MDR | 09.04.2020 „Riverboat extra“: Ministerpräsident Haseloff mit Corona-Gebet

Sachsen-Anhalts Ministerpräsident Dr. Reiner Haseloff betet in der 2. Ausgabe von „Riverboat extra“ ein Gebet für alle Menschen, die von der Corona-Pandemie betroffen sind.

Riverboat extra -
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Wörtlich heißt es darin:

„Herr, steh‘ uns bei mit Deiner Macht, hilf uns, dass Verstand und Herz sich nicht voneinander trennen. Stärke unter uns den Geist des gegenseitigen Respekts, der Solidarität und der Sorge füreinander. Hilf, dass wir uns innerlich nicht voneinander entfernen. Stärke in allen die Fantasie, um Wege zu finden, wie wir miteinander in Kontakt bleiben.“

Haseloff äußert sich im Gespräch mit Kim Fisher und Jörg Kachelmann – zugeschaltet aus seiner Heimatstadt Wittenberg – über die Auswirkungen der Pandemie auf das Alltagsleben und die Herausforderungen für den Politikbetrieb. Der gläubige Katholik erzählt außerdem, dass es für ihn und seine Familie in diesem Jahr ein ganz besonderes Osterfest werden wird. „Am Sonntagabend schalten wir uns über Facetime zusammen und beten“, so Haseloff.

Das ganze Gebet der Katholischen Pfarrei St. Marien Wittenberg finden Sie im Wortlaut auf der Facebook Präsenz von „Riverboat“.

www.facebook.com/MDRriverboat

Außerdem zu Gast bei „Riverboat extra“ die Schauspieler Rolf Becker und Andrea-Kathrin Loewig aus „In aller Freundschaft“ sowie Schlagerstar Jürgen Drews.

„Riverboat extra“ ist eine virtuelle Talkshow, die wöchentlich immer mittwochs in die Mediathek des MDR eingestellt wird: https://www.ardmediathek.de/mdr