Neue MDR-Streamingserien Short Dramedy – drei MDR-Formate in der ARD Mediathek

Am 23. März 2022 feiern drei kurze, knackige MDR-Serien Premiere in der ARD Mediathek. Ob am Stück durchgeschaut und oder als kurze Aufheiterung: Die rund zehnminütigen Folgen sorgen für beste Unterhaltung im Kurzformat.

Collage aus den Keyvisuals der drei MDR-Streamingserien "Straight Outta Crostwitz", "Die Pflegionärin" und "Ollewitz"
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Straight Outta Crostwitz

Foto der Hauptfigur Hanka (Jasna Fritzi Bauer) der MDR-Streamingserie 'Straight Outta Crostwitz'
Titelbild "Straight Outta Crostwitz" Bildrechte: MDR/Diane Betties

Hanka (Jasna Fritzi Bauer), eine junge Sorbin, ist ihr Volksmusiksängerinnen-Dasein in ihrer sorbischen Community in Crostwitz leid. Sie träumt vom Rap. Um ihren Traum zu verwirklichen, muss Hanka sich ihrer Versagensangst stellen und sich von den konservativen Ansichten ihres Vaters (Volker Zack) emanzipieren; genau wie ihr Bruder Beno (Steven Preisner), für den es an der Zeit ist, sich endlich zu seiner Homosexualität zu bekennen. Beide Geschwister sind zerrissen zwischen der Liebe zu ihrer Familie, ihren Wurzeln, ihren Traditionen und ihrem Traum, daraus auszubrechen.

Bidergalerie

Straight Outta Crostwitz - Folgenfotos
Hanka (Jasna Fritzi Bauer) ist ihr Volksmusiksängerinnen-Dasein in ihrer sorbischen Community in Crostwitz leid. Sie träumt vom Rap. Um ihren Traum zu verwirklichen, muss sie sich von den konservativen Ansichten ihres Vaters emanzipieren. Bildrechte: MDR/Diane Betties
Straight Outta Crostwitz - Folgenfotos
Hanka (Jasna Fritzi Bauer) ist ihr Volksmusiksängerinnen-Dasein in ihrer sorbischen Community in Crostwitz leid. Sie träumt vom Rap. Um ihren Traum zu verwirklichen, muss sie sich von den konservativen Ansichten ihres Vaters emanzipieren. Bildrechte: MDR/Diane Betties
Straight Outta Crostwitz - Folgenfotos
Oma (Janina Brankatschk) ist stolz auf ihre Enkelin Hanka. Bildrechte: MDR/Diane Betties
Straight Outta Crostwitz - Folgenfotos
Die junge Sorbin Hanka (Jasna Fritzi Bauer) und ihr Bruder Beno (Steven Preisner) - für die Geschwister ist es an der Zeit sich zu bekennen: Sie zum Rap und er zu seiner Homosexualität. Bildrechte: MDR/Diane Betties
Straight Outta Crostwitz - Folgenfotos
Hanka (Jasna Fritzi Bauer) ist hin und hergerissen zwischen der Liebe zu ihrer Familie, ihren Wurzeln, ihren Traditionen und ihrem Traum, daraus auszubrechen. Bildrechte: MDR/Diane Betties
Straight Outta Crostwitz - Folgenfotos
Beno hat Hanka dazu überredet, an einem Rap-Battle teilzunehmen. Um unerkannt zu bleiben, schlüpft Hanka in die Rolle des sorbischen Rappers Sorbski MC aus Texas. Bildrechte: MDR/Diane Betties
Alle (5) Bilder anzeigen
Straight Outta Crostwitz - Folgenfotos
Bildrechte: MDR/Diane Betties

Bidergalerie

Bildergalerie

Die Pflegionärin

Keyvisual zur MDR-Streamingserie "Die Pflegionärin"
Titelbild "Die Pflegionärin" Bildrechte: MDR/Cross Media/Christian Riebe

Pflegenotstand in Thüringen. Für die mobile Pflegefachkraft Caro Lacher (Benita Sarah Bailey) sind Materialknappheit und Zeitnot Routine. Deshalb ist sie ständig auf der Hut vor den Verkehrskontrollen durch Polizist Ronny Brettschneider (Tobias Schlegl). Außerdem erfordern Caros Hausbesuche mehr als Wundversorgung oder Intimwäsche nach Schema F. Caros Patientinnen und Patienten (Iris Berben, Maria Ehrich, Ronald Zehrfeld, Carmen-Maja Antoni und Thomas Thieme) stellen sie vor überraschende Herausforderungen, denen Caro mit Erfahrung, Einfallsreichtum und einer großen Portion Humor begegnet.

Bildergalerie

MDR-Streamingserie "Die Pflegionärin" - Alexandra Albrecht, Caro Lacher und Johannes Albrecht in der Bib
Johannes Albrecht (Thomas Thieme) würde gern in ein Altenheim ziehen, statt seine Tochter Alexandra (Jule Böwe) zu belasten. Bildrechte: MDR/Cross Media/Christian Riebe
MDR-Streamingserie "Die Pflegionärin" - Alexandra Albrecht, Caro Lacher und Johannes Albrecht in der Bib
Johannes Albrecht (Thomas Thieme) würde gern in ein Altenheim ziehen, statt seine Tochter Alexandra (Jule Böwe) zu belasten. Bildrechte: MDR/Cross Media/Christian Riebe
MDR-Streamingserie "Die Pflegionärin" - Caro rollt Silke ins Bad
Biathletin Silke Hammerstädt (Maria Ehrich), die nach einem Trainingsunfall im Rollstuhl sitzt und lieber sterben will, als einen Neuanfang zu wagen. Bildrechte: MDR/Cross Media/Christian Riebe
MDR-Streamingserie "Die Pflegionärin" - Caro putzt Gerdas Boden
Gerda Blume (Iris Berben) hat Alzheimer. Um ihrer Einsamkeit zu entfliehen, versucht sie phantasievoll Caros Einsatz in die Länge zu ziehen. Bildrechte: MDR/Cross Media/Christian Riebe
MDR-Streamingserie "Die Pflegionärin" - Caro wechselt Torsten Katheterbeutel
Ronald Zehrfeld als Patient Torsten Acker. Bildrechte: MDR/Cross Media/Christian Riebe
MDR-Streamingserie "Die Pflegionärin" - Jutta und Caro essen Tote Oma
Carmen-Maja Antoni als verliebte, rotmützige Jutta Limmer beim Essen mit ihrer Pflegerin Caro Bildrechte: MDR/Cross Media/Christian Riebe
Alle (5) Bilder anzeigen
Szene aus der MDR-Streamingserie "Die Pflegionärin" mit Gerda Blume (li. Iris Berben) und Pflegerin Caro Lacher (re. Benita Sarah Bailey)
Bildrechte: MDR/Cross Media/Christian Riebe

Bildergalerie

Bildergalerie

Ollewitz

MDR-Streamingserie "Ollewitz"
Titelbild "Ollewitz" Bildrechte: MDR/Cine Impuls/Anika Dollmeyer

Ein Dorf am Abgrund. Hier, wo keine Kaufhalle, kein Fleischer und kein Arzt mehr zu finden sind, zieht es die Jungen in die Stadt. Geblieben ist der Fußballplatz des FC Vorwärts Ollewitz, dem Dirk Würfel (Stephan Grossmann) vorsteht – eingezwängt zwischen Wald und dem "Schlund", einem gigantischen gefluteten Braunkohleloch. Als Dirks Schwester Kathleen (Cordelia Wege) auftaucht, die vor Jahren aus der "blühenden" Landschaft in die Großstadt flüchtete, stehen die Zeichen auf Krawall.

Bildergalerie

MDR-Streamingserie "Ollewitz"
Dirk Würfel ist Trainer und Vorstand des örtlichen Fußballvereins FC Vorwärts Ollewitz. Als Dirks Schwester Kathleen (Cordelia Wege) auftaucht, die vor Jahren aus der "blühenden" Landschaft in die Großstadt flüchtete, stehen die Zeichen auf Krawall. Bildrechte: MDR/Cine Impuls/Anika Dollmeyer
MDR-Streamingserie "Ollewitz"
Dirk Würfel ist Trainer und Vorstand des örtlichen Fußballvereins FC Vorwärts Ollewitz. Als Dirks Schwester Kathleen (Cordelia Wege) auftaucht, die vor Jahren aus der "blühenden" Landschaft in die Großstadt flüchtete, stehen die Zeichen auf Krawall. Bildrechte: MDR/Cine Impuls/Anika Dollmeyer
Szene aus der MDR-Streamingserie "Ollewitz"
Geblieben ist dem Dorf an der Tagebaukante noch der Fußballplatz des FC Vorwärts Ollewitz, dort spielt sich das Dorfleben ab. Bildrechte: MDR/Cine Impuls/Anika Dollmeyer
MDR-Streamingserie "Ollewitz"
Als Kathleen Würfel nach Jahren zur Beerdigung ihres Vaters in ihr Heimatdorf zurückkehrt – im Schlepptau ihre fünfzehnjährige Tochter Jessi (Nika Fabich) – stehen die Zeichen auf Krawall.  Bildrechte: MDR/Cine Impuls/Anika Dollmeyer
Alle (3) Bilder anzeigen

Bildergalerie

Bildergalerie

Die drei Kurzserien sind Teil des Schwerpunkts „Short Dramedy – Serien für zwischendurch“ in der ARD Mediathek. Ab dem 23. März 2022 sind sie dort mit jeweils einer Staffel neben drei weiteren ARD-Kurzserien vertreten. Mit dabei sind die WDR-Serien „Muspilli“ und „Saubere Sache“ sowie die ONE-Degeto-Serie „All in“. Alle sind dann zu sehen in der ARD Mediathek unter ardmediathek.de bzw. ardmediathek.de/serien.

Pressekontakt:

MDR, Presse und Information, Kerstin Gensel-Dittmann, Tel.: (0341) 3 00 65 35, E-Mail: presse@mdr.de, Twitter: @MDRpresse