Chatprotokoll Die Kleine Corona-Sprechstunde vom 22. Oktober 2020 zum Nachlesen

Wie viele Menschen sind bereits das zweite Mal an COVID 19 erkrankt? Was kostet ein Schnelltest? Dr. Thomas Grünewald, Infektiologe am Klinikum Chemnitz, hat im Chat Fragen rund um das Thema Corona beantwortet.

Dr. Thomas Grünewald
Dr. Thomas Grünewald ist Infektiologe am Klinikum Chemnitz. Bildrechte: MDR/Hauptsache Gesund
  • Moderatorin: Ca. 21:20 Uhr beginnt der Chat. Wir begrüßen dann Dr. Thomas Grünewald als Experten. Zuvor ist er zu Gast im Studio bei "Hauptsache Gesund".
  • Moderatorin: Und so funktioniert es: Die Fragen erscheinen erst zusammen mit den Antworten des Experten im Chat.
  • Moderatorin: Wir sind gespannt auf Ihre Fragen!
  • Moderatorin: Ich begrüße die ersten Chatter. Fragen können gerne schon gestellt werden.
  • Moderatorin: Noch ist der Experte live in der Sendung zu sehen. Gleich ist er hier im Chat!
  • Moderatorin: Dr. Grünewald ist jetzt auf dem Weg zum Chat. Gleich geht es los.
  • Moderatorin: Es geht los, ich begrüße den Experten!
  • Karin Becker: Wo steckt sich die / der Erste an, der dann die anderen Familienmitglieder ansteckt? Gibt es da irgendwelche Erkenntnisse?
  • Dr. Thomas Grünewald: das sind oft die jüngeren Erwachsenen, die sich auf Reisen oder im Freundeskreis anstecken können und es dann in die Familein hineintragen können
  • Uschi: Müsste ich den Coronatest selbst bezahlen, wenn ich nach Gaststättenbesuch zum Test aufgefordert werde
  • Dr. Thomas Grünewald: ein angeordneter Test wird immer bezahlt
  • Jasper: Guten Abend! Betrifft diese hohe Zahl "Infizierte" oder "Positiv Getestete"? Letztere zeigen selten Anzeichen und fühlen sich "gesund" und auch die Ansteckung ist nicht wissenschaftlich geklärt!
  • Dr. Thomas Grünewald: die gemeldeten Zahlen betreffen zunächst einmal positive Tests ohne ein Zuordnung asymptomatisch oder symptomatisch
  • v.matscha: Wenn mein Ehepartner positiv getestet wurde, muss ich mich dann selbst zum testen melden oder funktioniert das automatisch?
  • Dr. Thomas Grünewald: Sie sind ein sog. Kontaktperson 1. grades, hier kommt das Gesundheitsamt auf Sie zu
  • med2003: Wieviel schwere Verläufe gibt es im Verhältnis zur Gesamtinfektionszahl ?
  • Dr. Thomas Grünewald: das ist von vielen Faktoren abhängig, u.a. vom Alter, der untersuchten Population, der Region und der Demographie in der betreffenden Region. Grundsätzlich gilt: schon mit steigendem Alter steigt auch das Risiko für schwere Verläufe und den Tod an COVID-19
  • renate : Ich bin seit ca. 5 Tagen erkältet. Habe Schnupfen und Husten. Kein Fieber. Ist es ratsam einen Coronatest zu machen?
  • Dr. Thomas Grünewald: einfache Antwort: ja
  • sosiiii: Muss ich mir Sorgen über einen 2. Lockdown machen?
  • Dr. Thomas Grünewald: das ist sicher die letzte Maßnahme , um die Pandemie einzudämmen. Es liegt an uns allen, dies zu verhindern
  • Moderatorin: Es herrscht reges Interesse. Es sind viele Fragen zusammengekommen. Herr Dr. Grünewald beantwortet so viele wie möglich.
  • Moderatorin: Tipp: Es lohnt sich bei den Antworten der anderen Chatter zu schauen - manche Fragen sind dann mit beantwortet.
  • kaka: Hallo. Ich war schon im März an Covid-19 erkrankt. Seitdem ist mein Geruchs- und Geschmacksinn erheblich beeinträchtigt (nur sehr selten rieche ich etwas und manche Dinge die ich esse verursachen Kopfschmerzen). Das ist wirklich belastend. Gibt es hier neue Erkenntnisse wie lange diese Beeinträchtigungen andauern oder ev. schon erste Therapieansätze?
  • Dr. Thomas Grünewald: Therapieansätze außer einem entsprechendem Training, welches sehr sinnvoll ist, leider nein. Sie sollten dahingehend eine spezialisierte Sprechstunde aufsuchen. Wir wissen, dass dieser Zustand mehrere Monate anhalten kann und sich oftmals nur langsam bessert
  • olaf: Wieviel erkrankte gib es die das zweite Mail erkrankt sind ?
  • Dr. Thomas Grünewald: gesichert sind es weltweit sechs Fälle
  • AnneZP: Guten Abend. Ich habe eine Frage zu den Maßnahmen in den Gebieten mit einer Inzidenz über 50 pro 100000 Einwohner. Ich wohne im Erzgebirgskreis!
  • Moderatorin: Liebe AnneZP, die Frage ist nicht mit angekommen.
  • julia: Wieso erfolgen manche Testungen im Mund und andere in der Nase? Wovon ist das abhängig??? Danke!
  • Dr. Thomas Grünewald: beide Testverfahren sind möglich. Sowohl ein Rachenabstrich als auch ein Nase-Rachenabstrich und das sog. Rachenspülwasser ("Gurgelwasser") sind sinnvolle Testmaterialien, wenn die Entnahme richtig durchgeführt wird
  • Moderatorin: Alle Fragen und Antworten gibt es im Anschluss auch im Chatprotokoll zum Nachlesen auf MDR.DE.
  • simone: Guten Abend, was kann man tun um den Körper zu heilen/unterstützen, wenn man an Corona erkrankt ist? Medikamente gibt es ja bisher noch nicht. Vielen Dank!
  • Dr. Thomas Grünewald: wichtig sind: auf eine ausreichende Flüssigkeitsaufnahme achten, adäquat essen, Atemtraining (tiefes Durchatmen trainieren, damit alle Lungenabschnitte belüftet und durchblutet werden), auch Inhalationen können hilfreich sein. Ein umsichtiger, aber nicht übertriebener Einsatz von Schmerzmitteln und fiebersenkenden Präparaten kann ebenso helfen. Wichtig ist, die Alarmsignale nicht zu übersehen: Luftnot (auch schon bei Belastungen), permanentes Fieber, Blaufärbung von Fingern und Lippen
  • hisi: Was halten Sie von Masken mit Kupferfäden? Sind diese Masken wirklich sicherer?
  • Dr. Thomas Grünewald: Kupfer hat zwar eine antibakterielle Wirkung, spielt aber hier keine Rolle
  • Kathi: Was kostet ein schnelltest
  • Dr. Thomas Grünewald: ca. zwischen 8 und 12 € / Test
  • AnneZP: Ich wohne im Erzgebirgskreis und bin jeden Tag mit 15 anderen Menschen die weder zur Familie noch zum Freundeskreis zusammen in einer Einrichtung die mir wieder in den Alltag helfen soll in einer Gruppe. Aber dort sind auch viele andere Leute und Schüler auch welche die mit erkrankten Lehrern und Schülern zusammen waren und doch wieder da sind. Sollte man nicht besser die 2te Welle aussitzen anstatt jeden Tag 6-8 Stunden mit diesen Leuten zu verbringen?
  • Dr. Thomas Grünewald: wenn Sie die Hygieneregeln einhalte kann das tatsächlich machbar sein. Es sollte für solche Einrichtungen auf jeden Fall ein von Gesundheitsamt abgesegnetes Hygienekonzept existieren, was dann auch konsequent eingehalten wird!
  • volker: hallo, mich interessiert besonders welche genauigkeit die Schnelltests von Roche haben, weiterhin gibt es einen Schnelltest mit Gurgelentnahme statt Abstrich und ist es denkbar dass eine kleine Veranstaltung bis 100 Personen mit einem Schnellterst am Eingang der Veranstaltung möglich wird? vielen Dank
  • Dr. Thomas Grünewald: alle Schnelltests sind nicht so genau wie die molekularen (PCR) Tests. Das muss man bei der Anwendung wissen. das Konzept, im Vorfeld einer Veranstaltung die Teilnehmer zu testen, kann das Risiko einer Ansteckung deutlich vermindern, das Risiko ist jedoch nie 0!
  • olaf: Ist das Virus im Schwimmbad aktiv oder hilft das Clorwasser dagegen
  • Dr. Thomas Grünewald: das chlorierte Wasser kann die Vermehrung des Virus eindämmen
  • Moderatorin: Liebe User, Dr. Grünewald ist noch bis 21:45 Uhr im Chat.
  • Ute: Wen man Crohniche Bronchitis mit akuten Reitz Husten und Mundhoelenkrebs hate wäre es da angebracht vom Hausarzt ein Corona Test machen zu lassen und was wuerde es kosten oder ist es bei cronich kranke frei
  • Dr. Thomas Grünewald: wenn sich die Symptome akut verschlechtert haben, auf jeden Fall. Der Test wird bei Symptomen immer von den Krankenkassen übernommen
  • Konny: 1. In China, in der Stadt Quingdao wurden innerhalb von 3 Tagen alle Einwohner wegen 12 Infizierten getestet. Warum gelingt das nicht bei uns. 2. Warum wird in grossen Kaufmärkten nicht mehr so intensiv auf Abstand geachtet und Warum trägt das Personal kaum noch Masken? Gesehen in Erfurt kaufland Erfurt süd-ost
  • Dr. Thomas Grünewald: das frage ich mich auch! Es liegt an uns allen, die Pandemie mit einfachen (wie von Ihnen genannten) Maßnahmen zu begrenzen
  • Voluntas: Wie hoch ist der % Anteil an Corona Infizierte in Bezug auf Rhesus positiv bzw Rhesus Negativ. Ist das ausschlaggebend ?
  • Dr. Thomas Grünewald: nach dem heutigen Kenntnisstand spielt der Rhesus-Faktor (das Rhesus-Blutgruppensystem) keine Rolle für Ansteckung oder Schwere der Krankheit. wir und viele andere sind Kollegen hierzu am Forschen
  • Erika Arndt: Ich habe gehört in Russland gibt es bereits eine Impfung gegen Corona, was ist da dran?
  • Dr. Thomas Grünewald: es gibt einen Impfstoff, der dort auch schon verimpft wird. Leider sind die Daten zur Wirksamkeit und zur Sicherheit nicht so, wie es in D und auch in Europa insgesamt von solchen Impfstoffen vor der Zulassung verlangt wird
  • bienchen: Wie sicher ist Reha-Sport (Herz, Wirblsäule)? Besser mit Maske? Ich möchte nicht darauf verzichten, und ich möchte nicht nur zu Hause hocken (das kann auch nicht gesund sein). Bin 68 Jahre, hatte Herzinfarkt, bin eher aktiv.
  • Dr. Thomas Grünewald: solche Veranstaltungen sollten mit einem geprüften Hygienekonzept verbunden sein, so dass die Teilnehmer geschützt sind. Fragen Sie den Ausrichter auf jeden Fall danach
  • Corona: Danke, dass Sie unsere Fragen beantworten! Ich wüsste gerne, ob Ihnen Beobachtungsstudien bekannt sind, in denen Infizierte mit milden oder ohne Symptome auf mittel- und langfristige Spätfolgen untersucht werden, und zwar inkl. bildgebenden Verfahren, Diagnostik der Funktionsfähigkeit von Organen usw.
  • Dr. Thomas Grünewald: Wir und viele Kollegen machen langfristige Verlaufsuntersuchungen bei COVID-19-Patienten jeglichen Schweregrades, um gerade solche Fragen sicherer beantworten zu können
  • hugoschnackerich: Im Mai positiv getestet. Ist es sinnvoll sich gegen Grippe impfen zu lassen. Wir sind ein Ehepaar eine Person von uns hat Spätfolgen.
  • Dr. Thomas Grünewald: ja, unbedingt. Die Grippe als weitere Erkrankung könnte sonst zu stärkeren Problemen führen
  • Moderatorin: Herr Dr. Grünewald geht in die Verlängerung für einige Fragen. Danke dafür!
  • simone: Wenn man an Corona erkrankt, ab wann haben die meisten Patienten Atemprobleme und ab wann muss man ins Krankenhaus gehen?
  • Dr. Thomas Grünewald: Eine Krankenhauseinweisung ist immer dann sinnvoll, wenn sich der Zustand verschlechtert, Atemnot auftritt, das Fieber nicht nach 3-4 Tagen absinkt oder Schmerzen beim Atmen bestehen. Auch eine Blaufärbung der Lippen kann auf Komplikationen hinweisen
  • meyer3kugeln: Welchen Nutzen bringt das tägliche Inhalieren mit 0,9 prozentiger Kochsalz Lösung zur Vorbeugung einer Corona Infektion?
  • Dr. Thomas Grünewald: es dient der Befeuchtung der Atemwege, was ein genereller Schutzfaktor vor Infektionen der Atemwege sein kann
  • ich: Hallo ich habe unter mein Nicknamen hugoschnackerich eine Frage eingereicht ist diese eingegangen?
  • Moderatorin: Es ist ein Berg an Fragen zusammengekommen. Herr Dr. Grünewald wird nicht alle schaffen. Aber vielleicht hat ein anderer User eine ähnliche Frage gehabt?
  • brieftaube: Sollte ich als lebertransplantierte Anästhesistin im Krankenhaus im Risikogebiet arbeiten gehen?
  • Dr. Thomas Grünewald: derzeit sehe ich ganz Deutschland als "Risikogebiet". Eine adäquate Einhaltung der Hygiene und ein richtiger Einsatz der PSA sollten Ihnen einen guten Schutz bieten
  • Karin Becker: Kälte begünstigt das Virus, Lüften vertreibt es - salopp zusammengefasst. Wenn es kalt draußen ist, trotzdem lüften, z.B. in einem viel besuchten Treppenhaus?
  • Dr. Thomas Grünewald: Das Lüften dient der Verdünnung der Viruskonzentration in der Luft und ist daher sinnvoll
  • onkela: Guten Abend. Jemand wird auf Corona positiv getestet. Die Krankheit hat einen nicht so schweren Verlauf. Ab wann gilt man dann wieder als geheilt und kann so weit möglich am öffentlichen Leben wieder teilnehmen?
  • Dr. Thomas Grünewald: Wenn keine vermehrungsfähigen Viren mehr in den Atemwegen nachweisbar sind. Die ist in der Regel nach 10 - 14 tagen der Fall, kann aber selten auch einmal deutlich länger dauern
  • Moderatorin: Ich bedanke mich für das große Interesse und die vielen spannenden Fragen.
  • Moderatorin: Ein herzliches Dankeschön auch an unseren Experten.
  • Moderatorin: Im Anschluss gibt es das Chatprotokoll auch zum Nachlesen.
  • Brit112: Das Immunsystem der kleinen Kinder sind dich noch lange nicht ausgereift. Ist Covid 19 nicht auch für die Kleinsten gefährlich? Die kleinen Kinder müssen doch geschützt werden! Es gibt so viele hübsche Kinderhalstücher,Schals, Masken. Warum lassen manche Eltern ihre kleinen Kinder ohne jeglichen Schutz rumlaufen und die Eltern dagegen tragen eine Maske?
  • Dr. Thomas Grünewald: Bei Kindern ist u.a. offenbar ein Mechanismus für das Andocken der Viren in den tiefen Atemwegen weniger ausgeprägt als bei Erwachsenen. Das kann eine Erklärung für die in den allermeisten Fällen weniger schweren Verläufe bei Kindern sein. Ganz genau weiß man es aber noch nicht.
  • Coco: Meine Hausärztin hatte beim letzten Arztbesuch eine Maske mit Ventil auf. Bin ich dann überhaupt geschützt falls sie selber infiziert sein sollte? Bei der Untersuchung habe ich ja nur geringen Abstand.
  • Dr. Thomas Grünewald: nur, wenn ein solches Ventil einen zusätzlichen Mund-Nase-Schutz beinhaltet (es gibt hier unterschiedliche Maskentypen)
  • Michael: Meine Mutter wartet seit gut 2 Jahren auf eine Untersuchung im Schlaflabor, Anfang November soll es nun soweit sein. Allerdings ist nun die Sorge wegen Corona groß. Sollte die Untersuchung verschoben werden ?
  • Dr. Thomas Grünewald: wenn die Hygieneregeln richtig eingehalten werden, sollte kein zusätzliches Risiko bestehen
  • Heidi: Ich bin Sängerin in einem professionellem Opernchor in Berlin mit 80 Mitgliedern.Für ein Chorkonzert ohne Abstand sollen wir vorher mit einem PCR Gurgeltest getestet werden. Beim RKI habe ich nichts darüber gefunden. In Österreich gibt es so etwas. Dort wird mit einer speziellen Salz-Zuckerlösung gegurgelt. Bei uns soll das zu hause ohne Kontrolle durch medizinisches Personal mit Leitungswasser geschehen und wird dann in einem Labor ausgewertet.Ist das wirklich sicher?
  • Dr. Thomas Grünewald: richtig durchgeführt, ist dieser Test vollkommen in Ordnung
  • Dr. Thomas Grünewald: An alle einen schönen Abend und alles Gute!
  • Moderatorin: Vielen Dank an den Experten für die vielen beantworteten Fragen.
  • Moderatorin: Ich verabschiede mich von allen und wünsche noch einen schönen Abend. Nächste Woche wird bei "Hauptsache Gesund" wieder gechattet. Bleiben Sie gesund!
  • Weitere Chats zum Nachlesen

    Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | Hauptsache Gesund | 22. Oktober 2020 | 21:00 Uhr

    Ein Angebot von

    Mehr Gesundheit

    Weitere Ratgeber-Themen