Ab 1. Juli 2021 Fragen und Antworten zur neuen Thüringer Corona-Verordnung

Seit 1. Juli 2021 gilt in Thüringen eine neue Corona-Verordnung. Welche Kontaktbeschränkungen gelten? Was ist mit der Maskenpflicht? Und muss ich mich testen lassen, wenn ich schon genesen oder geimpft bin? Thomas Becker, der Redakteur für Hörerfragen, klärt die wichtigsten Fragen zur neuen Verordnung.

Welche Kontaktbeschränkungen gelten?

Wanderer halten Abstand
Bildrechte: MDR THÜRINGEN/Heinz Diller

Streng genommen keine. Es sind nur noch Empfehlungen, die Verordnung mahnt nur noch, zum Beispiel bei den Abständen, wenn sich bis zu zehn Personen treffen oder zwei Haushalte: "Wo immer möglich und zumutbar, ist ein Mindestabstand von wenigstens 1,5 Metern einzuhalten." Durch die Branchenregelungen bzw. die sich daraus ergebenden Hygienekonzepte, nimmt die Empfehlung aber - z.B. in Gaststätten - durchaus verpflichtenden Charakter an, aber zehn Personen aus zehn verschiedenen Haushalten an einem Tisch plus Geimpfte und Genesene sollten eher selten erreicht werden.

Was ist mit der Maskenpflicht?

Frau mit Atemschutzmaske steig in einen Linienbus.
Bildrechte: imago images/Westend61

Es gilt der Grundsatz: Qualifizierte Masken in allen Räumen, die öffentlich zugänglich sind oder in denen Publikumsverkehr besteht. Selbstgenähte Mund-Nasen-Bedeckungen sind im Alter zwischen 6 und 16 erlaubt, darunter gibt es weiterhin keine Maskenpflicht.

Muss bei körpernahen Dienstleistungen eine FFP2-Maske getragen werden?

Einem Mann wird warmer Wachs auf die Achseln aufgetragen
Bildrechte: IMAGO

Nein, es reicht auch eine qualifizierte, also eine OP-Maske zum Beispiel. Ist das nicht möglich, muss der Kunde einen Test machen.

Brauche ich noch einen Test beim Friseur?

Familienbetrieb Brückner, drei Generationen Frisöre in Gera
Bildrechte: MDR/Grit Hasselmann

Nur dann, wenn die Maske nicht durchgehend getragen werden kann.

Sind weiter Infektionsschutzkonzepte nötig?

Menschen stehen 2020 mit Abstand in einer Kirche.
Bildrechte: IMAGO / Karina Hessland

Ja, und zwar immer dann, wenn es in die Öffentlichkeit geht, Stichwort Branchenregeln. Es sind auch weiterhin verantwortliche Personen zu bestimmen.

Gibt es noch eine Testpflicht?

Corona-Test
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Ja, aber nur in wenigen Fällen und dann auch nur in geschlossenen Räumen. Konkret benennt die Verordnung körpernahe Dienstleistungen, wenn keine Maske getragen werden kann, bei Chor- und Orchesterproben, wo getanzt wird und in Prostitutionsstätten. In Pflegeheimen müssen sich Besucher ebenfalls testen lassen. Die Pflicht entfällt, wenn die Inzidenz unter 35 liegt (derzeit in allen Thüringer Kreisen und kreisfreien Städten) und die zu besuchende Person ist geimpft oder genesen.

Müssen sich Geimpfte und Genesene testen lassen?

Ein junger Mann wird geimpft
Bildrechte: dpa

Wenn in bestimmten Situationen oder Bereichen Tests vorgeschrieben sind, dann reicht stattdessen bei Geimpften und Genesenen der entsprechende Nachweis.

Wo ist eine Kontaktnachverfolgung vorgeschrieben?

Ein QR Code der Luca App
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Immer dann, wenn sich Gäste und Besucher von Einrichtungen in geschlossenen Räumen aufhalten. Explizit genannt sind hier Dienstleistungen, Freizeit- und außerschulische Bildungsangebote von der Fahr- bis zur Musikschule, bei gewerblichen Übernachtungen, Gaststätten, Diskotheken, Clubs, Bordellen, Spielhallen, bei Veranstaltungen und im Sport.

Gibt es Beschränkungen bei privaten Feiern?

junge Menschen die zusammen trinken
Bildrechte: imago images / Westend61

Ja, aber nur geringe. Nicht-öffentliche Veranstaltungen wie Hochzeiten oder Abibälle sind möglich, bei Teilnahme von bis zu 70 Personen im Freien und 30 Personen in geschlossenen Räumen sind sie völlig unproblematisch. Werden es mehr Personen, ist mit fünf Werktagen Vorlauf eine Anzeige beim Gesundheitsamt nötig. Um eine digitale Kontaktdatenerfassung mit Apps etc. wird gebeten.

Welche öffentlichen Veranstaltungen sind möglich?

Traditioneller Abibal
Bildrechte: dpa

Es gelten keine grundsätzlichen Verbote mehr. Allerdings gibt es eine Anzeigepflicht mit fünf Werktagen Vorlauf. Öffentliche Großveranstaltungen, bei denen mehr als 1.000 Personen unter freiem Himmel bzw. 500 Personen in geschlossenen Räumen erwartet werden, ist sogar ein Antrag nötig. Dieser ist zehn Werktage vor dem Termin bei den örtlichen Behörden einzureichen. Ansonsten gilt: digitale Kontaktnachverfolgung sowie Maskenplicht auf den Gängen usw. nicht aber am Sitzplatz. Was Kinos und Theater betrifft, muss nicht jede einzelne Aufführung angemeldet werden, hieß es heute aus dem Gesundheitsministerium, die Branchenregelungen werden aktuell angepasst und dann auf der Seite des Ministeriums veröffentlicht.

Ist Sport erlaubt?

Fußarbeit beim Jogging
Bildrechte: Colourbox.de

Grundsätzlich ja, dabei muss auch keine Maske getragen werden. In Innenräumen (Turnhallen) sind Kontaktnachverfolgung und ein Test erforderlich, auch bei den Übungsleitern.

Sind Sammeltaxis erlaubt?

Ein Taxi zwischen anderen Autos.
Bildrechte: Colourbox.de

Da es keine vorgeschriebenen Kontaktbeschränkungen mehr gibt, gibt es auch keine Beschränkungen der Personenanzahl mehr. Qualifizierte Masken sind Pflicht. Um die Taxis oder Shuttles mit einzuschließen, wurde in der Verordnung der Begriff "öffentlichem Personenverkehr" gewählt und nicht ÖPNV.

Was ändert sich, wenn Landkreise über bestimmte Inzidenzwerte rutschen?

Auf einem Schild weißt ein Pfeil nach links. Darüber steht "Zum Test".
Bildrechte: MDR/Fabian Frenzel

Dann gilt wieder das, was wir schon kennen. Analog zur ausgelaufenen Bundesnotbremse sind die Zahlen 35, 50 und 100 relevant. Werden diese in einem Landkreis überschritten, treten erneut Einschränkungen, die aber nur zum Teil genau definiert sind. Es ist von "Schutzmaßnahmen" die Rede in der Verordnung, die sich aber an bereits bekannten Dingen orientieren werden bezüglich der Kontaktbeschränkung, der Testpflicht usw.

Orchesterprobe 2 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

MDR THÜRINGEN JOURNAL Mi 30.06.2021 19:00Uhr 01:57 min

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

Mehr aus der Rubrik "Der Redakteur"

Thomas Becker
Bildrechte: MDR/Christoph Falkenhahn

Quelle: MDR THÜRINGEN

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Der Redakteur in "Ramm am Nachmittag" | 01. Juli 2021 | 15:20 Uhr