Basteln Wärmendes und Schönes aus Filz

Draußen ist es kalt – und wir sehnen uns in der Winterzeit nach Wärme und Gemütlichkeit. Da wir gerade so viel Zeit zu Hause verbringen wie noch nie, sollten wir es uns dort so behaglich und schön wie möglich machen. Designexpertin Judith Heinze zeigt, wie mit dem herrlich warmen und weichen Werkstoff Filz in Windeseile Pantoffeln und schöne Dekorationsgegenstände entstehen können.

Filz
Bildrechte: Colourbox.de

Puschen für warme Füße

Was Sie benötigen:

  • Filz
  • Schneiderkreide
  • Stecknadeln
  • Schere
  • Stickgarn
  • optional: Leder oder Heißkleber

Filz-Pantoffel
Bildrechte: Judith Heinze

Zunächst ein Schnittmuster für die Hausschuhe in der richtigen Größe herstellen oder aus dem Internet ausdrucken. Nun Schablonen auf den Filz legen, gegebenenfalls mit Stecknadeln fixieren, Umrisse mit Kreide nachzeichnen. Die vier Filzstücke (zwei Sohlen, zwei Oberteile) ausschneiden.

Anschließend die Sohle und Oberseite der Filzpantoffeln mit Nadel und Stickgarn im dekorativen Kettelstich oder in einem einfachen Stich zusammennähen. Nun können die Sohle mit Heißklebepunkten versehen werden, damit die Filzsohle nicht zu rutschig ist. Oder es können eine Ledersohle (aus der Drogerie) oder Lederreste angenäht werden.

Die entstanden Filzpantoffeln können zum Abschluss verziert, zum Beispiel bestickt werden.

Korb für Hosentascheninhalte und Kleinkram

Filz-Korb
Bildrechte: Judith Heinze

Was Sie benötigen:

  • Filz
  • 1 Teller
  • Schneiderkreide
  • Schere
  • Lineal
  • Lochstanze
  • Lederband

Zunächst legen wir einen großen Teller auf ein Stück Filz und zeichnen den Umriss nach. Je größer der Teller ist, desto größer wird die Schale später.

Nun schneiden wir den Kreis aus. Nun wird der Kreis mit einem Lineal geviertelt und der Bruch mit Kreide markiert. Einen Zentimeter links und rechts von der jeweiligen Markierung wird mit der Lochstanze je ein Loch gestanzt. Die Abstände sollten jedoch im Groben gleichmäßig verteilt sein.

Nun werden die zwei Löcher je mit einem Lederband verschlossen. Man merkt nun, wie sich der Korb formt. Das Filz kann jederzeit wieder aufgeklappt und platzsparend verstaut werden.

Stifterolle – ganz ohne Nähen!

Filzstifte
Bildrechte: Judith Heinze

Was Sie benötigen:

  • Filz
  • Lineal
  • Schneiderkreide
  • Nagelschere
  • Lochstanze

Herumfliegende Stifte gehen schneller kaputt und sorgen für Unordnung. Eine Stifterolle aus Filz ist ganz schnell gemacht. Meine Stifterolle ist 45 cm lang und 25 cm breit. Den Filz je nach Anzahl der Stifte entsprechend zuschneiden. Nun mit einem Lineal etwa 10 cm vom unteren Rand 15 etwa 1,3 cm breite Streifen abmessen und mit jeweils einem Abstand von 1 cm mit einem Kreidestift einzeichnen.

Filzstifte
Bildrechte: Judith Heinze

Das Gleiche in einem Abstand von 5 cm oberhalb nochmals wiederholen. Mit einer kleinen Schere, zum Beispiel einer Nagelschere, die vorgezeichneten kleinen Streifen einschneiden. Bei den ersten Einschnitten die Breite kurz mit einem Buntstift testen. Der Einschnitt darf nicht zu klein und nicht zu groß sein, da die Stifte sich sonst nicht einräumen lassen und bei zu großen Einschnitten schnell wieder herausfallen. Wenn die optimale Schnittlänge bestimmt ist, 15 parallele Schnitte setzen. 

Anschließend in der Mitte der Seiten ein Loch mit der Stanze ausstanzen. Durch diese eine längere Kordel anbringen, mit der die Rolle zugemacht wird.

Viel Spaß beim Nachmachen!

Mehr Basteln

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR um 4 | 13. Januar 2021 | 17:00 Uhr

Ein Angebot von

Mehr zum Thema Familie

Weitere Ratgeber-Themen