Haushaltstipps Wie bekommt man den Grill-Rost sauber?

Den Grill von den verbrannten Fettschichten zu befreien ist keine Sache, die sich schnell erledigen lässt. Und schmierig ist sie außerdem. Aber es gibt Methoden, die sich bewährt haben. Haushaltsexpertin Christiane Grüneberg gibt Tipps.

Ein Grillrost wird mit Backpulverpaste gereinigt 2 min
Bildrechte: MDR/Oliver Gussor

Die gute Nachricht vorweg: Niemand benötigt zum reinigen seines Grillrostes teures Spezialzubehör. Einfache Hilfsmittel aus dem Haushalt reichen völlig aus. Damit der Rost gar nicht erst zu stark verkrustet, sollte bereits beim Grillen ein kleiner Tipp berücksichtigt werden, sagt die Leipziger Hauswirtschaftsmeisterin Irmtraud Dehning: "Den Rost sollte man vorher mit Küchenpapier und etwas Öl einfetten oder mit einer Speckschwarte einreiben, damit das Bratgut, das aufliegt, nicht anhaftet. Es entsteht eine Beschichtung, so wie wir das auch von der Pfanne kennen."

Reinigen mit Asche, Natron oder Kaffeesatz

Sind alle Steaks und Gemüsespieße verputzt, sollte der Grill erst einmal abkühlen, ehe es ans Putzen geht. Dabei kann ja schon mal überlegt werden, womit im Anschluss der Rost gereinigt werden soll. Möglichkeiten gibt es genug, meint Edeltraud Dehning: "Zum Abschmirgeln des Grillrosts können sie zum Beispiel Asche aus der Holzkohle nehmen. Die dann mit Zeitungspapier auftragen, damit lässt sich das Fett abschmirgeln. Natron hat den gleichen Effekt. Es geht darum, mechanisch etwas runterzuholen. Man könnte auch Kaffeesatz nehmen und hinterher alles abspülen und es ist sauber."

Auf einem Grill steht eine Schüssel, ein Glas und eine Tüte Backpulver
Backpulver mit etwas Wasser verrühren, dann die Masse auf einen Lappen oder Küchenpapier geben und damit den Rost reinigen. Bildrechte: MDR/Oliver Gussor

In die Badewanne gehört der Rost nicht

Viele legen den verkrusteten Rost einfach zum Einweichen in die Badewanne. Davon rät die Haushaltsexpertin ab: "Es funktioniert sicherlich. Aber dagegen spricht, dass ich hinterher das Problem habe, Dusche oder Badewanne wieder zu reinigen. Dann habe ich Fettreste drin, die man eigentlich im Bad nicht gebrauchen kann. Und dann muss ich dort wieder schrubben und Chemie einsetzen. Das würde ich nicht empfehlen."

Getrockneter Kaffeesatz auf einem Teller
Kaffeesatz wirkt wie Schmirgelpapier - einfach auf einen Schwamm geben und den Grillrost damit ganz natürlich säubern. Bildrechte: MDR/ Daniela Dufft

Viel zu teuer: handelsübliche Grillreiniger

Aggressive Grillreiniger kosten mehr, sind schädlicher für die Umwelt und Gesundheit, und säubern den Grill nicht besser als einfache Hilfsmittel aus dem Haushalt, argumentiert Irmtraud Dehning. Das Reinigen des Rostes ist kein Hexenwerk und dauert nicht mal fünf Minuten, wenn man weiß, wie es geht.

Am besten ist die "Rasen-Methode"

"Meine Lieblingsmethode: Nach dem Grillen den Rost einfach auf den Rasen legen und über Nacht dort liegen lassen. Am Morgen dann abputzen, mit einer alten Zeitung oder einem Lappen. Erledigt", gibt die Hauswirtschaftsmeisterin den einfachsten Tipp zum Besten.

Gibt es keine Wiese in der Nähe, wird der Rost einfach mit Wasser besprüht und nach dem Abkühlen über Nacht in eine Mülltüte gelegt. Am nächsten Morgen lassen sich die aufgeweichten Speisereste leicht mit einem Topfkratzer oder einer Zeitung abwischen.

Das neue Grillgut einfach auf den verkrusteten Grill zu legen, weil ja ohnehin alles weggebrannt wird, ist keine gesunde Idee. Denn beim Verkohlen entstehen krebserregende Stoffe, die wahrscheinlich niemand freiwillig verspeisen will.

In Zeitung eingewickelter Grillrost wird mit Wasser begossen
Auch eine Variante: Nehmen Sie einfach eine alte Zeitung und wickeln Sie den Grillrost damit ein. Im Anschluss den Grillrost mit der Zeitung nass machen - nutzen Sie dafür ein Gefäß oder eine Sprühflasche. Über Nacht - am besten im Gras - liegen lassen und siehe da - der meiste Dreck bleibt einfach am Zeitungspapier kleben! Bildrechte: MDR/Oliver Gussor

Rund ums Grillen:

Quelle: MDR SACHSEN/cg/in

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | Der Tag | 27. Juli 2021 | 11:00 Uhr

Mehr zum Thema Familie

Weitere Ratgeber-Themen