Blumenzwiebeln Im Herbst an den Frühling denken

Pflanzenexperte René Wadas
Bildrechte: Patrice Kunde

Wer sich im Frühjahr auf dem Balkon oder im Garten an Krokussen oder Narzissen erfreuen will, der muss jetzt die Zwiebeln dafür in die Erde bringen. Frühblüher benötigen eine längere Kältephase, damit sie im Frühjahr rechtzeitig anfangen zu blühen. Pflanzenexperte René Wadas weiß, wie das geht.

Das kleine Einmaleins der Blumenzwiebeln kennt Pflanzenarzt und Gärtnermeister René Wadas. "So lange der Boden noch nicht gefroren ist, können die Knollen gesteckt werden. Das Angebot auf dem Markt ist riesig."

Langes Blühen mit der "Lasagne-Technik" im Pflanzgefäß

Die Blumenzwiebeln müssen nicht immer in die Wiese oder ins Beet. Kübel und Balkonkästen sind ebenfalls für Frühblüher geeignet.

Querschnitt, Blumentopf
Querschnitt eines Pflanzgefäßes mit "Lasagne-Technik" Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Eine langanhaltende Blütenpracht von März bis Juli verspricht dabei die so genannte "Lasagne-Technik". Damit lassen sich im Herbst tolle Gefäße gestalten, die von Frühling bis Sommer blühen. Der Trick dabei ist einfach. "Es werden drei bis vier verschiedene Blumenzwiebelarten, die zu unterschiedlichen Zeiten blühen, schichtweise in ein passendes Gefäß gesetzt. Die größten und am spätesten blühenden Zwiebeln kommen ganz unten rein, die frühesten und kleinsten weiter oben", sagt René Wadas.  

Eine Krokus-Wiese anlegen

Krokusse sind mit die ersten Frühblüher, die nach dem Winter endlich Farbe in den Garten und auf die Wiese bringen. Berühmt sind beispielsweise die Krokuswiesen von Drebach im Erzgebirge, die jedes Jahr aufs Neue staunende Blicke auf sich ziehen.

Die Zwiebeln können mit einer kleinen Schaufel, einem Unkrautstecher oder einer Pflanzhilfe etwa sechs bis zehn Zentimeter tief in die Erde gesteckt werden. Werden die Krokusse in kleinen Gruppen gepflanzt, sehen sie im Frühjahr besonders schön aus. Der Boden sollte durchlässig sein, damit sich keine Staunässe bildet. Zum Schutz vor Wühlmäusen können die Knollen auch in Pflanzschale gepflanzt werden.

Die Frühblüher sollten nach der Blüte nicht gleich sofort abgemäht werden. Die kleinen Pflanzen ziehen sich aus den Blättern ihre Kraft zurück in die Zwiebel. Wenn sie verwelkt sind, kann der erste Schnitt erfolgen.

Quelle: MDR um 4

Unser Experte

René Wadas
Bildrechte: Patrice Kunte

Leben Pflanzenarzt René Wadas

Pflanzenarzt René Wadas

René Wadas ist Deutschlands einziger Pflanzenarzt. Seit 1997 experimentiert der Bestseller-Autor in seiner Pflanzenklinik in Niedersachsen mit biologischen Heilmitteln gegen Schädlingsbefall.

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR um 4 | 19. September 2022 | 17:00 Uhr

Mehr zum Thema Garten

Weitere Ratgeber-Themen