnis, von dem er uns erzählt, selber nicht, aber für ihn war es wie eine Wiedergeburt. Wir haben Peter Setzmann getroffen und mit einem Mediziner über das Phänomen gesprochen.

Ich habe den Eingang zur Ewigkeit gesehen.

Peter Setzmann, Musiker

Autorin: Sybille Muth

Kann man Menschen heilen, ohne Arzt zu sein?

Kann man Menschen heilen, ohne Arzt zu sein?
Der Schamane, die Reiki-Meisterin und der Krankenhaus-Seelsorger im Gespräch Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Heilen zu können, das beanspruchen nicht nur Schulmediziner für sich. In Deutschland gibt es viele Menschen, die jenseits der anerkannten Naturwissenschaften als Heiler arbeiten. Der Schamane Leonhard Puttich zum Beispiel. Er brach sein Medizinstudium ab und führt heute seine Klienten in ihre "Seelenwelt", dort sollen ihnen Krafttiere Krankheiten und Traumata überwinden helfen. Die Reiki-Meisterin Renate Krugmann aus Delitzsch vertraut auf die japanische Heilkunst und unterrichtet auch.

Pfarrer Christoph Behrens ist Krankenhaus-Seelsorger in Leipzig. Er beschäftigt sich mit dem "Kranksein" der Patienten, nicht mit ihrer Krankheit. Behrens ist überzeugt, dass Zuhören und Zuspruch den Menschen hilft. Wir haben den Schamanen, die Reiki-Meisterin und den Krankenhaus-Seelsorger besucht und die drei miteinander über ihre Erfahrungen sprechen lassen.

Die wichtigste Eigenschaft für einen Seelsorger ist, dass er zu erst mal Mensch ist und dass er dieses Menschsein gerne mit anderen teilt

Christoph Behrens, Pfarrer und Krankenhausseelsorger
Ein schamanischer Heiler trommelt für eine Patientin. 6 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK


Autoren: Konstantin Wittwer/Jana Lindner

Religion

Logo
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Nah dran | MDR FERNSEHEN | donnerstags | 22:35 Uhr

Nah dran

mehr

Religion

Religion & Gesellschaft
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Religion & Gesellschaft

mehr

Zuletzt aktualisiert: 02. November 2018, 08:57 Uhr