Zuschauer fragen - Experten antworten Verbreiten elektrische Händetrockner Aerosole?

Im "Hauptsache gesund"-Chat beantworten Mediziner immer wieder die Fragen der Zuschauer zum Thema Coronavirus. Darunter: Verbreiten elektrische Händetrockner Aerosole? Wieso ist mein Mann erkrankt und ich nicht?

Frau trocknet ihre Hände an einem Handtrockner
Sollte man auf elektrische Händetrockner verichten? Dr. Hauke Walter verrät es. Bildrechte: imago/imagebroker/bail

Die hier ausgewählten Fragen wurden beantwortet von: - Dr. Irit Nachtigall: Krankenhaushygienikerin und Infektiologin am Helios Klinikum Bad Saarow.

- Dr. Thomas Grünewald: Infektiologe und leitet die Klinik für Infektionsmedizin am Klinikum Chemnitz.

- Dr. Hauke Walter: Facharzt für Labormedizin. Er leitet das Medizinische Labor Stendal.

Wieso erfolgen manche Testungen im Mund und andere in der Nase?

Dr. Thomas Grünewald: Beide Testverfahren sind möglich. Sowohl ein Rachenabstrich als auch ein Nasen-Rachenabstrich und das sogenannte Rachenspülwasser ("Gurgelwasser") sind sinnvolle Testmaterialien, wenn die Entnahme richtig durchgeführt wird.

Mein Mann und ich sind 76 und 81 Jahre alt. Frage: Reichen die blauen Mund-Nasenmasken oder sollen wir lieber zum Beispiel beim Einkauf eine FFP 2 Maske tragen?

Dr. Hauke Walter: Jede Maske reicht aus, sofern sie auch Mund und Nase bedeckt. Das Virus kommt in Tröpfchen durch die Luft, die bleiben hängen.

Dr. Hauke Walter, Labormediziner aus Stendal, Brille, weißes Hemd, lange dunkle Haare zum Pferdeschwanz gebunden, steht vor einer weißen Wand.
Dr. Hauke Walter, Labormediziner in Stendal. Bildrechte: privat

Viele Menschen benutzen ihre Maske immer wieder. Ich sah eine Maske 50 Minuten auf Badelatschen liegen, während die Dame Aquafitness machte. Erhöht sich in dieser Zeit die Virenlast? Sie setzte sie danach wieder auf…

Dr. Hauke Walter: Gute Frage. Viren vermehren sich nicht selbst, sie brauchen den Wirt. Wenn eine Maske trocknen kann, während sie nicht benutzt wird, ist es recht ungefährlich, sie wieder zu nutzen. Trockenheit ist der Feind von CoV2.

Können FFP2-Masken "gereinigt" werden? Wie lange können sie benutzt werden?

Dr. Irit Nachtigall: Sie können FFP Masken zuhause nicht wirkungsvoll reinigen. Man kann sie theoretisch in den Backofen tun, aber das schränkt unter anderem die Funktionalität ein, wenn man die falsche Temperatur wählt. Wenn sie zu hoch ist, gehen die Fasern kaputt. Ist sie zu niedrig, stirbt das Virus nicht ab. Aber die Masken sind stabil. Man kann sie also länger nutzen, wenn man sich sicher ist, dass man nicht in der Nähe eines COVID-Patienten war.

Werden eigentlich von den einzelnen Abstrichen Rückstellproben im Labor gemacht? Ich frage, da es Berichte von etlichen "falsch positiven" Tests bei Profifußballern gab.

Dr. Hauke Walter: Nein, das können wir meist nicht machen. Aber in meinem Labor werden alle Proben mindestens doppelt getestet. Wir haben Fehlerraten von 1:100000. Ich glaube, das ist wenig genug.

Was kann ich tun, um mein Immunsystem speziell gegen Corona zu stärken?

Dr. Irit Nachtigall: Man weiß inzwischen, dass eine gesunde Lebensweise hilfreich ist. Besonders schwer betroffen waren bisher Menschen mit Übergewicht und Bluthochdruck sowie Diabetes - alles Erkrankungen, denen man mit gesunder Lebensweise vorbeugen kann.

Wie lange dauert es, bis die ersten Symptome nach einem Kontakt mit einem Infizierten auftreten? Nach wie vielen Tagen kann ich andere Menschen anstecken?

Dr. Hauke Walter: Es dauert zwei bis 14 Tage bis zu den ersten Symptomen, am häufigsten sechs Tage. Etwa zwei Tage vor dem Auftreten der Symptome ist man bereits ansteckend und da sogar am meisten.

Wir sind im Mai positiv getestet worden. Ist es sinnvoll, sich gegen Grippe impfen zu lassen? Wir sind ein Ehepaar, eine Person von uns hat Spätfolgen.

Dr. Thomas Grünewald: Ja, unbedingt. Die Grippe als weitere Erkrankung könnte sonst zu stärkeren Problemen führen.

Wie lange kann man Corona-Erkrankungen nachweisen. Also wenn ich im Februar sehr krank war, kann man Corona jetzt noch nachweisen?

Dr. Irit Nachtigall: Wenn Sie Antikörper entwickelt haben, kann man die im Blut nachweisen. Aber nicht jeder entwickelt Antikörper und bei manchen sind sie auch nach einer Weile nicht mehr nachweisbar.

HG-Chat, Dr. Irit Nachtigall
Dr. Irit Nachtigall ist Krankenhaushygienikerin. Bildrechte: Helios Kliniken Sachsen-Anhalt

Mich würde interessieren, wie mein Mann an Corona erkranken konnte und mein Test aber negativ ausfiel und dass obwohl wir engen Kontakt hatten bzw. haben?

Dr. Hauke Walter: Es gibt offensichtlich Menschen, die sich nur schwer infizieren. Auch gibt es Menschen, die sich infizieren und nicht erkranken und manche von denen entwickeln auch keine Antikörper bzw. haben nur für sehr kurze Zeit nachweisbar Viren in Nase oder Rachen. Warum, weiß derzeit noch niemand genau. Es ist sogar unklar, ob derselbe Mensch nicht später doch schwerer erkranken kann, selbst wenn er zuvor fast nichts gehabt hatte.

Ich war schon im März an COVID19 erkrankt. Seitdem ist mein Geruchs- und Geschmacksinn beeinträchtigt. Das ist wirklich belastend. Gibt es neue Erkenntnisse, wie lange diese Beeinträchtigungen andauern oder gibt es erste Therapieansätze?

Dr. Thomas Grünewald: Therapieansätze, außer einem entsprechenden Training, welches sehr sinnvoll ist, gibt es leider nicht. Sie sollten hier eine spezialisierte Sprechstunde aufsuchen. Wir wissen, dass dieser Zustand mehrere Monate anhalten kann und sich oftmals nur langsam bessert.

Was kann man tun, um den Körper zu unterstützen, wenn man an Corona erkrankt ist?

Dr. Thomas Grünewald: Wichtig sind: auf eine ausreichende Flüssigkeitsaufnahme achten, adäquat essen, Atemtraining (tiefes Durchatmen trainieren, damit alle Lungenabschnitte belüftet und durchblutet werden), auch Inhalationen können hilfreich sein. Ein umsichtiger, aber nicht übertriebener Einsatz von Schmerzmitteln und fiebersenkenden Präparaten kann ebenso helfen.

Wenn man an Corona erkrankt, ab wann muss man ins Krankenhaus?

Dr. Thomas Grünewald: Eine Krankenhauseinweisung ist immer dann sinnvoll, wenn sich der Zustand verschlechtert, Atemnot auftritt, das Fieber nicht nach drei bis vier Tagen absinkt oder Schmerzen beim Atmen bestehen. Auch eine Blaufärbung der Lippen kann auf Komplikationen hinweisen.

Dr. Thomas Grünewald
Dr. Thomas Grünewald leitet die Klinik für Infektionsmedizin am Klinikum Chemnitz. Bildrechte: MDR/Hauptsache Gesund

Wie lange dauert es, bis das Ergebnis von einem PCR-Test aus dem Labor kommt?

Dr. Hauke Walter: Der Test selbst dauert im Labor circa sechs Stunden. Der Rest der Zeit beanspruchen Logistik und Kapazität. Ergebnisse die länger als zwei Tage auf sich warten lassen, sind indiskutabel spät (meine Meinung).

Wie lange können die Coronaviren auf Gegenständen, wie zum Beispiel Zeitschriften, ansteckend bleiben?

Dr. Irit Nachtigall: Das ist je nach Oberfläche sehr unterschiedlich. Aber es gelten immer die Hygieneregeln: Bevor Sie an Ihre Nase kommen, sprich das Virus dort hin bringen können, Hände waschen! Am besten, man fasst sich eh so wenig wie möglich ins Gesicht.

Wie sieht es mit der Verbreitung von Aerosolen mit den elektrischen Händetrocknern auf öffentlichen WC´s aus?

Dr. Hauke Walter: Elektrische Händetrockner waren schon immer Keimschleudern ohne Ende und ich benutze sie nie. Lieber nasse Hände.

Wir werden wöchentlich im Betrieb getestet (Fleischverarbeitung). Es werden Rachenabstriche gemacht und beim Betreten des Betriebes Temperaturmessungen vorgenommen. Wie sicher und sinnvoll sind diese Maßnahmen, wenn ich keine Symptome habe und andererseits die Labore überlastet sind?

Dr. Hauke Walter: Sehr, sehr sinnvoll!! Temperatur messen ist aber nicht ganz so so sinnvoll wie die Tests. Nur weiter so.

Teaserbild Coronavirus Schwerpunkt
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | Hauptsache Gesund | 12. November 2020 | 21:00 Uhr

Ein Angebot von

Mehr Gesundheit

Weitere Ratgeber-Themen