MDR I 22.07.2022 MDR startet erstmals einen Mystery-Sommer

Vom 25. Juli bis 29. August zeigt das MDR-Fernsehen jeden Montagabend Genre-Filme die (fast) alle 30 Tage nach der Ausstrahlung in der ARD Mediathek abrufbar sein werden. Die Bandbreite reicht vom Monster- über Body Horror bis zum Splatterfilm. Die Zombie-Komödie „Yummy“ ist eine Free-TV-Premiere und wird 30 Tage in der ARD-Mediathek abrufbar sein.

Alison (Maaike Neuville), ihr Verlobter Michael (Bart Hollanders) und Klinikmitarbeiter Daniel (Benjamin Ramon) sehen sich dem blanken Horror gegenüber, nachdem sich eine neuartige Hautzellen-Verjüngungskur als fieser Zombievirus entpuppt hat.
Alison (Maaike Neuville), ihr Verlobter Michael (Bart Hollanders) und Klinikmitarbeiter Daniel (Benjamin Ramon) sehen sich dem blanken Horror gegenüber, nachdem sich eine neuartige Hautzellen-Verjüngungskur als fieser Zombievirus entpuppt hat. Bildrechte: MDR/A TEAM PRODUCTIONS/Bram Goot

Die Filme im Kurzüberblick:
25.7., 22.35 Uhr The Hallow Großbritannien/Irland 2015 (FSK 16)
1.8., 22.50 Uhr The Descent – Abgrund des Grauens Großbritannien 2005 (FSK 16)
8.8., 22.50 Uhr Jenseits des Spiegels Deutschland 2019 (FSK 16)
15.8., 23.00 Uhr Yummy Belgien 2019 (FSK 18) – TV-Premiere
22.8., 22.10 Uhr Beast Großbritannien 2017 (FSK 16)
22.8., 23.40 Uhr Der Nachtmahr Deutschland 2015 (FSK 12)
29.8., 23.10 Uhr Ich seh ich seh Österreich 2014 (FSK 16)

The Hallow
Eine junge Familie ist aus London in ein altes Haus in einen abgelegenen Teil Irlands gezogen. Während sich Adam der Untersuchung von Bäumen widmen will, macht sich Clare daran, das Haus auf Vordermann zu bringen. Doch kurz nachdem sie ein sonderbarer Nachbar vor rachsüchtigen Waldgeistern warnt, überschlagen sich merkwürdige Ereignisse. Als sie erkennen, dass etwas nach dem Leben ihres kleinen Sohnes trachtet, ist es für Flucht schon viel zu spät.

The Descent – Abgrund des Grauens
Sechs Freundinnen fahren zur Höhlentour in die Appalachen. Doch ihr Ausflug endet katastrophal: Sie finden sich nicht nur in der falschen Höhle wieder, sondern haben sich auch verlaufen – und der einzige Rückweg ist nach einem Felssturz versperrt. Für die Frauen beginnt ein Kampf ums Überleben, in dem nicht nur angriffslustige Monster ihre Feinde sind, sondern auch gegenseitiges Misstrauen, die allgegenwärtige Dunkelheit und Paranoia.

Jenseits des Spiegels
Julia zieht nach dem Tod ihrer Schwester mit ihrer Familie auf deren alten Bauernhof. Dort hat sie das Gefühl, den Geist ihrer Schwester zu spüren. Ihr Mann hält alles für Hirngespinste, bis ihr Sohn im Wald verschwindet. Als Niko zurückkehrt, ist er völlig verändert und wird von etwas Bösem begleitet.

Yummy
Ein verlobtes belgisches Paar reist inklusive der künftigen Schwiegermutter nach Polen, wo sich die junge Frau vor der Heirat in einer dubiosen Schönheitsklinik einer Brustoperation unterziehen will. Vor Ort sorgt ihr Verlobter jedoch unfreiwillig für die Freisetzung eines Virus, der Personal und Patienten in blutdürstige Zombies verwandelt.

Beast
Moll arbeitet als Touristenführerin auf der britischen Kanalinsel Jersey. Als sie eines Tages den geheimnisvollen Naturburschen Pascal trifft, entspinnt sich eine Liebesgeschichte, und bald zieht Moll bei ihm ein. Kurz darauf wird Pascal als Hauptverdächtiger in einer Serie von brutalen Morden an jungen Mädchen verhaftet. Moll verschafft ihrem Freund ein falsches Alibi, doch für die attraktive junge Frau beginnt ein quälendes Wechselbad der Gefühle.

Der Nachtmahr
Als die 17-jährige Tina nach einem Zusammenbruch während einer Party wiederholt von Visionen einer seltsamen Kreatur geplagt wird, findet sie weder bei ihren Eltern noch ihren Freundinnen Halt. Nach und nach erkennt sie, dass ihr das äußerlich furchteinflößende Wesen nicht böse gesinnt ist und sie beginnt, seine Anwesenheit zu akzeptieren.

Ich seh ich seh
In der Hitze des Sommers, in einem einsamen Haus am Land warten die zehnjährigen Zwillinge Elias und Lukas auf ihre Mutter. Als diese nach einer Schönheitsoperation einbandagiert nach Hause kommt, ist nichts mehr wie vorher. Die Kinder beginnen zu bezweifeln, dass diese Frau tatsächlich ihre Mutter ist, und versuchen die Wahrheit herauszufinden. Ein existentieller Kampf um Identität und Urvertrauen entspinnt sich.