Ein Junge isst etwas. Der vor ihm stehende Teller ist voll.
Bildrechte: Mitteldeutscher Rundfunk

Nah dran | MDR FERNSEHEN | 23.11.2017 | 22:35 Uhr Was heißt hier Sünde?

Stefan Ganß dem Laster auf der Spur

Laut katholischen Kirche sind sie besonders schwerwiegende Arten der Sünde - die sieben Todsünden: Hochmut, Habgier, Wollust, Zorn, Völlerei, Neid und Trägheit. Stefan Ganß hat sich in Mitteldeutschland umgesehen und sich mit drei der sieben Todsünden näher beschäftigt.

Ein Junge isst etwas. Der vor ihm stehende Teller ist voll.
Bildrechte: Mitteldeutscher Rundfunk

Die sieben Todsünden sind ein geflügeltes Wort. Eine Todsünde bezeichnet ein besonders schweres Vergehen. Doch sind die Todsünden tatsächlich nur Last oder manchmal sogar Lust?

Völlerei

Stefan Ganß hat in Mitteldeutschland nach Lastern gesucht. Er ist fündig geworden und hat Grenzerfahrungen gemacht. So wie in dem XXL-Restaurant Lari Fari in Beckendorf (Sachsen-Anhalt). Das Geschäftsmodell: preiswert viel essen. Hier wird reingehauen, bis nichts mehr geht. Und genau das kommt richtig gut an. Am Samstagnachmittag ist kein Platzt mehr frei, hier stehen alle auf XXL!

Doch was ist das Geheimnis des Erfolges? Lari-Fari-Besitzer Holger Louis hat sich da seine eigenen Gedanken gemacht:

Auf einem Teller liegt ein nicht verzerrtes Schnitzel. auch Pommes sind zu sehen.
Der gescheiterte Versuch von Stefan Ganß ein Riesen-Schnitzel zu essen. Bildrechte: Mitteldeutscher Rundfunk

Das Schönste ist ja, die Leute wollen sich messen. Früher war es ja immer so: ich kann schneller laufen, ich kann weiter springen, ich habe das größere Auto. Hier ist es halt so: Ich esse mehr als du!

Holger Louis

Stefan Ganß versucht es mit einem 3,8 kg – Schnitzel, die reinste Völlerei!

Hochmut

Nächste Sünde: Leipzig - mitten im Zentrum. Das hier dürfte eine der ersten Adressen für Menschen sein, die extrem kritisch mit ihrem Äußeren, vielleicht sogar besonders eitel sind. Stefan Ganß hat einen Termin in der Schönheitsklinik von Dr. Marwan Nuwayhid.

Seine Angebote lassen praktisch keinen Körperteil aus: Handverjüngungen, Nasenkorrekturen und vieles, vieles mehr. Neben der Oberliedstraffung ist die häufigste OP aber nach wie vor: die Brustvergrößerung.

Zwei Männer in Arztkleidung und Mundschutz.
In der Schönheitsklinik: Stefan Ganß mit Dr. Marwan Nuwayhid. Bildrechte: Mitteldeutscher Rundfunk

Wollust

Nach dem Schönheitschirurgen begibt sich Stefan Ganß nach Leipzig -Paunsdorf. Das "Dornenschloss" ist seine nächste Adresse. Und dort lernt er eine bezaubernde und liebevolle junge Frau kennen, die so gar nicht in das Raster der Wollust zu passen scheint.

Moralischer Kompass

Zwei Männer sitzen vor einigen Bildschirmen und reden miteinander.
Moralischer Beistand von Pfarrer Martin Olejnicki. Bildrechte: Mitteldeutscher Rundfunk

Auf seiner Reise bekommt Stefan Ganß moralischen Beistand von Martin Olejnicki. Er ist evangelischer Pfarrer in Köthen. Von ihm will er wissen: was hätte Martin Luther dazu gesagt? Ein großes Thema des Reformators waren ja die Sünden. Er hatte sich ja dagegen gewehrt, dass man sich von ihnen freikaufen kann. Außerdem fragt Stefan Ganß: wie steht die evangelische Kirche heute zur Sünde?

Zuletzt aktualisiert: 23. November 2017, 15:12 Uhr

Mehr

Martin Luther als Junker Jörg, Holzschnitt von Lucas Cranach d. Ä., 1522
Bildrechte: IMAGO

Die australische Historikerin Lyndal Roper im Gespräch Der Mensch Martin Luther

Diskurs: Der Mensch Martin Luther

Für Luther waren Körper und Sexualität Teil des Menschseins. Sein Glaube an die Einheit von Körper und Geist führt zum Kern seiner Theologie, der zu einem der großen Streitpunkte des Christentums werden sollte.

MDR KULTUR - Das Radio Sa 25.02.2017 19:05Uhr 23:59 min

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio

Religion

Hieronymus Bosch "Die sieben Todsünden"
Sünder erwartet das Fegefeuer, Hieronymus Bosch stellte "Die sieben Todsünden" so dar. Bildrechte: IMAGO

Reformation von A bis Z F – Fegefeuer

F – Fegefeuer

mehr

Religion

Logo
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Nah dran | MDR FERNSEHEN | donnerstags | 22:35 Uhr

Nah dran

mehr

Religion

Religion & Gesellschaft
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Religion & Gesellschaft

mehr