Sujetbild Digitalradio
Bildrechte: digitalradio.de

MDR | 27.03.2019 Geschätzt und beliebt: Starke Positionen für MDR-Hörfunkprogramme

Der MDR erreicht mit seinem Gesamtangebot im Radio eine Tagesreichweite von 46,3 Prozent. Das entspricht täglich 3,442 Millionen Hörerinnen und Hörern ab 14 Jahren in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen.

Sujetbild Digitalradio
Bildrechte: digitalradio.de

MDR THÜRINGEN - Das Radio ist zum neunten Mal in Folge reichweitenstärkstes Radioprogramm in Thüringen und gewinnt erneut Publikum hinzu. MDR SACHSEN ANHALT - Das Radio wie wir legt ebenfalls zu. MDR SACHSEN - Das Sachsenradio hält trotz  Verlust ungebrochen die Spitzenposition im sächsischen Radiomarkt. MDR JUMP gewinnt und bleibt damit reichweitenstärkster Sender aus dem Osten. MDR SPUTNIK verzeichnet ebenfalls einen Gewinn. Insgesamt hören im MDR-Sendegebiet täglich 81,3 Prozent aller Personen Radio (6,05 Millionen Hörerinnen und Hörer). Das sind die Ergebnisse der neuen Mediaanalyse (ma 2019 Audio I), die heute veröffentlicht wurde.

Nah am Lebensgefühl - Gefragt in der Region

Logo MDR THÜRINGEN - Das Radio
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

MDR THÜRINGEN - Das Radio baut  seine Position als meistgehörtes Programm im Freistaat aus. 541.000 Hörerinnen und Hörer (+47.000) schalten das Programm täglich ein. Das entspricht einer gestiegenen Tagesreichweite von 28,2 Prozent (+ 1,8 Prozentpunkte).

Erneut an der Spitze der sächsischen Hörfunkprogramme liegt mit 24,0 Prozent MDR SACHSEN - Das Sachsenradio. Täglich hören 862.000 (-81.000 Hörerinnen und Hörer, - 3 Prozentpunkte) Menschen die Welle, die damit seit 15 Jahren ungebrochen die Spitzenposition im sächsischen Radiomarkt innehat.

MDR SACHSEN-ANHALT - Das Radio wie wir gewinnt mit 514.000 Hörerinnen und Hörern  37.000 hinzu. Dies entspricht einer Tagesreichweite von 26,7 Prozent (+1,4 Prozentpunkte). Damit belegt die Welle erneut Platz Zwei in Sachsen-Anhalt. Nach Marktanteilen, in denen die Hördauer eingeht, belegt MDR SACHSEN-ANHALT die Spitzenposition. Als unverzichtbare Bestandteile des Alltags beweisen die Angebote damit, wie nah sie mit ihrem vielfältigen und unterhaltsamen Programmen am Lebensgefühl und an den Bedürfnissen der Hörerinnen und Hörer sind.

Verlässliche Orientierung und Einordnung

Logo MDR AKTUELL - Das Nachrichtenradio
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Für seriöse Information und differenzierte Hintergrundberichterstattung entscheiden sich 374.000 Menschen im MDR-Sendegebiet, die täglich MDR AKTUELL - Das Nachrichtenradio einschalten (5,0 Prozent Tagesreichweite). Damit bleibt die Reichweite nahezu stabil.

229.000 Hörerinnen und Hörer (3,1 Prozent Tagesreichweite) in Mitteldeutschland setzen auf die qualitativ hochwertige Kulturberichterstattung von MDR KULTUR. Dabei verliert MDR KULTUR in allen drei Ländern leicht.

Popwelle und Jugendradio beim Publikum beliebt

MDR JUMP Curl mit Logo
Bildrechte: MDR JUMP

MDR JUMP durchbricht die Millionenmarke: In Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen schalten täglich 1,046 Millionen Hörerinnen und Hörer das Programm ein. Das entspricht einer Tagesreichweite von 14,1 Prozent. Bundesweit hören die Popwelle des MDR 1,196 Millionen Hörerinnen und Hörer. Damit bleibt MDR JUMP auch weiterhin der erfolgreichste Sender aus dem Osten.

Das Jugendradio MDR SPUTNIK erreicht täglich in Mitteldeutschland 238.000 Hörerinnen und Hörer. Das sind 3,2 Prozent Tagesreichweite. In Sachsen-Anhalt, wo die Jugendwelle über einige UKW-Frequenzen verfügt, gewinnt MDR SPUTNIK 19.000 Hörerinnen und Hörer hinzu (171.000).  Das entspricht einer Tagesreichweite von 8,9 Prozent (+0,8 Prozentpunkte). Dies ist für MDR SPUTNIK die zweithöchste ausgewiesene MA-Reichweite seit Sendestart.

Klar positioniert

Das Musikprogramm MDR KLASSIK, das ausschließlich über DAB+, Satellit, digital in den deutschen Kabelnetzen und als Livestream im Internet empfangbar ist, bleibt stabil und überzeugt 33.000 Klassikinteressierte, wobei die größte Hörerschaft in Sachsen lebt (30.000 Personen, 0,8 Prozent). Bundesweit hören täglich 58.000 Personen (+ 11.000) MDR KLASSIK.

MDR TWEENS Logo
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Seit dem 3. Dezember 2018 ist mit "MDR TWEENS" ein neues digitales Kinder-Medienangebot des MDR zu hören. Der neue Radiochannel für Kinder zwischen acht und 13 Jahren ist seitdem über DAB+ und im Stream auf mdr-tweens.de empfangbar. Erstmals bietet der MDR damit Kindern im Sendegebiet ein ganztägiges Radioprogramm mit viel Musik, Information, Tipps und Wissenswertem aus ihrer Lebenswelt und der Möglichkeit, selbst mitzureden.

Mit MDR Tweens bietet der MDR nun neben MDR KLASSIK und MDR SCHLAGERWELT ein weiteres exklusives DAB+-Angebot an.

Anmerkungen für die Redaktion:

In der ma 2019 Audio I ist, wie schon zur ma 2018 Audio II, die ma Radio vollständig inkludiert.

Als Konvergenzstudie enthält die ma Audio neben den klassischen Radioangeboten auch Reichweiten für Online-Audio-Angebote, wie Webradios, Musik-Streaming-Dienste und User Generated Radios. Damit ermöglicht sie einen direkten Reichweitenvergleich von klassischem Radio mit Webradio und Online-Audio-Angeboten. In Mitteldeutschland wurden für die ma 2019 Audio I 9.224 Personen deutschsprachige Personen ab 14 Jahre befragt, bundesweit waren es 70. 445 Personen.

Wenn nicht anders ausgewiesen, beziehen sich alle Werte auf die Tagesreichweite Montag bis Freitag sog. klassischer Angebote. Die durchschnittliche Werbestunde bezieht sich auf klassische Angebote Montag bis Freitag, 06.00 bis 18.00 Uhr, in BRD gesamt für deutschsprachige Personen ab 14 Jahre. Alle Reichweitenvergleiche beziehen sich auf die ma 2018 Audio II.

Zuletzt aktualisiert: 27. März 2019, 13:49 Uhr