Im Foto (v.l.n.r.): Jutta Müller (Produzentin Molina Film), Yvonne Catterfeld (Rolle Viola Delbrück), Götz Schubert (Rolle Burkhard "Butsch" Schulz), Francis Meletzky (Regie), Adrian Paul (Redaktion MDR)
Im Foto (v.l.n.r.): Jutta Müller (Produzentin Molina Film), Yvonne Catterfeld (Rolle Viola Delbrück), Götz Schubert (Rolle Burkhard "Butsch" Schulz), Francis Meletzky (Regie), Adrian Paul (Redaktion MDR) Bildrechte: MDR/ Steffen Junghans

MDR im Ersten | 14.02.2019 „Wolfsland – Heimsuchung“ (AT): Neuer Fall für Viola Delbrück und „Butsch“ Schulz

Yvonne Catterfeld und Götz Schubert ermitteln zum sechsten Mal in Görlitz und Umgebung

Im Foto (v.l.n.r.): Jutta Müller (Produzentin Molina Film), Yvonne Catterfeld (Rolle Viola Delbrück), Götz Schubert (Rolle Burkhard "Butsch" Schulz), Francis Meletzky (Regie), Adrian Paul (Redaktion MDR)
Im Foto (v.l.n.r.): Jutta Müller (Produzentin Molina Film), Yvonne Catterfeld (Rolle Viola Delbrück), Götz Schubert (Rolle Burkhard "Butsch" Schulz), Francis Meletzky (Regie), Adrian Paul (Redaktion MDR) Bildrechte: MDR/ Steffen Junghans

In Görlitz und Umgebung laufen derzeit die Dreharbeiten zu einem neuen, spannenden Fall der ARD DonnerstagsKrimreihe „Wolfsland“ mit dem Ermittlerduo Burkhard „Butsch“ Schulz und Viola Delbrück, gespielt von Götz Schubert und Yvonne Catterfeld. Das Buch schrieb erneut das Autorenteam Sönke Lars Neuwöhner und Sven Poser, die Regie führt Francis Meletzky, die bereits „Wolfsland – Das heilige Grab“ inszenierte. Vor der Kamera von Eeva Fleig stehen in weiteren Rollen Jan Dose als Spurensicherer Jakob Böhme, Stephan Grossmann als Revierleiter Dr. Grimm, Johannes Zirner als Viola Delbrücks Ex-Mann Björn sowie Christian Kuchenbuch, Franziska Junge, Sabine Vitua, Steffen Münster und Berit Künnecke.

Kurzinhalt: Ein verlassenes Auto auf dem Gelände der alten Kondensatorenfabrik, eine verschwundene Frau und ein auffallend wenig beunruhigter Ehemann stehen am Anfang des Falls, den die beiden Görlitzer Ermittler Burkhard „Butsch“ Schulz und Viola Delbrück in „Wolfsland - Heimsuchung“ zu lösen haben. Es ist ihr sechster gemeinsamer Fall, bei dem sich die beiden allerdings schon über die Frage, ob es sich überhaupt um einen Fall handelt, nicht einigen können. Tatsächlich spricht einiges dafür, dass „Butsch“ mit seiner These, Heike Tauchert habe ihren Mann schlicht und ergreifend sitzen gelassen, Recht hat. Der Kopfmensch Viola aber hört  plötzlich auf ihre Instinkte, und die sagen ihr, dass Bodo Tauchert schuldig ist  …

„Wolfsland – Heimsuchung“ (AT) ist eine Produktion der Molina Film (Produzentin: Jutta Müller) im Auftrag der ARD Degeto und des MDR für Das Erste. Die Redaktion haben Jana Brandt und Adrian Paul (beide MDR) sowie Katja Kirchen (ARD Degeto). Die Dreharbeiten dauern bis 21. Februar 2019, ein Sendetermin steht noch nicht fest.

Zuletzt aktualisiert: 14. Februar 2019, 13:49 Uhr