MDR | 27.12.2019 MDR-Dokusoap „Sportskanonen“ startet in die zweite Staffel

Die Nachwuchstalente aus dem Sportgymnasium im sächsischen Oberwiesenthal sind ein Jahr älter geworden. Ab dem 2. Januar 2020 wird die zukünftige Wintersportelite erneut in einer fünfteiligen Dokusoap im MDR-Fernsehen zu sehen sein. „Sportskanonen“ läuft am 02., 09., 16., 23. und 30. Januar 2020   – jeweils um 19.50 Uhr im MDR-Fernsehen.

Sendungsbild
Skispringer Leif Bildrechte: MDR/Götz Walter

Die vierzehnjährige Vianne träumt von einer Karriere als Biathletin. Mittlerweile lebt sie seit einem Jahr im Sportinternat und ist den stressigen Tagesablauf gewöhnt: Früh aufstehen, Schulunterricht und natürlich intensives Training. Als Biathletin muss sie Koordination und Kondition perfekt in Einklang bringen, nach dem Schießtraining geht es täglich zum Langlauf. Doch der Weg ist steinig, Tränen fließen. Vianne muss noch einiges zulegen, will sie in dieser Saison ihrem Traum von einer Profikarriere ein Stück näher kommen.

Genauso wie ihre Vorbilder Katharina Hennig und Richard Freitag, die auch hier die Schulbank gedrückt haben, träumen im Erzgebirge derzeit etwa einhundert Jugendliche von Weltcupsiegen, Weltrekorden und ihrem großen Olympiaauftritt. Mit fünf Sportskanonen und einer Schulleiterin geht es auf eine spannende Reise durch die Höhen und Tiefen im Alltag der Nachwuchsathleten.

Neben Vianne sind Biathletin Rosalie, Skispringer Leif und die beiden Langläufer Rubin und Maxim die Hauptprotagonisten der Serie.

Zuletzt aktualisiert: 27. Dezember 2019, 10:11 Uhr