Nah dran - Das Magazin | 26.03.2020 | Jetzt in der Mediathek Familie als Balance-Akt

In seiner März-Ausgabe widmet sich das Nah dran- Magazin zwei Themenschwerpunkten. Zum einen, wie tragfähig sind heute Familienbande. Und aus aktuellem Anlass: Was bedeutet die Corona-Pandemie für Familien.

Ein junger Mnan und ein Kind trainieren
Balance halten, ist das erste, was man in der Familie Weisheit lernt. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Freunde kann man sich aussuchen – Familie nicht, so heißt es. Familienbande können schwierig, anstrengend, aber auch liebevoll sein und Geborgenheit spenden. Ein Spannungsfeld in dem sich zwei unserer Nah-dran-Geschichten bewegen. Nadja Storz erzählt von Menschen, die enttäuscht wurden: Eltern, die von ihren Kindern verlassen wurden, Kinder, die sich nicht auf ihre Eltern verlassen konnten. Außerdem berichten wir über die Artisten-Familie Weisheit. Auch sie sind von der Corona-Krise direkt betroffen. Und doch finden sie im Kreis der Familie den nötigen Halt.

Zwei Frauen und ein Kleinkind auf dem Arm. 26 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Nah dran Do 26.03.2020 22:40Uhr 26:11 min

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

Wir wollen auch direkt auf die Corona-Krise reagieren und fragen: Wie ist die Situation von Menschen mit Behinderung in Zeiten von Quarantäne und Kontaktsperre. Nah dran besucht eine Mutter, die zusammen mit ihrer behinderten Tochter versucht, die ungewöhnliche Situation zu bewältigen. Außerdem beschäftigte uns die Frage: Was meinen die verschiedenen Religionen zum Thema Pandemie. Und was halten sie von der These, die Seuche sei eine Strafe Gottes?

Familientradition: die Artisten-Familie Weisheit

Männer, Frauen und Kinder stehen zusammen
Artisten-Dynastie: Die Weisheits Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Wer in dieser Familie auf die Welt kommt, landet auf dem Hochseil – seit 120 Jahren. Die Geschwister Weisheit sind eine weltweit bekannte Artisten-Dynastie aus Thüringen in der sechsten Generation. Aktuell sind 17 Frauen, Männer und Kinder aktiv. Doch wie stark ist der Zusammenhalt untereinander. Und wann wird die Familie zur Last?

Kein Kontakt

Ein Mann neben einer Frau
Edith und Thomas Lange Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Kontaktversuche der Mutter werden blockiert, Geschenke für die Enkel zurückgegeben. Bei Familienfeiern werden die Eltern nicht mehr eingeladen. Was als gute Beziehung zwischen Mutter und Töchtern begann, endete im Fiasko. Edith und Thomas Lange versuchen, das für Sie Unverständliche anzunehmen. Nach vorn zu schauen und die Lücke in ihrem Leben so gut es geht zu füllen. Ob sie die Gründe ihrer Töchter jemals erfahren und verstehen werden, wissen sie nicht. Die Hoffnung auf Versöhnung bleibt.

Behindertenhilfe in Zeiten der Corona-Pandemie

Menschen mit Behinderungen sind auch von den Auswirkungen der Corona-Krise betroffen. Nah dran berichtet, welche Konsequenzen die Kontakteinschränkungen für die Betroffenen haben, wie es in den Werkstätten für Menschen mit Behinderung aussieht und wie Angehörige und Familien die Isolation bewältigen.

Seuchen als Gottesgericht?

Magazin Nah dran: Familienbande und "In Zeiten von Corona"
Im Gespräch mit einem Rabbiner Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Theorien, die angeblich erklären, weshalb das Corona-Virus die Menschheit geißelt, kursieren mittlerweile massiv im Internet. Dafür werden gern auch apokalyptische Szenarien benutzt, die manche im Alten Testament zu lesen glauben. Nah dran will wissen, bricht tatsächlich die Strafe Gottes über uns herein? Und spricht mit einer Pastorin, einem Rabbiner, einem Imam und einem Priester.

Religion

Logo
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Nah dran | MDR FERNSEHEN | donnerstags | 22:35 Uhr

mehr

Religion

Religion & Gesellschaft
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Religion & Gesellschaft

mehr