Steuern Wann werden Rentner doppelt besteuert?

Rente versteuern, obwohl die Renteneinzahlungen schon von versteuertem Einkommen getätigt wurden? Ob eine Doppelbesteuerung gerecht ist, wird zur Zeit in einer Klage vor dem Bundesfinanzhof verhandelt. Unsere Steuerexperten erklären am Mittwochvormittag in der Servicestunde bei MDR THÜRINGEN - das Radio, worum es dabei geht und wie Rentner Einspruch gegen ihren Steuerbescheid einlegen können.

Geldscheine und Münzen liegen auf einem Rentenbescheid
Derzeit warten Betroffene noch auf wegweisende Urteile. Bildrechte: imago/bonn-sequenz

Das Thema erhitzt die Gemüter und beschäftigt inzwischen Gerichte bis in höchste Instanzen. Das Bundesfinanzministerium hält weiter an der Aussage fest: Doppelbesteuerung bei Renten gibt es nicht. Steuer-Mathematiker rechnen anders und kommen dabei durchaus zu dem Ergebnis, dass in manchen Fällen, und diese könnten in den nächsten Jahren zunehmen, doch Rentenanteile besteuert werden, für die Rentenzahlungen von bereits versteuertem Einkommen erbracht worden sind.

Was bedeutet Doppelbesteuerung?

Der Steuerzahler zahlt jeden Monat Geld für die Rente ein. Früher wurden die Rentenbeiträge vom zu versteuernden Einkommen gezahlt. Dafür war die spätere Rente steuerfrei. 2005 wurde das Rentensystem umgestellt. Seitdem werden Rentenbeiträge vom nicht versteuerten Einkommen bezahlt. Stattdessen müssen nun auf die Rente Steuern gezahlt werden. Allerdings wurde das System nicht von einem Tag auf den nächsten umgestellt.

Bis zum Jahr 2040 steigt der Anteil der Rente, der versteuert werden muss, prozentual an. Gleichzeitig steigt der Anteil der Rentenbeiträge, die von der Steuer abgesetzt werden können. Theoretisch darf es dabei keine doppelte Steuerbelastung geben. Es muss also die Summe der gezahlten versteuerten Beiträge gegen die Summe der nicht versteuerten Rente aufgewogen werden.

Theoretisch eine klare Sache, praktisch allerdings sind beispielsweise durch Übergangsfristen oder unterschiedliche Berechnungen die Sachverhalte nicht so klar. Je nach persönlicher Situation kann so ein beträchtlicher finanzieller Schaden entstehen.

Was soll das Urteil klären?

Der Bund der Steuerzahler unterstützt ein Musterklage, über die Mitte Mai vor dem Bundesfinanzhof verhandelt werden soll. Darin geht es exakt um die Frage, wie eine eventuelle Doppelbesteuerung "errechnet" werden kann und ob eine Doppelbesteuerung erlaubt ist.

Mehr zum Thema

Quelle: MDR THÜRINGEN/anz

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Der Vormittag mit Haase und Waage | 21. April 2021 | 11:05 Uhr