Service | 17.01.2022 Aufräumen: Mehr Ordnung im Haushalt, mehr Platz fürs Leben

Mal gründlich aufzuräumen und auszumisten ist ein gern gefasster Vorsatz zum neuen Jahr. Wie dieses Vorhaben gelingen kann, verrät Aufräumcoach Britta Müller in der Servicestunde.

Eine junge Frau hockt auf einem Bett voller Kleidungsstücke und betrachtet ein T-Shirt 11 min
Bildrechte: Colourbox.de
11 min

Aufräumcoach Britta Müller gibt in der Servicestunde tipps, wie Sie aussortieren, ausmisten, aufräumen und sich von unnötigen, kaputten oder angehäuften Dingen trennen.

MDR THÜRINGEN - Das Radio Mo 17.01.2022 11:50Uhr 11:10 min

https://www.mdr.de/mdr-thueringen/audio-aufraeumen-sortieren-wegwerfen-ausmisten-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio

Das alte Jahr ist um - und wir brauchen Platz für das neue Jahr. Doch bevor Sie jetzt zum Einkaufszettel greifen um aufzuschreiben, was man da mal alles anschaffen könnte, stellen wir die Gegenfrage: Auf was vom "Alten" können wir getrost verzichten? Wie schafft man Platz und Luft zum Leben?

Dass Ausmisten befreiend sein kann, kann fast jeder bestätigen. Aber oft schaut man die Arbeit, weiß nicht, wo anfangen oder hängt viel zu sehr an jeder Erinnerung. Aufräum-Coach Britta Müller sagt: Wenn das Gästezimmer nur noch voll steht und keine Gäste mehr beherbergen kann - ist aufräumen dringend angesagt.

Wo fängt man an?

  • Sinnvoll ist es laut Britta Müller, themenweise vorzugehen: Kleidung, Werkzeuge, Küchenutensilien - oft sind solche Dinge im Haus oder der Wohnung verteilt. Besser ist es hier, nach dem Motto "Familienzusammenführung" gleiches zu gleichem zu sortieren und auch zu sehen, was hat man sehr oft, was kann weg?

Kleiderstücke liegen wild durcheinander.
Wenn es kneift, kann es weg. Selbst wenn Sie irgendwann mal abnehmen, wollen Sie sicherlich neue Kleidung. Bildrechte: Colourbox.de


  • Sortieren in Müllbeutel/Kisten: weg - eventuell - bleibt.
  • "einfache Dinge" zuerst bearbeiten, emotionale Dinge ans Ende stellen - sie sind "Zeiträuber" hier fällt es schwer, auszusortieren
  • Sachen mit Löchern, kaputte Dinge entsorgen - auch im Garten oder in der Garage kann man "ordentliche" Kleidung ohne Löcher tragen
  • praktisches Einräumen / Umdenken für die Zukunft - lieber Sachen in eckige Boxen als in runde Dosen (raubt Platz)
  • im Schrank lieber Sachen hängen

Mann am Kleiderschrank
Hängen die Sachen, brauchen sie weniger Platz und man hat einen guten Überblick. Bildrechte: imago/Westend61

  • Zettel-Chaos z.B. mit Notizbuch begegenen, damit keine einzelnen Zettel rumfliegen
  • Stapelbildung z.B. auf dem Schreibtisch vermeiden; Ordner-Struktur auf dem Computer ausprobieren - alles auf Anfang

Latop auf einem unaufgeräumten Schreibtisch
Wer Ordnung auf dem Schreibtisch hat, kann sich besser konzentrieren, sagt Britte Müller. Bildrechte: imago images / Panthermedia

Infos zur Expertin Britta Müller, die sich selbst "das Aufräumfräulein" nennt, hat Ordnung halten zu ihrem Beruf gemacht. Sie hilft Menschen, sich von Ballast zu befreien und Struktur in ihr Leben zu bringen.

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Der Vormittag mit Haase und Waage | 17. Januar 2022 | 11:05 Uhr

Mehr Lifestyle

Ein Angänger mit zwei schlüsselähnlichen Gegenständen. 5 min
Bildrechte: Alexander Schubert

Weitere Ratgeber-Themen