MDR | 09.01.2020 Gerald Meyer moderiert „Kripo live“

Das MDR-Fahndungsmagazin "Kripo live" wird ab 19. Januar 2020 von Gerald Meyer präsentiert. Er löst Axel Bulthaupt ab, der sich 2020 verstärkt MDR-Unterhaltungsformaten widmen wird.

Gerald Meyer
Gerald Meyer Bildrechte: MDR/rbb/Oliver Kröning

Der gebürtige Havelberger Gerald Meyer ist den Zuschauerinnen und Zuschauern bereits als Reporter im MDR-Ombudsformat „Voss & Team“ bekannt. Ende der 1990er-Jahre moderierte er im MDR-Fernsehen die Ratgebersendung „Telethek“.

Achim Schöbel, Leiter der MDR-Redaktion „Wirtschaft und Ratgeber“, sagt: „Wir freuen uns, dass wir mit Gerald Meyer einen erfahrenen Moderator für unsere erfolgreiche Fahndungssendung gewinnen konnten. Unser Dank gilt Axel Bulthaupt, der an über 300 Sonntagabenden live im Leipziger Studio moderiert hat. In den Interviews mit Kriminalisten hat er Kompetenz bewiesen, in den Gesprächen mit Opfern oder deren Angehörigen viel Empathie gezeigt.“

Axel Bulthaupt
Axel Bulthaupt während der Dreharbeiten zu "Sagenhaft" Bildrechte: MDR/Günther//Bigalke GmbH

Axel Bulthaupt wird am 12. Januar nach über sechs Jahren zum letzten Mal „Kripo live“ präsentieren. Der beliebte Moderator bleibt dem MDR-Publikum aber erhalten. Seinen Fans verspricht er: „Ab 2020 möchte ich mich verstärkt meinen Tätigkeiten in der journalistischen und musikalischen Unterhaltung widmen, als Moderator der Reportage-Reihe 'Sagenhaft' und bei 'Wiedersehen macht Freude'.“

„Kripo live“ gehört zu den meistgesehenen Sendungen im MDR-Fernsehen. Sie wird sonntags, um 19.50 Uhr, ausgestrahlt. In der Sendung werden ungelöste Kriminalfälle – vor allem aus Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen – vorgestellt und Zuschauerinnen und Zuschauer um Hinweise zur Aufklärung von Straftaten gebeten. Zudem gibt es Tipps zum Schutz vor Kriminellen. „Kripo live“ ist seit der Gründung des MDR im Januar 1992 im Programm. Damit ist die Sendung das älteste Fahndungsformat in der ARD. Die erste Ausgabe wurde bereits am 19. Mai 1990 im Deutschen Fernsehfunk (DFF) ausgestrahlt.

Zuletzt aktualisiert: 09. Januar 2020, 13:57 Uhr