MDR | 14.02.2020 „Alltäglicher Hass - Gehört Beleidigen inzwischen zum guten Ton?“

„Fakt ist! Aus Dresden“ diskutiert über den schwierigen Umgang mit Hasstiraden und Herabwürdigungen: Montag, 17.02.2020, 22.10 Uhr live im MDR-Fernsehen und danach abrufbar in der ARD-Mediathek.

Fakt ist! - Logo
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Es trifft Menschen, die sich für etwas engagieren und solche, die in der Öffentlichkeit stehen. Sie werden  beleidigt, beschimpft und schlimmstenfalls sogar bedroht.

Die alltäglichen Hasstiraden haben inzwischen solche Ausmaße angenommen, dass einzelne Bundesländer bereits Hate-Speech-Beauftragte ernannt und Staatsanwälte sich auf die juristische Verfolgung spezialisiert haben. Doch die Erfahrungen der Betroffenen sind oft ernüchternd: „Anzeigen bringen wenig. Meist werden die Verfahren eingestellt.“ Heißt das, wir müssen Hass und Herabwürdigungen ertragen? Gehören Beleidigungen inzwischen zum guten Ton?

Darüber diskutiert „Fakt ist!“ am Montagabend unter anderem mit:

  • Anna Mareike Krause, Journalistin und Social-Media-Redakteurin
  • Dirk Neubauer, Bürgermeister von Augustusburg (SPD)
  • Benjamin Krause, Staatsanwalt mit Schwerpunkt „Hate Speech“ (Hass-Reden)

Moderation: Andreas F. Rook

Zuletzt aktualisiert: 14. Februar 2020, 12:57 Uhr