Helfer im Einsatz - Die Rettungsschwimmer
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

MDR | 14.06.2024 „Ab an den Strand“ – MDR UM 4 startet gemeinnützige Sommeraktion an den Seen vor der Haustür

Ab Montag (17. Juni) geht’s bei MDR UM 4 „Ab an den Strand“. Für eine Woche sendet das Nachmittags-Format live vor Ort von den größten Seen in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen. Vorgestellt werden dann auch gemeinnützige Vereine aus der jeweiligen Region, die ihre Vereinskasse im „ultimativen Strandquiz“ auffüllen können. Ausgestrahlt wird die Sendung Montag bis Freitag ab 16 Uhr im MDR-Fernsehen und in der Mediathek.

Egal ob Geiseltaltee, Goitzsche, Bärwalder See oder Bleiloch-Talsperre: Der MDR-Nachmittag leitet die Ferienzeit mit einer großen MDR UM 4-Sommeraktion ein. Dabei heißt es „Ab an den Strand“. Jeden Tag werden die größten und schönsten Seen Mitteldeutschlands vorgestellt und natürlich die Strände dort. MDR UM 4-Reporterin Felicitas Hölscher stellt die Menschen vor, die den Urlaub am See überhaupt erst möglich machen: Touristiker, Bootsverleiher, Rettungsschwimmer oder Gastronomen.

MDR-Redaktionsleiterin Annette Just: „Wir wollen live vor Ort mit den Menschen ins Gespräch kommen und eine Woche lang das Sommergefühl für unser Publikum hautnah erlebbar machen. Für schöne Ferien muss niemand weit verreisen. Das Sommerglück liegt meist schon vor unseren Haustüren. Die Möglichkeiten an den großen Seen in Mitteldeutschland sind fast unbegrenzt. Das wollen wir zeigen. Jeden Tag live bei den Menschen.“

In der Aktionswoche werden von Montag bis Freitag auch gemeinnützige Vereine vorgestellt, die sich an den Seen engagieren. Und für die es sich lohnt, bei der MDR UM 4-Sommeraktion mitzumachen. Jeden Tag spielt ein Verein im „ultimativen Strandquiz“ um bares Geld für die Vereinskasse. Dazu gibt es Fragen rund um die Seen und die Region. So lernen auch die Zuschauerinnen und Zuschauer immer wieder etwas Neues dazu.

Außerdem blickt MDR UM 4 hinter die Kulissen bei den Rettungsschwimmern der DLRG Leipzig. Auch sie bereiten sich auf ihre Einsätze in den Sommerferien vor. In der Wochenserie „Die Rettungsschwimmer“ begleitet Autorin Daniela Posern zwei junge Frauen, die bereits mehreren Menschen das Leben gerettet haben und im Sommer die Ostseestrände bewachen. Die ganze Reihe ist natürlich schon vorab in der ARD Mediathek verfügbar.