Nachrichten & Themen
Mediathek & TV
Audio & Radio

Leben

GesundheitRezepteGartenFamilienlebenLifestyleRechtFinanzenDigitalesMobilität

GebrauchtwarenKleinanzeigen: So verkaufen Sie Ungebrauchtes im Netz

von Hermann-Josef Tenhagen, Finanzexperte

Stand: 25. Januar 2022, 10:30 Uhr

Mit Hilfe von Onlineportalen lässt sich überflüssiger Hausrat zu Geld machen oder Kleider- und Bücherschrank von Überflüssigem befreien. Doch wer als Privatperson etwas im Internet verkaufen möchte, muss einiges beachten. Welche Möglichkeiten gibt es? Wie hole ich am meisten raus? Wie erkenne ich unseriöse Angebote? Finanzexperte Hermann-Josef Tenhagen weiß Rat.

  • Einzelverkauf: Lohnt sich bei guten Stücken und Markenware
  • Online-Versand: Mehr Kundschaft durch Versandoption
  • Schlüsselworte: Achten Sie auf eine korrekte Beschreibung der Ware
  • Bilder: Gute Fotos aus allen Perspektiven schaffen Vertrauen
  • Autoverkauf im Netz: Gebrauchtwagenmarkt boomt wegen des Chipmangels

Der Frühling gilt als Hochzeit der Verkäufer. Einmal, weil zu Weihnachten jede Menge neue Dinge ins Haus gekommen sind, die entweder nicht gebraucht werden oder Altes ersetzen – ein neues Handy zum Beispiel. Seit Generationen gibt es das Phänomen des Frühjahrsputzes, bei dem abgestaubt wird und auffällt, was eigentlich überflüssig ist. In Corona-Zeiten scheint der Drang zum Ausmisten sogar noch größer geworden zu sein.

So werden Sie überflüssige Technik und unerkannte Schätze los

Die wenigsten Teile werden Sie bei "Bares für Rares" erfolgreich verhökern können. Auf dem Flohmarkt stehen ist eine gute Möglichkeit, aber nicht eines jeden Sache. Das Internet bietet aber an dieser Stelle vielfältige und gute Möglichkeiten.

Hinweis zum Verkauf von Technik:  Es gilt die goldene Grundregel, wenn etwas weg soll, dann sofort. Denn Technik wird meist nicht besser und der Preis fällt, wenn sie lange liegt. Dafür sorgen neue Modellreihen, die von den Herstellern in kurzen Abständen auf den Markt gebracht werden.

Online-Versand für mehr Glück beim Einzelverkauf:

Wenn es ein gutes Stück ist, lohnt sich wahrscheinlich der Einzelverkauf. Das können Sie seit Jahren bei Ebay machen oder auch bei der Ebay-Konkurrenz Hood – oder wenn es sich um fair produzierte Waren handelt auch bei Fairmondo. Sogar Zalando ist mit einer eigenen Tochtergesellschaft in die Vermarktung von gebrauchter Kleidung eingestiegen. Auch Autos können Sie über einen Online-Marktplätze wie mobile.de oder autoscout24.de verkaufen.

Am einfachsten für die Abwicklung des Verkaufs ist natürlich, wenn Interessenten das Regal, den Rock oder den Tretroller fürs Kind einfach abholen. Allerdings schränkt das auch die Zahl der Kundinnen und Kunden deutlich ein.

Für mehr potenzielle Kundschaft sorgt die Bereitschaft, das Handy oder das ausrangierte Kinderspielzeug auch zu versenden. Und weil Käuferinnen oder Käufer das Recht auf Misstrauen haben, wählen Sie sichere Bezahlwege. Die meisten Plattformen bieten dafür unterschiedliche Möglichkeiten an. In vielen Fällen können Sie auch Paypal nutzen, aber nicht die Variante "Verkauf unter Freunden", bei der gibt es keinen Schutz.

Tipps für einen erfolgreichen Verkauf:Präsentieren Sie ihr Produkt in vorteilhafter Weise, aber ohne zu flunkern. Dazu gehört es auch, die gebrauchten Kinderschuhe oder das Fahrrad ordentlich zu putzen. Bei Möbeln und Kleidung können Hinweise wie "abzugeben aus einem tierfreien Nichtraucherhaushalt" verkaufsfördernd sein.

Nutzen Sie die richtigen Schlüsselworte. Zum Beispiel: "Neuwertiger Plattenspieler wegen Umzugs in kleinere Wohnung abzugeben". Erklären Sie, dass das Gerät voll funktionstüchtig ist, perfekt seinen Dienst tut und gut gepflegt ist. Wenn Sie die Originalverpackung noch haben, geben Sie das in der Anzeige an und zeigen Sie den Karton mit allen Originalteilen im Bild. Das hilft, Vertrauen zu schaffen. Überhaupt, schießen Sie mehrere Fotos aus allen Perspektiven in möglichst gutem Licht. Und wenn das Produkt einen Mangel hat, fotografieren Sie auch den, damit sich potenzielle Käuferinnen und Käufer einen Eindruck von der Einschränkung machen könne.

Wichtig: Lügen Sie nie!Ergänzen Sie die Beschreibung in jedem Fall mit dem wichtigen Hinweis: "Ich schließe Gewährleistung beziehungsweise Sachmängelhaftung aus." Andernfalls müssten Sie auch als Privatverkäufer zwölf Monate für die Funktionsfähigkeit haften.

Entrümpelung: Ankäufe durch Gebrauchtwarenhändler

Handelt es sich eher um größere Mengen alter Bücher, CDs oder Klamotten, erwägen Sie einen Sammelverkauf an entsprechende Gebrauchtwarenhändler. Es gibt Händler, die ganze Bücherkisten kaufen, aber eben für wenig Geld. Gleiches gibt es auch für Textilien.

Um die Ankäufer zu finden, die aktuell die höchsten Preise für Bücher, CDs oder Technik bezahlen, empfehlen sich Vergleichsportale wie bonavendi.de oder woverkaufen.de. Auf Elektronik spezialisiert ist das Vergleichsportal handyverkauf.net.

Der Gebrauchtwarenmarkt boomt: Wegen des Chipmangels bekommen Sie vor allem für junge Gebrauchtwagen gutes Geld. Bildrechte: imago images/Jochen Tack

Autoverkauf: Goldene Zeiten für Gebrauchtwagen

Und noch ein letzter Tipp: Wenn Sie ein gebrauchtes Auto verkaufen wollen, sind aktuell goldene Zeiten. Der Markt für Gebrauchtwagen, vor allem für jüngere, boomt. Zum einen, weil die Neuwagenproduktion wegen des Chipmangels stockt. Zum anderen, weil der Gebrauchtwagen die perfekte Antwort auf ein E-Auto Dilemma bietet.

Wer sich heute ein E-Auto kaufen will, fragt sich nämlich einerseits, ob die aktuelle Infrastruktur schon ausreicht und zweitens, ob die Technik des eigenen E-Autos nicht in zwei oder drei Jahren schon wieder überholt ist und der Wertverlust damit sehr hoch ausfallen würde.  

Die vorsichtige Antwort auf beiden Fragen ist aktuell der Kauf eines gebrauchten Verbrenners, der den Halter noch preiswert ins neue Zeitalter bringt. Und wen Sie einen solchen zu verkaufen haben, kann sich das derzeit besonders lohnen. 

Unser Experte

Quelle: MDR um 4

Dieses Thema im Programm:MDR FERNSEHEN | MDR um 4 | 25. Januar 2022 | 17:00 Uhr