MDR | 17.09.2020 „Rikes Laberbuch“ – der „Schloss Einstein“-Podcast beim Kinderradio MDR TWEENS

Nachrichten aus der fiktiven „Schloss-Einstein“-Welt: In „Rikes Laberbuch“ meldet sich Internatsschülerin Rike einmal pro Woche mit News aus dem Serien-Universum – los geht’s am Weltkindertag am 20. September 2020 bei „MDR TWEENS“ auf DAB+ und kika.de.

Rikes Laberbuch Vorspannbild
Bildrechte: MDR TWEENS

In der Fernsehserie „Schloss Einstein“ spielt Madeleine Haas die Rolle der Frederike „Rike“ Reinhardt. Als Redakteurin der Schülerzeitung „Einstein X-Press“ steckt sie ihre Nase gerne in jedermanns Angelegenheiten und checkt die Neuigkeiten im Erfurter Internatsleben. Jetzt geht Rike mit ihrem eigenem Podcast auf Sendung bei MDR TWEENS und auf kika.de: In „Rikes Laberbuch“ meldet sich die Internatsschülerin künftig einmal pro Woche aus der fiktiven „Schloss-Einstein“-Welt mit spannenden Themen, die bei Zehn- bis 13-Jährigen in den Schulpausen diskutiert werden, wie zum Beispiel die erste Liebe, Umweltschutz und beste Freundinnen.

Los geht‘s mit „Rikes Laberbuch“ am Weltkindertag am 20. September 2020 um 10.00 Uhr im Programm von MDR TWEENS auf DAB+ und zeitgleich auf mdrtweens.de und kika.de. Danach wird immer dienstags zur gleichen Uhrzeit ein neuer Podcast zuerst online veröffentlicht, der am darauffolgenden Sonntag, jeweils um 10.00 Uhr auch im Radio-Programm von MDR TWEENS zu hören sein wird.

Jana Cebulla
Jana Cebulla, Leiterin der "Jungen Angebote" beim MDR Bildrechte: MDR/Sophie Lotzwik

„Mit dem Podcast haben wir für das junge Publikum eine Brücke zwischen ihrer Lieblingsfernsehsendung und der Audio-Mediennutzung bereitet, wobei ‚Rikes Laberbuch‘ auf spielerische Weise und zielgruppengerecht Wissensvermittlung in Geschichten aus der ‚Schloss-Einstein‘-Welt verpackt“, sagt Jana Cebulla, Hauptabteilungsleiterin der „Jungen Angebote“ des MDR.

KiKA Programmgeschäftsführerin Dr. Astrid Plenk
KiKA-Chefin Dr. Astrid Plenk Bildrechte: KiKA/Carlo Bansini

„Dass aus dem ‚Einstein‘-Universum heraus Handlungsstränge der ungebrochen erfolgreichen KiKA-Serie aufgenommen und in ein Audioformat übertragen und verlängert werden, garantiert ein hochattraktives Angebot für alle Einstein-Fans“, sagt Astrid Plenk, Programmgeschäftsführerin von KiKA. „Auf kika.de und im KiKA-Player gehört die Serie zu dem am stärksten nachgefragten Content, und wir freuen uns, die Wartezeit auf die neuen Folgen auf diese Weise verkürzen zu können“, so Plenk weiter.

In der ersten Folge dreht sich alles um das Thema Sport. Rike interviewt ihre ehemalige Mitschülerin Caro (Paloma Padrock), die als Ballerina die Hauptrolle in einem Tanzfilm übernommen hat. Als besonderer Überraschungsgast erzählt Profi-Fußballer Kevin Kampl vom RB Leipzig den beiden Mädchen, was ihn beim Fußball anspornt und was ihm hilft, mit Niederlagen umzugehen. Außerdem gibt es für „Einstein“-Fans ein Wiederhören mit Martha (Luna Kuse), die in der letzten Staffel die Schule verlassen hat. Im Podcast wird sie von ihren Erfahrungen im Freiwilligen Ökologischen Jahr und ihren Erlebnissen auf einer Seehundstation berichten.

In den kommenden Podcast-Folgen werden weitere junge „Schloss-Einstein“-Stars mit an Bord sein, wie zum Beispiel Pawel (Noel Okwanga), Moritz (Marc Elflein) und Finja (Amelie Rafolt).

Madeleine Haas spielt in der Serie "Schloss Einstein" die Rolle der "Rike"
Madeleine Haas alias "Rike" Bildrechte: MDR/Felix Abraham

Rike wird gespielt von der sechszehnjährigen Madeleine Haas aus Bad Köstritz. Für die junge Schauspielerin war es eine neue Erfahrung, nicht vor Kameras, sondern nur vor einem Mikrofon zu agieren: „Ich habe das Gefühl, dass ich so den „Schloss- Einstein“-Fans noch näher bin, weil ich direkt zu ihnen sprechen kann. Ich glaube, dass die Hörerinnen und Hörer viel Spaß mit den Folgen haben werden. Ich selbst habe bei den Aufnahmen auch viel Neues erfahren.“