MDR | 19.05.2020 SPUTNIK SPRING BREAK 2020 als Home Edition

Auch wenn Corona dem SPUTNIK SPRING BREAK in diesem Jahr einen Strich durch die Rechnung macht: gefeiert wird trotzdem! Zwar nicht wie gewohnt auf der Halbinsel Pouch bei Bitterfeld, dafür bei MDR SPUTNIK ohne Pause über Pfingsten.

Sputnik Spring-Break
Bildrechte: IMAGO

Ab Freitag, 29. Mai, 18 Uhr, bis Montag, 1. Juni, 16 Uhr, werden DJs und andere Musiker bei MDR SPUTNIK im Radio und im Stream (sputnik.de) rund um die Uhr den SPUTNIK SPRINGBREAK hochleben lassen. Neben Alle Farben, Gestört aber Geil und DJ-Weltmeister Eskei83 werden auch Felix Jähn und natürlich die Ostblockschlampen das Festival feiern.

Und: MDR SPUTNIK wird am gesamten Wochenende auch die Künstler präsentieren, die schon für 2021 zugesagt haben. Das sind neben den Headlinern Apache 207, SEEED, Timmy Trumpet, Steve Aoki auch Juju, Capital Bra und SDP.

70 Stunden Festival-Programm
70 Stunden Übertragung heißt: 70 Künstler, die zum großen Teil live im SPUTNIK-Studio in Halle auflegen werden. Und das heißt auch, dass MDR SPUTNIK damit vor allem regionale Musiker und DJs unterstützt und ihnen eine Plattform bietet. Zudem können sich – wie jedes Jahr auf dem SPUTNIK SPRING BREAK – Nachwuchs-DJs für Slots bewerben.

Digitalradios für Fans
Darüber hinaus wird MDR SPUTNIK Fans über Pfingsten besuchen. Im Gepäck hat das SPUTNIK-Team einige Überraschungen – unter anderem Digitalradios, die für einen störungsfreien Empfang über DAB+ sorgen, und das nicht nur zum SPUTNIK SPRING BREAK.

Der SPUTNIK SPRING BREAK 2020 musste abgesagt werden, da nach aktuellem Stand bis zum 31. August 2020 Großveranstaltungen verboten sind.