Nah dran | 14.03.2019 Liebesheirat unerwünscht - Wenn der Bräutigam aus Indien kommt

Ein Film von Claudia Wörner

Es geschieht bei einer Studentenparty in Würzburg: Gabriel aus Indien und Maria aus Weingarten am Bodensee verlieben sich. Als Gabriel nach drei Monaten wieder nach Indien zurückkehrt, beginnen sie eine Fernbeziehung mit ungewissem Ausgang.

Nah-dran, Liebesheirat
Bildrechte: MDR, BR

Gabriel kommt von Bangalore in Indien nach Würzburg in Bayern. Hier will er drei Monate studieren. Maria kennt er von der Universität. Auch sie weiß, dass Gabriel nicht lange hier sein wird, dass eine Fernbeziehung nach Indien Irrsinn wäre. Doch die Vernunft wird außer Kraft gesetzt. 

Ich habe mich sofort in sein Lächeln verliebt, da hat es sofort Klick gemacht. Und er war sehr weltoffen, er ist wirklich belesen und sehr charmant.

Maria

Gabriel weiß das nur zu erwidern:

Nah-dran, Liebesheirat
Maria und Gabriel sind voll des Lobes füreinander. Bildrechte: MDR, BR

Ich sagte gleich zu meinen Freunden: Schaut, wie hübsch sie aussieht! Dann fand ich heraus, dass sie indische Musik liebt, indisches Essen und die Menschen in Indien. Und sie studiert indische Kultur. Außerdem ist sie sehr liebenswert. Es ist super, mit ihr zu reden. Und wir haben viel gemeinsam.

Gabriel

Nach einem langen Sommer muss Gabriel zurück. Von jetzt an trennen die beiden mehr als 7.400 Kilometer. Zurück bleibt eine riesige Sehnsucht, viele Jahre lang. Sie ahnen nicht, wohin sie ihr Weg führen wird. Wissen nicht, welche Krisen ihnen noch bevorstehen.

Wider der Tradition

Nah-dran, Liebesheirat
Die Eltern von Gabriel sind entsetzt von seinen Hochzeitsplänen. Bildrechte: MDR, BR

Gabriel und Maria schreiben und skypen täglich und besuchen sich, so oft es geht. Währenddessen suchen Gabriels Eltern unermüdlich nach einer passenden Ehefrau für ihren Sohn. Als Gabriel und Maria nach acht Jahren vom Heiraten träumen, sind die indischen Eltern entsetzt. Eine Liebesheirat widerspricht ihren Werten und ihrer Tradition. Noch immer werden in Indien 90 Prozent der Ehen von den Eltern arrangiert.

Bitte denke daran, sagte meine Mutter, wenn du eine Freundin hast, bringe sie nicht mit nach Hause und denke ja nicht an eine Heirat! ICH suche eine passende Ehefrau für dich.

Gabriel

Sorge der deutschen Eltern

Auch Marias Eltern sorgen sich wegen des indischen Bräutigams. Sie fürchten, ihre Tochter an das weit entfernte Indien zu verlieren.

Und natürlich wollen immer die Eltern, dass die Kinder ein Stück weiter wohnen, aber nicht unbedingt, dass wir, wenn wir sie besuchen, 11.000 Kilometer fliegen müssen. Und dann habe ich gedacht: Oh mein Gott, wenn ich Enkelkinder kriege, die sehe ich vielleicht einmal im Jahr, wenn es hochkommt.

Olga, Mutter von Maria

Gabriel und Maria versuchen, die Eltern zu beruhigen, müssen aber bald mit weiteren Problemen kämpfen. Immer wieder verlangen die deutschen Behörden Urkunden, Beglaubigungen und Zeugnisse, die man in Indien gar nicht kennt. Und immer wieder werden ihre Hochzeitspläne über den Haufen geworfen.

Nah-dran, Liebesheirat
Nicht nur Chaos auf indischen Straßen: Auch die unüberschaubaren Forderungen deutscher Behörden erzeugen schon mal ein Gefühls-Chaos bei Maria und Gabriel. Bildrechte: MDR, BR

Zuletzt aktualisiert: 19. März 2019, 12:44 Uhr

Religion

Logo
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Nah dran | MDR FERNSEHEN | donnerstags | 22:35 Uhr

Nah dran

mehr

Religion

Religion & Gesellschaft
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Religion & Gesellschaft

mehr