Nachrichten & Themen
Mediathek & TV
Audio & Radio

Leben

GesundheitRezepteGartenFamilienlebenLifestyleRechtFinanzenDigitalesMobilität

Süßes aus Löwenzahn & FliederRezept für Sirup aus Blüten: Wie Sie den Frühling konservieren

von Daniela Posern, Einkoch-Expertin

Stand: 16. Mai 2022, 11:01 Uhr

Der Frühling gilt als die schönste Zeit des Jahres. Mit Sirup aus Blüten kann er konserviert werden. Ein Sirup aus Fliederblüten gibt Sekt oder Limo das frühlingshafte Etwas. Mit goldenem Löwenzahn-Honig auf dem Butterbrötchen startet jeder Tag mit Sonne. Wie Sie Flieder und auch Löwenzahn zu süßem Sirup verarbeiten, zeigt Ihnen Einkoch-Expertin Daniela Posern.

Der Frühling ist da, überall platzen Knospen auf und hüllen die Welt in einen betörenden Duft. Eine wundervolle Jahreszeit für alle Genussmenschen – es sei denn, die Pollen setzen Ihnen zu. Ganz allergenfrei sind die duftenden Erzeugnisse, die Einkoch- und Genuss-Expertin Daniela Posern herstellt. Die Zutaten dafür gibt es an jeder Ecke, die Zubereitung ist das, was man "meditativ" nennen kann.

Löwenzahnhonig/Löwenzahn-Sirup

Für unseren Löwenzahnhonig, der gar kein echter Honig ist, musste keine Biene schuften, dafür ist das Blütensammeln und -zupfen durchaus eine Fleißarbeit. Geschmacklich ist er aber allemal eine vegane Alternative zu Honig und kann ebenso verwendet werden.

Für ca. 5 kleine Gläser benötigen Sie:

Frisch gesammelter Löwenzahn eignet sich am Besten. Bildrechte: MDR/Daniela Posern

  • ca. 250 g Löwenzahnblüten ohne Stiel
  • 1 kg Zucker
  • 1 Liter Wasser
  • 1 Bio-Orange
  • 1 Bio-Zitrone

Zubereitung

Blüten an einem sonnigen Tag sammeln, möglichst fernab vom Autoverkehr, eventuell Krabbeltiere abschütteln. Blütenblätter von den grünen Teilen der Blüte zupfen. Mit dem Wasser und der in Scheiben geschnittenen Orange ca. 10 Min. kochen. Dann den Sud abdecken und 24 Stunden ziehen lassen. Den Topfinhalt durch ein Mulltuch abseihen, diesen dann gemeinsam mit Zucker und Zitronensaft aufkochen. Die Flüssigkeit sollte bis auf ca. die Hälfte eingekocht werden. Wichtig: Zwischendurch immer wieder Konsistenz prüfen. Wenn man 1 TL auf einen kalten Teller gibt und eine Trennlinie ziehen kann, ist er fertig. Jetzt nur noch die Flüssigkeit heiß in sterilisierte Gläser abfüllen.

Das Butterbrot mit unserem Löwenzahn-Honig bestreichen – so kann der Morgen beginnen. Bildrechte: MDR/Daniela Posern

Flieder-Sirup

Beim Sirup aus Fliederblüten geht alles ein wenig flotter, und das Ergebnis ist dennoch blumig-frühlingshaft-frisch und gibt jeden Sekt und jeder Limo das gewisse Etwas.

Für ca. 5 Fläschchen à 200 ml benötigen Sie:

Für den Sirup können Sie frisch geschnittenen Flieder in allen Farben verwenden. Bildrechte: MDR/Daniela Posern

  • ca. 6 Fliederdolden
  • 500 g Zucker
  • 1 Liter Wasser
  • 1 Päckchen Zitronensäure-Pulver
  • 1 Bio-Zitrone

Zubereitung

Flieder nicht waschen, nur leicht abschütteln, um tierische Gäste zu vertreiben. Die Blüten von den Stielen in ein verschließbares Glas oder in einen Topf zupfen, mit Wasser aufgießen, Zitrone in Scheiben und Zitronensäure zugeben. Mischung mindestens 2 Tage in kühler Umgebung durchziehen lassen. Dann die Mischung durch ein Mulltuch oder sehr feines Sieb abseihen/auspressen. Nun nur noch den Sud mit dem Zucker aufkochen, bis sich dieser gelöst hat. Ab damit in sterilisierte Flaschen. Viel Spaß beim Nachmachen!

Einen Schuss Sirup mit Wasser oder Sekt auffüllen – so schmeckt der Frühling. Bildrechte: MDR/Daniela Posern

Unsere Expertin

Leckeres aus der Natur

Quelle: MDR um 4, Daniela Posern

Dieses Thema im Programm:MDR um 4 | 16. Mai 2022 | 17:00 Uhr