Friedrich-Nietzsche-Skulptur
Bildrechte: imago/STAR-MEDIA

MDR | 11.10.2019 Zum 175. Geburtstag von Friedrich Nietzsche: MDR KULTUR erinnert an streitbaren Denker

Röcken in Sachsen-Anhalt hat 600 Einwohner und mit Friedrich Nietzsche einen berühmten Orts-Urahnen, der hier geboren, getauft und begraben ist. Zum 175. Geburtstag des berühmten Philosophen berichtet MDR KULTUR am 15. Oktober in Radio und Web – unter anderem mit einer „MDR KULTUR Werkstatt“ zur schwierigen Nietzsche-Rezeption in der DDR.

Friedrich-Nietzsche-Skulptur
Bildrechte: imago/STAR-MEDIA

Lange Zeit wurde in der DDR der Name Friedrich Nietzsches nur hinter vorgehaltener Hand ausgesprochen. Und das, obwohl sich zahlreiche Stätten seines Lebens und Wirkens in Ostdeutschland befinden – sein Geburtsort Röcken oder Schulpforta, der Ort seiner Schulzeit, genauso wie Naumburg, wo er viele Jahre seines Lebens verbrachte oder Tautenberg und Weimar. Zwar lebte Nietzsches Werk im Bewusstsein seiner Leserinnen und Leser auch im Osten Deutschlands fort – in der marxistisch-leninistischen Philosophie und damit auch in der offiziellen Ausbildung an den Universitäten allerdings galt sein Werk als reaktionär. Das Feature „Nietzsche in der DDR“ von MDR KULTUR berichtet am 15. Oktober, um 22.00 Uhr, über dieses bis dato wenig beachtete Kapitel. Bereits ab 18.00 Uhr kann der Beitrag von Katrin Wenzel, die mit zahlreichen DDR-Zeitzeugen gesprochen hat, „online first“ auf mdr-kultur.de und in der ARD-Audiothek abgerufen werden.

Um falsche Nietzsche-Zitate und den „Missbrauch“ des Philosophen-Namens beispielsweise für eine Kürbissorte geht es am 15. Oktober, um 18.05 Uhr, im „MDR KULTUR Spezial“. Zu Gast ist der Autor Andreas Urs Sommer, der über „Fake Nietzsche“ spricht. Außerdem Thema im Radiospezial: Vorstellung des Nietzsche-Dokumentationszentrums in Naumburg, ein Porträt der diesjährigen Nietzsche-Preisträgerin, Ágnes Heller, und ein Vorbericht zum Nietzsche-Kongress, der am 17. Oktober in Naumburg beginnt und „Nietzsches Perspektiven des Politischen“ beleuchtet.

Unter mdr-kultur.de und in der ARD-Audiothek stehen zudem alle vier Folgen der „Lesezeit“ zur „Fröhlichen Wissenschaft“ von Friedrich Nietzsche zum Abruf bereit.

Zuletzt aktualisiert: 11. Oktober 2019, 10:42 Uhr