Einfach und gesund So lecker kann Abnehmen sein

Christian Henze macht Appetit auf gesunde Rezepte, die beim Abnehmen helfen. Der Sternekoch kombiniert sein Wissen und Erfahrungen mit dem Kochen und erklärt, wie man bei bewusster Ernährung schlank bleiben und werden kann.

Ei im Glas mit Staudensellerie und Parmesancreme

Zutaten für 2 Personen

  • 3 Stangen Staudensellerie (120 g)
  • 100 g Salatgurke
  • 3 EL Weißweinessig (30 ml)
  • 1½ EL gutes Olivenöl (15 ml)
  • Salz
  • Schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • 2 Bio-Eier (Größe M)
  • 2 EL Rotes Pesto aus dem Glas (20 g)
  • 50 g Naturjoghurt (3,5 % Fett)
  • 30 g Parmesan am Stück
  • 2 EL Schnittlauchröllchen

Zubereitung

Staudensellerie putzen und in etwa 5 mm kleine Würfel schneiden. Gurke waschen und ungeschält ebenfalls etwa 5 mm klein würfeln. 1 EL Essig, Öl, etwas Salz und Pfeffer zugeben und vermengen.

Schlank geht auch anders
Bildrechte: MDR/Jens Trocha

Rechtzeitig etwa 2 l Wasser in einem Topf aufkochen. Restlichen Essig und etwas Salz zugeben, nicht mehr kochen lassen. Mit einem Löffel das Wasser kräftig verrühren, sodass ein Strudel entsteht. Eier einzeln in Tassen aufschlagen, mittig in den Wasserstrudel gleiten lassen und 3–4 Minuten pochieren. Herausnehmen und kurz abtropfen lassen.

Inzwischen Pesto mit Joghurt glatt rühren. Parmesan fein reiben und untermengen.

Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Den Staudensellerie-Gurkensalat in zwei Gläser füllen und darauf je ein pochiertes Ei setzen. Parmesancreme darauf geben und mit Schnittlauch bestreuen.


Butter-Chicken mit Gurken-Zucchini-Raita

Zutaten für 2 Personen

Für das Chicken

  • 300 g Hähnchenbrustfilet ohne Haut
  • Meersalz
  • Schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • 1 mittelgroße Zwiebel
  • 3 Knoblauchzehen
  • 20 g Butter
  • 1½–2 EL milde Tandoori-Paste (15–20 g; alternativ z. B. rote milde Currypaste)
  • 80 g passierte Tomaten

Für die Raita

  • 150 g Salatgurke
  • Meersalz
  • 1 junge Zucchini (120 g)
  • 150 g griechischer Naturjoghurt (10 % Fett)
  • 2 EL gutes Olivenöl (20 ml)
  • ½ TL abgeriebene Biozitronenschale
  • 1 EL Zitronensaft (10 ml)
  • 10 Minzeblätter

Zubereitung

Für das Chicken das Hähnchenfleisch abbrausen, trocken tupfen, quer in dünne Scheiben schneiden und mit Salz und Pfeffer würzen. Zwiebel und Knoblauchzehen schälen und fein würfeln. Butter in einer Pfanne erhitzen und das Hähnchenfleisch mit Zwiebeln und Knoblauch darin etwa 5 Minuten anbraten. Tandoori-Paste unterrühren, kurz anrösten, dann passierte Tomaten zugeben und 5–8 Minuten bei niedriger Hitze dick einkochen. Vom Herd nehmen und nochmals abschmecken.

Schlank geht auch anders
Bildrechte: MDR/Jens Trocha

Inzwischen für die Raita die Gurke waschen, längs halbieren, entkernen und ungeschält fein würfeln. Mit 5 g Salz vermengen und 5 Minuten ziehen lassen.

Währenddessen die Zucchini waschen und in sehr kleine Würfel schneiden. Joghurt mit Öl, Zitronenschale und -saft verrühren. Minze in feine Streifen schneiden und mit den Zucchiniwürfeln unterheben. Gurkenwürfel gut ausdrücken und ebenfalls zugeben. Mit Salz abschmecken.

Das noch leicht warme Butter-Chicken auf zwei große Schalen verteilen und mit Raita genießen.

Guten Appetit!

Mehr Rezepte

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR um 4 | 04. Dezember 2020 | 17:00 Uhr

Mehr Rezepte

Weitere Ratgeber-Themen