Servicestunde | 05.05.2021 Start in Fahrrad-Saison mit angezogener Corona-Notbremse

Die Radeltour als Lichtblick im derzeitigen Verbots-Einerlei. Das Frühjahr ist da und die Menschen wollen ihr Geld gern für Fahrräder ausgeben. Wie Sie jetzt an ein neues Rad kommen, besprechen wir in der Servicestunde beim MDR THÜRINGEN - Das Radio am Mittwoch ab 11 Uhr.

Logo MDR 10 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Bei aktuell hohen Inzidenzen ist inzwischen auch der kontaktlose Fahrradkauf im örtlichen Fahrradhandel wieder verboten. Click & Collect hieß das Zauberwort, mit dem man zumindest ein bezahltes Fahrrad am Laden abholen durfte. Erfurts Fahrradhändler Frank Derer erläutert die Situation der Branche, wie Fahrradfreunde jetzt noch an Service und Ersatzteile kommen und welche Räder im zweiten Lockdown-Frühling super gefragt sind.

Was ist im Moment erlaubt?

Wir dürfen nur die Werkstatt öffnen und dürfen nur bestellte Räder abholen lassen. Das muss vor dem Laden passieren, an der frischen Luft. Ansonsten sind die Fahrradgeschäfte zu.

Kundin und Verkäufer in Fahrradladen
Manche Händler haben noch Vorräte, andere fürchten Lieferengpässe. Bildrechte: imago/Westend61

Wie kann man aktuell ein Rad kaufen?

Meistens geht dem Kauf eine telefonische Beratung voraus. So erfahren wir von den Kunden, was sie wollen und sie erfahren, was wir haben. Wir können telefonisch und per E-Mail beraten, was natürlich ein bisschen aufwendiger und umständlicher ist. Wir haben auch Kunden, die vor einigen Wochen ein Rad bestellt haben. Im Moment sind wir bei sechs bis acht Wochen Lieferzeit oder mehr. Danach wird eine Probefahrt am Laden organisiert.

Wie sieht es mit Fahrradlieferungen aus?

Die meisten Händler sind derzeit noch gut mit Ware bestückt und haben Nachlieferungen in Aussicht. Es kann aber z.B. durch die Probleme im Suezkanal passieren, dass wir gegen Ende des Jahres Probleme bekommen - speziell mit Shimano. Das heißt, dass ich auf Räder, die für Ende des Jahres 2021 oder für 2022 angedacht sind, wahrscheinlich ein halbes oder ein Jahr länger warten muss. Trotzdem macht es keinen Sinn mit einer möglichen Bestellung zu warten - denn es läuft wie eine "Warteschlange". Wer zuerst bestellt, wird zuerst beliefert, wenn es wieder funktioniert.

Fahrrad fahren
Fahrradurlaub war im vergangenen Jahr sehr gefragt. Bildrechte: IMAGO / Westend61

Im vergangenen Jahr gab es einen regelrechten Fahrrad-Boom. Wie sieht das 2021 im Frühjahr aus?

Wir haben dieses Jahr eine besondere Situation. 2020 hatte die Radbranche den Zuwachs schlechthin, mit Zuwächsen von über 30 bis 35 Prozent. Ich vermute, dass wir uns irgendwo zwischen den Werten von 2019 und dem Rekordjahr 2020 einpendeln. In unserem Laden verkaufen wir viele Mountainbikes. Stark gestiegen ist aber generell die Nachfrage nach E-Bikes und den geförderten Lastenrädern.

Ein Mann fährt mit einem Lastenrad
Für Lastenräder gibt es Förderung. Bildrechte: imago images/photothek

Welche Tipps können Sie uns für den Kauf eines E-Bikes geben?

Man sollte sich fragen:

  • Was möchte ich damit machen (Einsatzzweck)
  • Wo möchte ich damit hinfahren
  • Auf welchen Wegen möchte ich mich bewegen (Offroad? Straßenverkehr)
  • Will ich ein sportliches Rad (wenig Gewicht/Ausstattung)

Pedelec zum Ausleihen.
Ich möchte schnell vom Bahnhof in die Stadt kommen... Bildrechte: imago images / Lichtgut

Es gibt verschiedene Varianten der Motorisierung für verschiedene Ansprüche. Rund 95 Prozent der E-Bikes haben Bosch-Motoren verbaut. Sehr viele Händler können einem also weiterhelfen, wenn man Hilfe oder Service braucht. Der Trend geht auch dazu, das Rad vom Profi checken zu lassen und einmal im Jahr durchprüfen zu lassen. Da helfen bei den E-Bikes dann die Mechatroniker. Neben den Bosch-Motoren gibt es noch Brose, Shimano, Yamaha oder Panasonic als Varianten.

junge Frau im Fahrradgeschäft 3 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

MDR THÜRINGEN JOURNAL Mi 10.03.2021 19:00Uhr 02:55 min

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

Wie läuft der Werkstattbetrieb im Lockdown?

Das ist für alle etwas komplizierter geworden. Wir haben beispielsweise auf der Website eine Hotline zur Werkstatt. Wer jetzt ein Problem mit seinem Rad hat, dem wird in den nächsten zwei Wochen geholfen. Man holt sich also einen Termin und bringt das Rad. In der Regel ist es nach 48 Stunden fertig. Die Auflagen sind aktuell: Es darf nur eine Person in die Werkstatt.

Infos zum Experten Frank Derer ist Fahrradhändler in Erfurt

Quelle: MDR THÜRINGEN/ifl

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Der Vormittag mit Haase und Waage | 05. Mai 2021 | 11:10 Uhr

Mehr aus dem Bereich Mobilität

Weitere Ratgeber-Themen